Präzise Steuerung und vibrationsarme 24 Volt Miniverdichter für Laserkühlungen

Termotek zeigt Alternative zu klassischen Peltier-Elementen / Überarbeitetes Gehäuse für 19-Zoll-Einschubkühler / technotrans präsentiert sich als Full-Liner für Laserkühlungen
Luftkühlsystem mit vibrationsarmem Minikompressor (PresseBox) (Sassenberg, ) Zur LASER World of Photonics in München zeigen zwei Unternehmen der technotrans-Unternehmensgruppe ihre Neuentwicklungen. Die Termotek GmbH präsentiert ihren 19-Zoll-Einschubkühler mit neuem Gehäuse sowie einer überarbeiteten zentralen Steuerung. Die KLH Kältetechnik fokussiert universelle Kühlungen bis zu 300 kW sowie Industriekühlung und Anlagenbau bis zu 1 MW Kühlleistung. Vom 22. bis 25. Juni werden diese und weitere Produkte in Halle A3 an Stand 427 zu sehen sein.

Seit Jahren ist die Termotek GmbH ein etablierter Aussteller auf der LASER World of PHOTONICS. Das Unternehmen aus Baden-Baden bietet vor allem Kühllösungen für Laseranwendungen im unteren und mittleren Leistungsbereich von 50 W bis 16 kW an. Besonderer Höhepunkt am Messestand ist ein neuer 24 Volt Miniverdichter, der enorm vibrationsarm arbeitet. "Gerade bei anspruchsvollen Anwendungen sehen wir ein großes Wachstumspotenzial für den neu entwickelten Verdichter", erklärt Geschäftsführer Peter Hirsch. Dieser schicke sich an, eine Alternative zu klassischen Peltier-Elementen zu werden. "Eine höhere Leistungsdichte bei gleicher Laufruhe überzeugt in allen Branchen", sagt Hirsch. Die Einsatzgebiete reichen von der klassischen Halbleiterindustrie über medizinische Geräte bis zum Kunststoffschweißen mit Laser.

Gleich zwei Neuerungen zeigt Termotek für seine 19-Zoll-Einschubkühler. Die überarbeitete zentrale Steuerung ermöglicht eine präzise und benutzerfreundliche Temperaturreglung mit einer Genauigkeit von ± 0,05 Kelvin. Ein neues Gehäuse ist modular aufgebaut und wird auf Wunsch selbst in Kleinstserien ab 20 Stück individuell auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst. "Solche Customized-Lösungen bieten wir grundsätzlich für alle unsere Produkte", erklärt Hirsch. Damit ermöglicht der Termotek-Einschubkühler eine problemlose Integration in Lösungen mit geringer Aufstellfläche.

Die KLH Kältetechnik GmbH hat sich auf universelle Kühlsysteme von 3 kW bis 300 kW sowie energiebewusste Industriekühlung und Anlagenbau bis 1 MW spezialisiert. Auch die Beistellsysteme sind individuell auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten. Zu den Kunden der passiven (Wasserkühlung) oder aktiven Kühler gehören weltweit agierende Werkzeugmaschinenhersteller. Dabei setzt der Hersteller für Gehäuse und Kältemittelkreisläufe auf qualitativ hochwertige Standardprodukte, während Kaltwasserkreislauf und Elektroinstallation kunden- und anwendungsspezifisch gefertigt werden. Durch dieses Konzept ist die Ausrüstung für alle Branchenprofile gewährleistet. Gleichzeitig wird damit reproduzierbare Serienqualität bei universeller Flexibilität gewährleistet.

Gemeinsam stellt sich die technotrans-Unternehmensgruppe mit ihren beiden Töchtern somit als Full-Liner für Kühlanlagen in der Laserindustrie auf. "Der Begriff verdeutlicht, dass wir mit unserem Know-how jeder Anforderung gerecht werden können", sagt Hirsch. Für alle Produkte bietet sie ein weltweites Service- und Sales-Netzwerk.

Kontakt

technotrans AG
Robert-Linnemann-Str. 17
D-48336 Sassenberg
Christian Wopen
Sputnik GmbH - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media