Gäbler Stahlhandel Stahlbau GmbH

Stahlhändler aus Sachsen expandiert im Bereich Stahlservice
Constanze und Andreas Gäbler arbeiten gemeinsam an dem Ziel, Ihren Kunden einen einmaligen Service zu bieten. (PresseBox) (Gevelsberg, ) Gegründet wurde die Firma Gäbler Stahlhandel Stahlbau GmbH 1991. Der Ursprung des Unternehmens in der Westlausitz, ca. 30 km nordöstlich von Dresden, geht jedoch zurück bis in das Jahr 1870. Damals startete Adolf Gäbler mit einer Schmiede für Hufbeschlag und Wagenräder.

Seit 1967 ist der industrielle Stahlbau das Hauptgeschäft des Unternehmens, das der Vater des heutigen Firmeninhabers bis 1990 leitete. 1991 übernahmen Sohn Andreas und seine Frau Constanze das Ruder und die Firma wurde als Stahlhändler zum zuverlässigen Zulieferer der Baubranche.

2014 expandierte das Familienunternehmen und errichtete im angrenzenden Gewerbegebiet eine neue Produktionshalle und investierte in modernste CNC-Technologie.

Vom Stahlhändler zum Stahldienstleister

Mit Engagement, guten Kundenkontakten und Knowhow machen sich die Gäblers als Stahlhändler weit über die regionalen Grenzen hinaus einen Namen.

Mit der Stärkung ihrer Marktposition stieg auch die Nachfrage nach Stahldienstleistungen. So entschied sich das Ehepaar Gäbler bereits im Jahre 2000 dazu, in die Fertigung des Unternehmens zu investieren. Eine Peddinghaus Säge-Bohranlage versetzte sie ab sofort in die Lage, ihren Kunden zum einfachen Stahlprodukt einen Mehrwert anzubieten. Das Konzept wurde angenommen. Für immer mehr Bauunternehmen und Stahlbaufirmen wird das Unternehmen Gäbler Partner für die Anarbeitung ihrer Stahlbauprodukte.

Im Jahre 2008 stockten Gäblers weiter auf und investierten für das Profilstahlgeschäft in eine größere Säge-Bohranlage und mit einer Peddinghaus FDB Plattenanlage zusätzlich in das Geschäft der Blechbearbeitung.

Maschinell derart gut ausgestattet, entwickelte sich der Geschäftsbereich Stahlanarbeitung und Stahlservice rasant zum wichtigsten Standbein des Unternehmens.

Die Auftragsbücher waren gut gefüllt. So gut, dass die Lieferzeiten begannen, Probleme zu bereiten. Den Firmeninhabern wurde schnell klar, dass sie ihren Kunden durch eine weitere Steigerung an Flexibilität und Geschwindigkeit, noch mehr Leistung würden bieten können und sie zusätzliche Aufträge gewinnen könnten. 2013 war es für Andreas und Constanze Gäbler offensichtlich, dass der Zeitpunkt für ein erneutes, bedeutendes Wachstum des Unternehmens gekommen war.

"In den nächsten Jahren wirst Du in Deutschland als reiner Stahlhändler im Markt nicht mehr existieren können. Es wird immer dringender erforderlich sein, den Herstellern Fertigungsprozesse mit anbieten zu können. Das ist der Weg, den wir gegangen sind. Mit diesem Schritt füllen wir Lücken im Markt und knüpfen Kontakte zu Stahlbauern, die ohne eine Säge-Bohranlage und ohne eine Plattenanlage dastehen. Es gibt zahlreiche Firmen, die noch immer allein eine Magnetbohrmaschine einsetzen. Wir sind in der Lage, den Stahl für sie schneller und präziser zu bearbeiten, als sie es selbst könnten. Und dank unserer Maschinen, zu einem fairen Preis", erläutert Andreas Gäbler.

Weitere Investitionen für noch mehr Flexibilität und Produktivität

Die Ausgangslage für erneutes Wachstum durch Neuinvestitionen waren zwei bestehende Säge-Bohranlagen und eine Plattenanlage. Ziel war es, in Zukunft noch schneller produzieren zu können und in der Produktion noch vielseitiger zu sein. So könnten die Lieferzeiten verringert und zusätzlicher Service angeboten werden. "Das wollten wir durch den Erwerb zusätzlicher Maschinen und die Verlagerung der Fertigung in eine neue, größere Halle erreichen", berichtet Andreas Gäbler von seinen Plänen in 2013.

Mehrere Grundstücke konnten im südlichen Gewerbegebiet erworben werden. Der Bau einer 9.700 Quadratmeter großen Produktionshalle begann. Gäblers entschieden sich für den Kauf einer Peddinghaus HSFDB-2500/B Plattenbearbeitungsanlage. Diese würde sie in die Lage versetzen, zusätzliche Funktionen im Fertigungsprozess anbieten zu können. "Denn mit unserer alten FDB konnte wir noch nicht Gewindeschneiden, Langlochfräsen, Taschenfräsen etc."

Zusätzlich installierten sie eine CNC-gesteuerte Maschine zur automatischen Layoutmarkierung. Den Peddinghaus PeddiWriter. Diese Anlage sollte in Zukunft die aufwendigen manuellen Anreißarbeiten von Schweißpositionen und Anbauteilen auf Stahlkonstruktionsteilen schneller, präziser und kostengünstiger erledigen.

Zuverlässige Produkte erfordern zuverlässige Partner

Als es um die Maschinenkäufe ging, kam selbstverständlich die Frage nach dem Lieferanten auf. Andreas Gäbler erklärt, warum er sich erneut für Peddinghaus entschieden hat: "Im Jahre 2000 kamen wir zur Firma Peddinghaus. Wir waren seitdem stets sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit. Ob es um den Service geht, den Verkauf oder auch die gesamte Beratungsleistung, die uns aus dem Hause Peddinghaus zuteilwurde: Wir bekamen Top-Leistung, hatten selten Probleme und wurden immer zuverlässig bedient. Daher stellte sich für uns die Frage nach dem Lieferanten der neuen Anlagen nicht wirklich. Sicherlich holten wir auch anderweitig Angebote ein und wir schauten uns die Maschinen anderer Hersteller an. Aber letztendlich entschieden wir uns für die weitere Zusammenarbeit mit der Firma Peddinghaus."

Kundenspezifisch agieren: Ein Erfolgskonzept

Constanze Gäbler beschreibt die Philosophie des Familienunternehmens aus ihrer Sicht und aus der Sicht ihres Mannes als Inhaber/in und Unternehmer/in: "Was uns von anderen Unternehmen in unserer Branche unterscheidet, ist die Tatsache, dass wir sehr flexibel sind und wir kürzeste Lieferzeiten garantieren. Das ist unsere Stärke als mittelständisches Unternehmen. Wir sind flexibel und gehen auf die Wünsche unserer Kunden anders ein, als Großunternehmen es tun. Unser Produktangebot ist nicht starr, nicht festgeschrieben und wir können demzufolge auf kundenspezifische Anforderungen eingehen. Wir sind ein Familienbetrieb und wir agieren im Unternehmen und mit unseren Kunden dementsprechend."

Kontakt

Paul Ferd. Peddinghaus GmbH
Hasslinghauser Str. 156
D-58285 Gevelsberg
Sabine Pohlmann
Marketing
Marketing und Kommunikation
Social Media