alphaphoenix-Software-Update löst Panel-Problem

Die übersichtliche Darstellung der Benutzereinstellungen und die Fortschrittsanzeige verspricht eine einfachere Bedienung (PresseBox) (Hohenlinden, ) Siemens kündigt Panels ab und der führende Anbieter von GMP-gerechten Reinigungsanlagen, die alphaphoenix GmbH hat reagiert.
Fragen wie "Wen kann es treffen?", "Was kann passieren?" oder "Was wird passieren?" sind Themen, die alphaphoenix beantworten kann und den Betroffenen eine lukrative Lösung bietet.


Grundsätzlich können alle Anlagen sämtlicher Hersteller betroffen sein. Handelt es sich um ein solches, sollten die Unternehmen zeitnah wechseln, um keine unkontrollierten Maschinenstillstände zu riskieren.
Das Software-Update bietet flexible, individuelle und kosteneffiziente Lösungen, die schnell umzusetzen sind. alphaphoenix ermöglicht das dem Nutzer - egal, um welche Reinigungsanlagen es sich handelt. Das Panel wird durch einen Austausch upgedated und garantiert die Kompatibilität zu den Bestandsanlagen. Häufig auch ohne CPU-Austausch. Selbst das gewohnte, bestehende Softwarelayout kann weiter verwendet werden. Das spart zusätzliche Kosten, z. B. für nicht notwendige Umschulungen. Bei Bedarf können neue Funktionen freigeschaltet werden zur effizienteren Nutzung für Bediener und Wartungspersonal.

Highlights und Nutzen

- Migration von Altsoftware auf TIA-Portal
- Flexibles Design
- Neue Anwendungen (z. B. Vorspülen im Verwurf, Pulsen, Restlaufzeitanzeige)
- Effizientere Waschprogramme möglich (z. B. Freie Phasenwahl mit bis zu 15 Reinigungsschritten)
- Kommunikation mit übergeordneten Systemen (OPC, UP, Scada)
- Monitoring per Office PC möglich für eine höhere Ausfallsicherheit und Zeiteffizienz
- Schulung und Einweisung vor Ort

Weitere Informationen unter: www.alphaphoenix.de

Kontakt

alphaphoenix GmbH
Mühlhauser Feld 5
D-85664 Hohenlinden
Anita Mayr
LEAD Industrie-Marketing GmbH
Martina Sabbagh
LEAD Industrie-Marketing GmbH
Marketing
alphaphoenix GmbH cGMP Pharma Washers

Bilder

Social Media