Studie belegt erhöhte SMS-Anwendung während des Autofahrens

Nuance veröffentlicht die Ergebnisse einer Umfrage zur Nutzung von fahrzeuginternen Informations- und Kommunikationsgeräten und untersucht den Wert von sprachbasierten Systemen für eine größere Verkehrssicherheit und Bedienerfreundlichkeit
(PresseBox) (Aachen, ) Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN), führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden, hat die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten Umfrage unter Fahrzeughaltern bezüglich der Erfahrungen und Erwartungen mit Sprachfunktionen im Automobil veröffentlicht. Bei dieser Umfrage teilten rund 1000 Fahrzeughaltern aus Deutschland, Japan und den USA mit, dass sie sich in hohem Maße auf fahrzeuginterne Informations- und Kommunikationsgeräte verlassen. Darüber hinaus sind sie bereit, für die Vorteile von sprachbasierten Geräten, wie Bedienerfreundlichkeit und mehr Sicherheit, einen höheren Preis zu zahlen.

Nach dieser Nuance-Studie wendet eine wachsende Anzahl von Fahrern für das Lesen (20%) und das Versenden (16%) von SMS-Nachrichten den Blick von der Straße. Die Teilnehmer an der Umfrage befürworteten die Vorteile der sprachaktivierten Nummernwahl oder der Sprachsysteme, die eingehende Nachrichten vorlesen und das Diktieren eigener Nachrichten ermöglichen. Mehr als 60% der Befragten gaben an, dass Sprachsysteme die Sicherheit erhöhen. Fast 70% vertraten die Meinung, dass sprachgesteuerte Systeme die Nutzung von fahrzeuginternen Geräten vereinfachen.

"Die Verbreitung von elektronischen Anwendungen in Fahrzeugen, wie Mobiltelefonen, Navigationssystemen und MP3-Playern, hat zu einem weltweiten Anstieg der Zahl an abgelenkten Fahrern geführt", erklärt Craig Peddie, Vice President und General Manager von Embedded Speech Solutions bei Nuance. "Von der sprachaktivierten Nummernwahl über die sprachbasierte Zielauswahl in Navigationssystemen bis hin zur sprachgesteuerten Nutzung von Unterhaltungssystemen: die integrierten Sprachanwendungen bilden eine Schnittstelle, die Nutzer von elektronischen Anlagen während des Fahrens für das angemessene Gleichgewicht von Verkehrssicherheit und persönlichem Komfort benötigen."

Die Studie hat außerdem eine Reihe von kulturellen Unterschieden aufgedeckt, die sich auf die Erfahrungen und Erwartungen der Umfrageteilnehmer bezüglich der sprachbasierten Funktionen in Fahrzeugen auswirken. US-amerikanische Fahrer sind bei Weitem mehr bereit, während des Fahrens eingehende Anrufe anzunehmen oder eigene Anrufe zu tätigen. Die europäischen Teilnehmer brachten die größte Begeisterung für sprachaktivierte Anwendungen zum Ausdruck. Insbesondere zeigte eine erheblich größere Anzahl von deutschen Fahrern ein Interesse an sprachgesteuerten Navigationssystemen sowie an der Möglichkeit, SMS-Nachrichten während der Fahrt vorlesen zu lassen und diktieren zu können. Bei den Befragten in den USA, die MP3-Player nutzen, lag wiederum das Interesse an sprachgesteuerten Unterhaltungsgeräten höher als bei den Teilnehmern in anderen Regionen. Sprachgesteuerte MP3-Geräte belegten bei Fahrzeugführern in den USA den ersten Rang der beliebtesten Sprachanwendungen.

Weitere Studienergebnisse sind unter anderem:

* 60% der befragten Fahrzeugführer suchen während der Fahrt im Adressbuch ihrer Mobiltelefone nach dort gespeicherten Kontaktdaten. 54% sind bereit, eingehende Anrufe anzunehmen. 75% aller Befragten finden eine sprachbasierte Nummernwahl hilfreich und fast 65% würden gerne durch eine Sprachmeldung von eingehenden Anrufen informiert werden.
* 76% der befragten Fahrer geben während des Fahrens Ziele oder Zieländerungen in das Navigationssystem ein. Über 70% der Befragten sind überzeugt, dass eine sprachgesteuerte Kontrolle des Navigationssystems die Sicherheit erhöht, und 76%, dass diese Form der Kontrolle die Nutzung des Navigationssystems während des Fahrens vereinfacht.
* Mehr als 60% der Befragten würden ein Fahrzeug mit einer gesprochenen Navigationszieleingabe einem anderen Fahrzeug derselben Kategorie und Preisklasse ohne diese Funktion vorziehen.
* Fast 70% der Interessenten an MP3-Geräten in dieser Befragung glauben, dass die Sprachsteuerung von Audio- und Unterhaltungssystemen deren Nutzung während der Fahrt vereinfachen würde. Mehr als 60% waren interessiert an der Möglichkeit, per Sprache den Radiosender zu wechseln oder durch einfaches Aussprechen des Titels oder des Interpreten ein Musikstück aus einer Playliste auszuwählen.

Eine vollständige Übersicht der Umfrageergebnisse finden Sie im Internet unter http://www.nuance.com/....

Kontakt

Nuance Communications, Inc.
1 Wayside Road
USA-01803 Burlington
Social Media