ContiTech veräußert das Luftfedergeschäft von Veyance in der NAFTA-Region

(PresseBox) (Hannover, ) .
- Verkauf von den Kartellbehörden in den USA, Mexiko und Brasilien gefordert
- Rund 530 Mitarbeiter von Transaktion betroffen


ContiTech hat eine Vereinbarung über den Verkauf des nordamerikanischen Luftfedergeschäfts von Veyance Technologies an das in Charlotte (North Carolina), USA, ansässige Unternehmen EnPro Industries Inc. unterzeichnet. Das Luftfedergeschäft wird Teil des Geschäftsbereichs STEMCO. Die Veräußerung war von den Kartellbehörden in den USA, Mexiko und Brasilien im Rahmen der Übernahme von Veyance Technologies durch ContiTech im Januar 2015 gefordert worden. Die Transaktion betrifft rund 500 Mitarbeiter in San Luis Potosi, Mexiko, sowie etwa 30 gewerbliche und F&E-Mitarbeiter in Fairlawn (Ohio), USA, und Kanada.

"Mit EnPro und seinem STEMCO-Geschäft haben wir ein gutes Zuhause für das Luftfeder-Team von Veyance in Nordamerika gefunden. Damit konnten wir rund 530 Arbeitsplätze in Mexiko, den USA und Kanada sichern", sagte Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Continental-Vorstands und Leiter der Division ContiTech. Die Einzelheiten der Transaktion werden nicht veröffentlicht. Die Transaktion unterliegt der behördlichen Genehmigung und wird voraussichtlich im Juli abgeschlossen sein.

Mit Veyance Technologies Inc., dem bedeutendsten Zukauf in der Geschichte von ContiTech, hat Continental sein globales Industriegeschäft gestärkt und seine Abhängigkeit vom Erstausrüstergeschäft der Automobilbranche reduziert - ein strategisches Ziel von ContiTech. Mit der Übernahme von Veyance ist der Anteil am Industriegeschäft von 42 auf 54 Prozent gewachsen. Veyance ist im Bereich Kautschuk- und Kunststofftechnologie weltweit tätig und erzielte 2014 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro, davon 90 Prozent im Industriegeschäft. Ende 2014 beschäftigte das Unternehmen 8.500 Mitarbeiter in 27 Werken weltweit. Veyance erzielt etwa die Hälfte seines Umsatzes in den USA. Weitere wichtige Märkte sind Lateinamerika, Afrika, China und andere asiatische Länder. Förderbänder, Schläuche und Antriebsriemen stehen im Mittelpunkt der Produktpalette.

Kontakt

ContiTech Antriebssysteme GmbH
Philipsbornstrasse 1
D-30165 Hannover
Antje Lewe
Head of Media & Public Relations
Social Media