Konjunkturumfrage für das 1. Quartal 2015

Umsatz der zahntechnischen Labore nur auf Vorjahresniveau
(PresseBox) (Berlin, ) Nach einem insgesamt nur geringen nominalen Umsatzzuwachs im Jahr 2014 liegen die Umsätze der gewerblichen zahntechnischen Labore im 1. Quartal 2015 auf gleicher Höhe wie vor einem Jahr. Dies hat die Konjunkturumfrage des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) für das Jahresanfangsquartal ergeben. Gegenüber dem Vorquartal ist ein für den saisonalen Verlauf typischer Umsatzrückgang im Bundesschnitt in Höhe von 12,1 Prozent festzustellen.

"Nach den zwei Preisanpassungen für das Leistungssegment der gesetzlichen Krankenversicherung für April 2014 und zu Beginn dieses Jahres ist die Umsatzentwicklung enttäuschend. Der im Quartalsvergleich vor diesem Hintergrund zu erwartende nominale Umsatzzuwachs wurde offensichtlich durch andere gegenläufige Preis- oder Mengeneffekte neutralisiert. Insgesamt dominiert der mengenmäßige Leistungsrückgang, worauf auch der seit drei Jahren in der GKV-Statistik ausgewiesene Rückgang der Festzuschussbefunde hindeutet", so VDZI-Generalsekretär Walter Winkler mit Blick auf das Ergebnis der zahntechnischen Labore.

Für das 2. Quartal dieses Jahres erwartet der Großteil der teilnehmenden Labore eine gleichbleibende Geschäftslage. Dies spiegelt sich auch in der Bewertung des Arbeitsmarktes wider. Über 80 Prozent sehen keine Veränderung ihrer Beschäftigtenzahl vor. Dies ist angesichts der Geschäftserwartungen konsequent.

Der Anteil der investitionsbereiten Labore hat sich seit 2011 recht stabil zwischen 20 und 25 Prozent in jedem Quartal eingependelt. In der aktuellen Umfrage lag der Wert bei 25,0 Prozent. Die Zunahme um etwa drei Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal ist dabei sicherlich auch auf das umfassende Angebot neuester Produkte und Technologien auf der im März stattgefundenen Internationalen Dentalschau zurückzuführen.

Kontakt

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
Große Präsidentestraße 10
D-10178 Berlin
Gerald Temme
VDZI-Geschäftsstelle Frankfurt
PR- und Pressereferent
Social Media