Fortinet verkündet Vereinbarung über Akquisition von Meru Networks

Akquisition soll Fortinets sichere Wireless-Lösungen unterstützen, die Anzahl von Enterprise-Kunden erhöhen und den Gesamtzielmarkt erweitern
(PresseBox) (München/Sunnyvale, ) Fortinet (NASDAQ: FTNT), globaler Marktführer im Bereich High-Performance-Cybersecurity-Lösungen, und Meru Networks (NASDAQ: MERU), ein führender Anbieter intelligenter WLAN-Netzwerke, gaben die Vereinbarung der Akquisition von Meru Networks durch Fortinet bekannt. Die Übernahme unterstreicht Fortinets Vision einer sicheren Wireless-Technologie und die Konzentration auf das Unternehmenswachstum. Zudem wird dadurch das Lösungsportfolio der Firma erweitert. Fortinet möchte zukünftig den 5 Milliarden Dollar schweren Enterprise-WLAN-Markt mit integrierten und intelligenten, sicheren Wireless-Lösungen adressieren.

Gemäß der Nachfrage nach umfassender Sicherheit für kabelgebundene und kabellose Netzwerke sowie Geräte verkündet Fortinet zudem die Veröffentlichung eines neuen FortiGuard Mobile Security Subscription Service für den Schutz von Mobilgeräten und Applikationen im Unternehmensumfeld.

Denn nach Aussagen Fortinets sind die einfache und effiziente Implementierung, Flexibilität und Skalierbarkeit Faktoren, die WLAN-basierende Lösungen begünstigen. Neben diesen Faktoren unterstützt das Bring your own Device (BYOD)-Konzept Endnutzer mit komfortablen Anschlussmöglichkeiten und mehr Effizienz bei der Arbeit. Das gilt besonders für Endnutzer, die sichere Zugriffe auf ihr Unternehmensnetzwerk verlangen, unabhängig vom Standort. Unternehmen jeder Größe gehen vermehrt dazu über, WLAN in ihr Geschäft einzubinden. Jedoch ruft die Erweiterung des Netzwerks auf unbekannte und nicht vertrauenswürdige mobile Geräte signifikante IT-Security-Risiken hervor, darunter gefährliche Cyberbedrohungen, mit denen Unternehmen derzeit konfrontiert werden. Fortinets innovative Konvergenz von Security und Wireless erzeugt eine erweiterte, integrierte, sichere Netzwerkstruktur, die Kunden einen spürbaren Sicherheitsmehrwert bietet, und es ihnen ermöglicht, Daten bei der Übertragung zu schützen und gleichzeitig das Netzwerk und die Geräte effizient zu verwalten.

Fortinets bewährte Lösungen im Bereich Security-WLAN, unter anderem der sichere FortiAP Wireless Access Point und die in FortiWiFi integrierten Security-Appliances für Unternehmenszweigstellen und kleine Unternehmen, waren die am schnellsten wachsenden Produkte im Portfolio des Unternehmens. Hinzu kommen nun die intelligenten WLAN-Lösungen von Meru, durch die Anwender ortsunabhängig noch sicherer und unterbrechungsfrei arbeiten können. Auch kann Fortinet nun eine hohe Performance in Umgebungen anbieten, die eine hohe Kapazitätsauslastung und eine hohe Dichte von Wireless-Anwendern haben - z.B. in Firmen, im Bildungswesen, im Gesundheitswesen und im Hospitality-Sektor.

Merus umfassendes Lösungspaket beinhaltet:

- Access Points, die drahtlose Anschlussmöglichkeiten liefern, um Daten-, Sprach- und Video-Anwendungen mit optimierter Leistung, geringer Latenz und hoher Zuverlässigkeit zu versorgen.
- Controller, die den drahtlosen Verkehr auf den Access Points und den Client-Geräten optimieren, um die erfolgskritischen Unternehmensanforderungen in puncto drahtloser Konnektivität zu erfüllen.
- eine SDN-Technologie, die es der WLAN-Systemsoftware ermöglicht, drahtlose und drahtgebundene LANs nahtlos zu verwalten und abzusichern. Hinzu kommt die effiziente Versorgung WLAN-fähiger Endgeräte.
- Cloud- und virtuelle Wireless-Controller und -Appliances, die bei der Bereitstellung und Skalierung von Drahtlosarchitekturen eine beispiellose Auswahl und Flexibilität bieten - sei es in Rechenzentren oder in einer Private Cloud-Umgebung.

