Die Biodiversität in den Sanierungsgebieten der Bergbaufolgelandschaften

Neues Forschungsprojekt gestartet
initiale Bergbaufolgelandschaft (PresseBox) (Freiberg, ) Beak Consultants GmbH arbeitet als Nachauftragnehmer des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften e.V. (FIB) in Finsterwalde im Forschungsvorhaben „Lebensräume und Biodiversität in den Sanierungsgebieten der Bergbaufolgelandschaften der Lausitz und Mitteldeutschlands“ mit. Im Rahmen dieses Projektes wird von März 2015 bis Dezember 2016 im Auftrag der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) vor allem die Sukzession der Standorte und Lebensgemeinschaften untersucht, um Wege für eine ökologisch vorteilhafte und ökonomisch vertretbare Gestaltung der Bergbaufolgelandschaften zu finden. Beak trägt dazu mit über 20 Jahren Erfahrung im Umfeld des Braunkohlen-Tagebaus Welzow-Süd bei.
Eine Projektbeschreibung ist auf der Website des FIB zu finden.

Kontakt

Beak Consultants GmbH
Am St. Niclas Schacht 13
D-09599 Freiberg
Dr. Andreas Barth
Zentrale Dienste
Geschäftsführer
Dr. Reinhard Reißmann
Umwelt/Geowissenschaften

Bilder

Social Media