E-Mobility-Forschung - comm.fleet macht mit Modellprojekten Elektromobilität alltagstauglich

Die community4you AG unterstützt mit ihrer Fuhrparkmanagementsoftware bereits seit 2011 eine zukunftsweisende, klimafreundliche Mobilität in deutschen Kommunen und Unternehmen
Uwe Bauch, Vorstandsvorsitzender, community4you AG (PresseBox) (Chemnitz, ) Während in Deutschland zahlreiche E-Mobility-Pilotprojekte noch in den Kinderschuhen stecken, kann die community4you AG stolz auf mehrere bereits abgeschlossene E-Mobility-Projekte zurückblicken, die in Kooperation mit RWE auf Grundlage der intelligenten Fuhrparkmanagementsoftware comm.fleet realisiert wurden.

Das von 2011 bis 2013 in der Stadt Dortmund realisierte Forschungsprojekt „metropol-E“ wurde vom Bundesministerium für Verkehr-, Bau und Stadtentwicklung gefördert mit dem Ziel, die Praxistauglichkeit der Elektromobilität in Metropolregionen zu erhöhen. Dazu wurde die erforderliche Infrastruktur Schritt für Schritt flächendeckend aufgebaut und ein wirtschaftlich tragfähiges Anwendungskonzept entwickelt und erprobt.

Die erfolgreiche Projekteinführung macht auch vor dem privaten Sektor nicht halt: Basierend auf den positiven Erfahrungen des „metropol-E“-Projektes betreibt RWE intern das Carsharing-Projekt „e-Merge“, welches ebenfalls IT-seitig durch comm.fleet unterstützt wird.

Eine wesentliche Komponente von „metropol-E“ und „e-Merge“ ist die Implementierung des „Buchungs- und Reservierungssystems“ für die dynamische Verfügbarkeitsprüfung der Fahrzeuge, die Fahrzeugreservierung sowie die Verwaltung der Fahrzeugstammdaten.

RWE vertraut in beiden Projekten auf die smarten Funktionalitäten der Fuhrparksoftware comm.fleet. Insbesondere das comm.fleet-Alleinstellungsmerkmal - die flexible Adaptierbarkeit - ermöglicht das intelligente Management von E-Mobility-Flotten mit ihren komplexen elektrofahrzeugtypischen Anforderungen wie z. B. die Verwaltung der Fahrzeugstammdaten und -kosten, die Kommunikation mit dem RWE Ladesäulenmanagement im Backend zur Übernahme der aktuellen Standorte und Ladezustände, die intelligente Disposition der Fahrzeuge, basierend auf obigen Daten - auch über Web-Frontend und mobiler App - sowie die Auswertungen von Aufwänden, Standzeiten, Laufzeiten oder auch Reichweiten zu bekommen.

Die Reservierung und Buchung der Elektrofahrzeuge erfolgt dabei durch die Kunden über moderne mobile und webbasierte Applikationen mit transparenter Integration in das comm.fleet-Backend. Schritt für Schritt begleitet die moderne Software den Fahrzeugmieter. Nach Abschluss der Buchung unterstützt das System dann die Fahrzeugvermieter, wie z. B. Disponenten sowie den Empfang, bei der Fahrzeugaus- und -rückgabe bis hin zur Nachverfolgbarkeit hinsichtlich durchgeführter Fahrten.

„Die besondere Herausforderung in E-Mobility-Projekten besteht darin, den vielschichtigen Anforderungen von Elektrofahrzeugen an sich und dem Sharing dieser Fahrzeuge gerecht zu werden. Bereits weit vor anderen ähnlichen Projekten zeigte sich, dass unsere Software comm.fleet vor allem wegen der intelligenten Dispositionsfunktionen, der hohen Integrationsfähigkeit und der innovativen Schnittstellentechnologie in der Lage ist, diese komplexen Ansprüche zu erfüllen, wie der erfolgreiche Produktivbetrieb der RWE-Projekte zeigt.“ (Uwe Bauch, Vorstandsvorsitzender, community4you AG)

Kontakt

community4you AG
Händelstraße 9
D-09120 Chemnitz
Uwe Bauch
Vorstandsvorsitzender

Bilder

Social Media