Mehr Komfort in der Pflege - mit dem Rifton HTS und ACE Gasfedern

Riftons erfolgreiches Hygiene- und Toilettensystem (HTS) verfügt in der neuesten Version über die einzigartige Tilt-in-space-Funktion. Nach Maß gefertigte blockierbare Gasfedern aus Edelstahl von ACE erleichtern den Pflegenden die Arbeit mit Neigungswinkeln von 15 Grad nach vorne und hinten /Bildnachweise: ACE Stoßdämpfer GmbH und Rifton Equipment (PresseBox) (Langenfeld, ) Große Hilfe im Alltag: Der Rifton HTS ist ein spezieller Hygiene- und Toilettenstuhl für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. Die neueste Generation des praktischen Hilfsmittels für Angehörige und Pflegekräfte erweitert die Vielseitigkeit des Geräts um die sogenannte Tilt-in-Space-Funktion. Zwei blockierbare Gasdruckfedern von ACE Controls ermöglichen damit ein Kippen des Stuhls nach vorne und hinten - und sorgen so für deutlich mehr Komfort bei Anwendern und Patienten.

Seit 1977 ist das US-amerikanische Unternehmen Rifton Equipment mit Sitz im Staat New York in der Entwicklung und Produktion von Hilfsmitteln für Behinderte tätig. Besonders in den Bereichen Fortbewegung sowie Sitzmöbel und -hilfen verfügen die Spezialisten über reichhaltige Erfahrung und großes Know-how. Regelmäßig werden bestehende Produktserien überarbeitet und mit neuen Designs oder innovativen Technologien ausgestattet. Ein Musterbeispiel ist das 2014 erstmals vorgestellte Hygiene- und Toilettensystem, kurz Rifton HTS. Federführend in der Entwicklung bei Rifton war Chefdesigner Kirk Wareham: "Neben einem ästhetischen Re-Design haben wir auch verschiedene Funktionen integriert, die sich unsere amerikanischen und internationalen Kunden schon lange gewünscht haben", erzählt der Konstrukteur. Da der Stuhl zum einen für die Nutzung als Toilettenstuhl, zum anderen aber auch als Hygienestuhl, also zum Waschen oder Duschen, genutzt werden kann, stand eine Kippbarkeit nach vorne und hinten ganz oben auf der Wunschliste.

Dafür waren Gasdruckfedern nötig, die nicht nur auf Knopfdruck zu arretieren sind, sondern auch den besonderen Bedingungen in punkto Wasserfestigkeit genügen. "Während der Entwicklungszeit suchen wir uns die Zulieferer von Komponenten für unsere Produkte sehr genau aus", so Kirk Wareham. Die Wahl von Rifton fiel letztendlich auf das Mutterunternehmen der ACE Stoßdämpfer GmbH, auf ACE Controls aus Farmington Hills, Michigan. Wie die deutsche Tochter ist das Unternehmen in der Lage, blockierbare Industrie-Gasdruckfedern aus Edelstahl in sehr hoher Qualität und großen Stückzahlen zu liefern. Gleichzeitig begleitet ACE dies- und jenseits des Atlantiks die Entwicklung neuer Kundenprodukte eng mit eigenen Applikationsingenieuren. In diesem Fall war Ron Legawiec, Ingenieur und regionaler Vertriebsmann, für die Betreuung des Kunden Rifton zuständig. "Die Nutzung von Gasfedern hat bei Rifton in den letzten Jahren zugenommen", so der Dämpfungsexperte. "Die größere Flexibilität der Produkte stellt einen deutlichen Vorteil im Wettbewerb dar." Als im Jahr 2013 mit der Arbeit am Re-Design begonnen wurde, bezog Kirk Wareham seinen Berater Ron Legawiec schnell in die Entwicklung mit ein.

Nach Maß gefertigte Edelstahl-Gasfedern von ACE erfüllen die Kundenanforderungen

Nachdem die Entwicklungs- und Testphasen abgeschlossen waren, konnte der neue Rifton HTS im Februar 2014 in den USA in die Serienproduktion gehen und ist nun auch international erhältlich. Besonders zeichnet das Modell aus, dass es mit seinen Nutzern mitwächst. "Dennoch ist es außerdem in den drei Größen "Small", "Medium" und "Large" erhältlich", so Legawiec. Die kleinste Variante eignet sich für Benutzer ab 76 Zentimeter Körpergröße, während auf dem größten Modell noch Jugendliche oder sogar Erwachsene bis 188 Zentimeter Größe sitzen können. Dementsprechend ändern sich auch die Anforderungen an die verwendeten Industriegasfedern. "Für jedes der drei Modelle haben wir Gasfedern aus Edelstahl in den passenden Dimensionen und der passenden Leistungsstärke zugeliefert", erklärt Legawiec. In jedem Stuhl sind zwei Gasfedern verbaut, die die sogenannte Tilt-in-Space-Funktion ermöglichen. Diese sorgt dafür, dass der Stuhl sanft und gleichzeitig schnell 15 Grad nach vorne und 15 Grad nach hinten gekippt werden kann.

Die aus Edelstahl gefertigten Industriegasfedern von ACE verwenden komprimierten Stickstoff. Beim Betätigen der Auslösung öffnet sich das Kolbenventil, das Gas strömt durch den Kolben und die Kolbenstange fährt aus oder lässt sich einschieben. Gibt der Bediener die Auslösung frei, schließt das Ventil in der Gasfeder selbsttätig und die Kolbenstange ist in der gewünschten Position arretiert. Dabei sind die Gasfedern stufenlos über den gesamten Hub feststellbar. Je nach Einsatzzweck können sie federnd, starr, absolut starr, leichtgängig oder doppelt starr blockierbar geliefert werden. Auch was das Material betrifft, bietet ACE für jede Verwendung passende Varianten. So sind die Gasfedern in Stahl, Edelstahl V2A oder Edelstahl V4A erhältlich. Bei Rifton kommt hochwertiger Edelstahl zum Einsatz, da der HTS gerade bei der Verwendung zum Waschen und Duschen einen regelmäßigen Kontakt zu Wasser und Feuchtigkeit vorsieht. Außerdem werden die Stühle in hoher Frequenz gereinigt und desinfiziert - doch auch starke Reinigungsmittel beeinträchtigen die Funktion der in sich geschlossenen Gasfedersysteme in keiner Weise.

Alle Projektbeteiligten bei Rifton und ACE arbeiteten reibungslos miteinander und konnten so eine neue Generation eines ebenso qualitativ hochwertigen wie innovativen und durchdachten Hygienesystems fertig stellen und auf den Markt bringen. Der Rifton HTS wird weltweit Pflegekräften und Angehörigen den Alltag mit behinderten Menschen erleichtern - komfortabel, sicher und vielseitig.

Kontakt

ACE Stoßdämpfer GmbH
Albert-Einstein-Str. 15
D-40764 Langenfeld
Telefon: +49 2173922610
Robert Timmerberg
plus2 GmbH

Bilder

Social Media