Bayerisches Handwerk zur Förderung von Elektroautos

(PresseBox) (München, ) Der Bayerische Handwerkstag (BHT) begrüßt den Vorstoß mehrerer Bundestagsabgeordneter von Union und SPD, die in einem Brief an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Sonderabschreibung beim gewerblichen Kauf von Elektroautos fordern. "Wir brauchen dringend eine zeitlich befristete Förderung, damit das Ziel von einer Million E-Fahrzeugen auf Deutschlands Straßen bis 2020 auch nur annähernd erreicht werden kann. Die Umrüstung ganzer Fahrzeugflotten, wie sie auch in Handwerk und Mittelstand unterhalten werden, könnte dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Das muss sich für unsere Betriebe allerdings auch lohnen", fordert der Präsident des Bayerischen Handwerkstages, Georg Schlagbauer.

Norwegen habe mit umfangreichen Förderungsmaßnahmen speziell in der Hauptstadt Oslo gute Erfahrungen gemacht, erklärte der BHT-Präsident, "daran sollten wir uns orientieren, ohne daraus eine Dauersubventionierung zu machen." In mehreren deutschen Städten wird die Elektromobilität gefördert. Zuletzt hatte München im Mai ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt.

Kontakt

Bayerischer Handwerkstag
Max-Joseph-Straße 4
D-80333 München
Social Media