Doppelarbeit und Mehrfachentwicklung effizient vermeiden - Sturm Maschinenbau Gruppe führt erfolgreich SIMUFORM® SIMILIA ein

Effiziente Entwicklung von Greifer-, Handling- und Reinigungssystemen bei der STURM Maschinenbau Gruppe mit Hilfe von SIMUFORM® SIMILIA, der Lösung für geometrische Ähnlichkeitssuche.
(PresseBox) (Dortmund, ) Bei der Entwicklung von Sondermaschinen werden im Rahmen kundenspezifischer Entwicklungen eine große Anzahl von Teilen konstruiert und entwickelt. Wenn die Entwicklung über mehrere Standorte verteilt ist und unterschiedliche Branchen bedient werden, nimmt die Teilediversifizierung rasant zu. Diese Zunahme der Teilevielfalt ist ein Kostentreiber, denn für jedes Teil muss ein kompletter Stammdatensatz angelegt werden. Dabei ist auch noch zu prüfen, ob ein Teil zugekauft oder als Eigenfertigungsteil deklariert wird. Diese Kosten gilt es einzudämmen.

Sobald die Teilezahl eine kritische Größe von etwa 25.000 Teilen übersteigt, hat der Anwender keinen Überblick über den verteilten Datenbestand. Selbst eine so genannte Sachmerkmalsleiste kann hier kaum Abhilfe schaffen. Sie muss zudem gepflegt werden und bindet somit Zeit im Tagesgeschäft. Die Situation verschärft sich zunehmend, wenn ein Unternehmen stark wächst und durch Unternehmenszukäufe die Organisationsstruktur in der Gruppe heterogen wird. Die unterschiedlichen Standorte arbeiten oft mit unterschiedlichen CAD-Systemen und nutzen unterschiedliche Möglichkeiten zur Datenspeicherung bzw. -verwaltung. Das unternehmensweite Finden von passenden Daten wird mit herkömmlichen Mitteln im Rahmen vertretbarer Zeiten unmöglich.

In einer derartigen Situation ist der Einsatz einer geometrischen Ähnlichkeitssuche wie SIMUFORM® SIMILIA das Mittel der Wahl. Das multi CAD fähige System ist in der Lage eine hochgradig heterogene IT Struktur in einer homogenen Darstellung abzubilden. Dabei bleiben die Originaldaten unverändert. Die Anwender haben aber einen ganzheitlichen Überblick über den Datenbestand und können passende Bauteile und Baugruppen sehr schnell zur Wiederverwendung finden und nutzen. Eine leistungsstarke Visualisierungstechnik unterstützt den Anwender bei der Suche.

Eine einheitliche Sicht auf den gesamten heterogenen Datenbestand mit einer unternehmensweiten Suchfunktion soll eine effiziente Wiederverwendung von Bestandsdaten ermöglichen. Dadurch sollen Doppelarbeit und Mehrfachentwicklungen vermieden werden. So testiert Herr Bernhard Muth, Bereichsleiter Gesamtkonstruktion bei der STURM Maschinenbau Gruppe: „Wir vermeiden in der Anlagenkonstruktion Doppelarbeit und sparen neue Stammdaten ein. Insgesamt ist SIMUFORM® SIMILIA eine sinnvolle und nachhaltige Anschaffung.“

Die Sturm-Gruppe ist ein inhabergeführtes Industrieunternehmen, das weltweit anspruchsvolle Maschinen und Anlagen in den Bereichen Beschichtungsanlagen, Vision Technologies, Reinigungs-, Förder- und Automatisierungstechnik herstellt und als Lohnfertiger in der Blechverarbeitung tätig ist. In den letzten 20 Jahren entwickelte sich eine innovative und leistungsfähige Firmengruppe, die heute führende Industrieunternehmen, vorrangig der Automobil- und Automobil-Zulieferbranche zu ihren Kunden zählt. Ständig wachsende Ansprüche an Qualität und Sauberkeit Ihrer Produkte schrauben die Anforderungen an die Teilereinigung immer höher. Die Sturm-Gruppe ist der Spezialist in der Reinigungstechnik mit langjähriger Erfahrung, individuellen Lösungen sowie eigenem Engineering - alles aus einer Hand.

Kontakt

SIMUFORM Search Solutions GmbH
Carlo-Schmid-Allee 3
D-44263 Dortmund
Peter Raubach
Vertrieb
Leiter Vertrieb

Bilder

Social Media