Ihr Partner für die Solarwirtschaft: HellermannTyton auf der Intersolar 2015

Vom 10. bis 12. Juni 2015 stellt HellermannTyton sein innovatives und hochwertiges Portfolio für die Solarindustrie auf der Intersolar in München aus.
(PresseBox) (Tornesch, ) Die Anforderungen an Material, Qualität und Langlebigkeit sind in der Solarindustrie besonders hoch. Schließlich ist jedes einzelne Produkt permanent Wind und Wetter ausgesetzt und muss daher besonders widerstandsfähig sein, hohe Temperatur- und Feuchtigkeitsbeständigkeit aufweisen sowie UV- und Ozonbeständigkeit Tag für Tag unter Beweis stellen. Kriterien, die HellermannTyton als Spezialist für Kabelbündel- und Befestigungssysteme kennt und in seine Produkte einfließen lässt.

Wir haben was gegen UV-Einflüsse

So besteht beispielsweise der Kabelbinder Galvalok aus dem Hochleistungskunststoff Polyamid PA 11 und verfügt daher über eine extreme Beständigkeit gegenüber Chemikalien wie Zinkchlorid sowie UV-Einflüssen. Dieser Kabelbinder, der aus natürlichen Ölen der nicht essbaren Rizinusfrucht hergestellt wird, eignet sich besonders gut bei Solarkabeln an verzinkten Stahlgestellen im Küstenbereich, da die salzhaltige Luft in Verbindung mit Wasser an verzinkten Stellen Zinkchloridlösung entstehen lässt.

Auch der Q-tie mit offenem Kopfverschluss und Pre-Locking Funktion zur leichteren Montage besteht den Stresstest des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesystem ISE: Selbst nach 1.600 Stunden in der Prüfkammer zeigen sich keine Auswirkungen der UV-Bewitterung auf das Material. Das gleiche Testergebnis konnten ebenfalls die Polyamid -Produkte der Edge-Clip-Family – speziell für das Führen und Bündeln von Kabeln oder Leitungen an einer Kante entwickelt – einfahren. Die Q-Ties und die Elemente aus der EdgeClip-Serie sind überall dort eine gute Alternative, wo Lochbohrungen und Gewindebolzen nicht realisierbar sind und Kleber aufgrund höherer Temperaturen nicht einsetzbar ist.

Gegen hohe Temperaturen und chemische Einflüsse haben auch die Edelstahl-Kabelbinder der MBT-Serie was: Sie sind aus rostfreiem Edelstahl und daher auch unter schwierigen Umweltbedingungen einsetzbar. Diese Kabelbinder haben einen patentierten, unlösbaren Verschlusskopf mit einer bzw. zwei Kugeln für extrastarken Halt. Man könnte auch sagen: Der Edelstahl-Kabelbinder ist ein Garant für Sicherheit.

Hilfreiche Werkzeuge

Ebenso wichtig wie hochwertiges Material ist die schnelle, einfache Montage der Kabelbinder. Dafür stellt HellermannTyton in München das Autotool CPK vor. Die Bündelmaschine sorgt für optimale Abbindeergebnisse, da sie lediglich eine maximale Abbindezeit von nur 0,8 Sekunden pro Zyklus benötigt – natürlich bei konstanter Qualität.

Wenn es um eine extrem wetterbeständige Kennzeichnunglösung von Kabeln und Leitungen geht, ist der M-BOSS Compact die ideale Edelstahl-Kennzeichnungslösung. Der Drucker prägt die Edelstahlmarkierungen und ermöglicht sogar noch bei Staub, Schmutz, Sand und anderen Verschmutzungen eine gute Lesbarkeit. Sehen und gesehen werden bekommt da eine völlig neue Bedeutung.


Halle A2, Stand 520: Innovationen im Blick


Alle Besucher, die auf der weltweit führenden Messe für die Solarwirtschaft mehr über die Entwicklungskompetenz und die Innovationen von HellermannTyton erfahren möchten, sind herzlich zu Stand 520 in Halle A2 eingeladen. Da können unter anderem verschiedene Werkzeuge gleich vor Ort ausprobiert und sicherlich auch die ein oder andere Erfahrung über die neuesten Produktentwicklungen ausgetauscht werden.

Kontakt

HellermannTyton GmbH
Großer Moorweg 45
D-25436 Tornesch
Stefanie Minuth
Marketing
Marketing Specialist
Social Media