"Die Akquisition von Meru Networks spiegelt unsere Vision von kombinierter starker Netzwerksicherheit und Konnektivität wider", erklärt Ken Xie, Gründer, Chairman und CEO von Fortinet. "Wir erwarten, dass dies unsere Innovationen beschleunigen wird, insbesondere durch die Bereitstellung neuer Lösungen und Services, mit denen Unternehmen aller Größen drahtlose und drahtgebundene Netzwerke in einer mobilen Ära einsetzen, verwalten und absichern können. Wir glauben, dass die Erweiterung unserer marktführenden End-to-End-Sicherheitsplattform unser Wachstum steigern wird und dass Kunden und Partner weltweit von der Plattform profitieren werden."

In einer separaten Pressemeldung kündigte Fortinet die Markteinführung des neuen FortiGuard Mobile Security Subscription Service an. Dieser Service wird in die branchenführenden FortiGate Security-Appliances integriert. Fortinet hat den Service zum Schutz von mobilen Geräten in Unternehmen entwickelt, vor allem für BYOD-Szenarien. Ergänzend zur Meru-Übernahme stärken die FortiGuard Mobile Security Subscription Services die Lösungsplattformen von Fortinet. Diese Kombination schützt geschäftskritische Daten von Unternehmen in drahtgebundenen und drahtlosen Umgebungen.

Die Akquisition von Hersteller Meru Networks bedeutet auch, dass dessen erfahrenes Forschungs- und Entwicklungsteam Fortinet dabei unterstützen wird, Strategien zur Absicherung und zum Management von drahtgebundenen und drahtlosen Geräten (auch an jedem Zugangspunkt zum Netzwerk) zu entwickeln.

Außerdem ergänzt das Meru-Portfolio von mehr als 33 bereits gültigen und 35 angemeldeten Patenten die über 210 Patente weltweit gültigen Patente von Fortinet bei 165 laufenden Patentanträgen. Von den Innovationen werden somit 14.000 Meru- und 210.000 Fortinet-Kunden weltweit profitieren.

"Die Kombination von Fortinet und Meru wird unsere allgemeine Position im Enterprise Wireless-Markt stärken. Wir adressieren hier speziell die Anforderungen von CIOs, die sichere, unterbrechungsfreie Konnektivität für ihre mobilen Endnutzer liefern müssen", kommentiert Dr. Bami Bastani, Präsident und CEO von Meru Networks. "Die Meru-Technologie und Merus Position als einziger Anbieter ONF-zertifizierter drahtloser SDN-Lösungen, kombiniert mit Fortinets Core-, Edge- und Access Security-Lösungen, werden unseren Vertriebsteams und Channel-Partnern ein breiteres Lösungsportfolio zur Verfügung stellen."

Gemäß der Vereinbarung wird Fortinet 1,63 Dollar je Meru-Aktie zahlen, insgesamt ein Eigenkapitalwert von rund 44 Millionen Dollar für die Transaktion.

Die Akquisition wird voraussichtlich im dritten Quartal des Kalenderjahres 2015 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen. Fortinet erwartet, dass die Transaktion keinen materiellen Einfluss auf Rechnungsstellungen, Umsätze, Betriebsgewinnspannen und die Nicht-GAAP-Profitabilität für das Gesamtjahr 2015 haben wird. Sobald die Transaktion beendet ist, wird Fortinet die Leitung von Meru übernehmen und weitere finanzielle Details in den Finanzergebnissen des zweiten Quartals 2015 zur Verfügung stellen. Vor dem Abschluss werden Fortinet und Meru weiterhin als getrennte Unternehmen operieren.

Meru wurde 2002 gegründet und schloss seinen Börsengang im Jahr 2010 ab. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, CA, und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter weltweit. Zum Ende des Geschäftsjahres 2014 gab Meru einen Umsatz von 90,9 Millionen Dollar bekannt.

1 Quelle: Dell'oro Group

Kontakt

Meru Networks
Knyvett House, The Causeway
-TW18 3 Staines Middlesex
Tabatha von Kölichen
Area Sales Director D-A-CH
Social Media