Hauptsponsor HARTING bekräftigt sein Engagement bei GWD Minden

Weichenstellung und Planungssicherheit für die Zukunft des Traditionsvereins
Sie stehen zum GWD: Dietmar Harting (links) und Philip Harting (rechts),  persönlich haftende Gesellschafter. Frank Carstens, Trainer GWD Minden (Zweiter von links), und Horst Bredemeier, Manager und erster Vorsitzender des GWD Minden, freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit (PresseBox) (Espelkamp / Minden, ) "Wir stehen zum GWD, ob in der ersten oder zweiten Liga", erklärte Philip Harting, persönlich haftender Gesellschafter der HARTING Technologiegruppe. Die HARTING Technologiegruppe bekräftigte heute bei einem gemeinsamen Treffen mit der GWD-Führungsspitze ihr Engagement beim Handball-Traditionsverein.

"Als Gesellschafter und Hauptsponsor sind wir mit dem Saisonverlauf natürlich nicht zufrieden", sagte Philip Harting. Ziel war es, so früh wie möglich mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. "Dass wir mit der qualitativ und quantitativ besten GWD-Mannschaft seit mehr als 10 Jahren möglicherweise sportlich abgestiegen sind, hatte mehrere Gründe. Vor allem die Verletzungsmisere hat uns schwer getroffen", so Harting. Es gelte jetzt, den Blick nach vorne zu richten. "Den größten Beitrag, den Gesellschafter und Sponsoren jetzt leisten können, ist, dass jeweilige Engagement beim GWD fortzuführen", wünscht sich Harting breite Unterstützung für den Handball-Klub.

Ungeachtet der rechtlichen Prüfung und Klage gegen die Abstiegsregel (*) und der Ligenzugehörigkeit, hat der Verein mit diesem - durch HARTING vollzogenen - Schritt nun Planungssicherheit für die weitere Zukunft. "Durch die Unterstützung von HARTING werden wir konsequent unsere Ziele weiter verfolgen und eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen können", freuen sich Manager Horst Bredemeier und Trainer Frank Carstens, der das sportliche Konzept des GWD dem Hauptsponsor vorstellte. "Sollte der Abstieg juristisch bestätigt werden, ist unser klares Ziel der sofortige Wiederaufstieg", wünscht sich GWD-Beirat Philip Harting.

Neben dem eindeutigen Schritt in Richtung Wiederaufstieg wolle der Verein jungen Menschen aus der Region nach wie vor die Plattform für Bundesligahandball bieten.

Philip Harting unterstreicht: "Wir sind vom Konzept und dem eingeschlagenen Weg überzeugt und liefern deshalb ein klares Bekenntnis zum Verein und zur Region."

Zwar wurden von beiden Seiten keine näheren Angaben über die Höhe des Sponsoring-Volumens gemacht, stattdessen vereinbarten GWD Minden und HARTING die Intensivierung der Partnerschaft über die monetäre Beteiligung hinaus. Vor allem in den Bereichen Jugendförderung, Personalmarketing und Ausbildung wollen Verein und Unternehmen sich gegenseitig unterstützen.

*Aktuell steht die juristische Entscheidung aus, ob der Beschluss des Deutschen Handballbunds über vier anstelle von drei Abstiegsmannschaften fristgerecht erfolgt ist. Derzeit besteht für GWD Minden nur eine rechnerische Chance des Klassenerhalts.

Kontakt

HARTING AG & Co. KG
Marienwerderstr. 3
D-32339 Espelkamp
Michael Klose
Zentralbereich Publizistik und Kommunikation
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media