Energiemanagement gegen die Mitarbeiter ist chancenlos - Interview mit Horst Uhl, Leiter Energiemanagement bei Daimler Buses / Evobus GmbH

Teil 3 der Kurzinterviewreihe im Vorfeld des Energieeffizienz-Strategiedialogs des Cintelligence-Netzwerks / Horst Uhl wird am 22./23. Juni in Bad Homburg zum Thema Strahlungsheizungen referieren
Logo (PresseBox) (Potsdam, ) Cintelligence: Wo liegen die Schwerpunkte der Energieeffizienz-Optimierung bei Evobus?


Uhl: Klare Zielsetzung des Unternehmens ist nachhaltiges Wirtschaften. Das bedeutet, dass alle Energieeffizienzmaßnahmen neben der reinen CO2-Verbesserung vor allem unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Umsetzbarkeit bewertet und auch in der Reihenfolge der jeweils besten Wirtschaftlichkeit umgesetzt werden.

Cintelligence: Welche Projekte der letzten Jahre würden Sie herausheben?


Uhl: Wir haben unsere Großverbraucher analysiert und dabei die Gebäudetechnik, an erster Stelle die Lüftungstechnik, als "Verursacher" definiert. Indem wir die Lüftungsanlagen und deren Steuerungen systematisch optimiert haben, konnten wir ganz erhebliche Einsparpotentiale sockelwirksam und hochwirtschaftlich umsetzen.

Cintelligence: Wenn Sie Unternehmen drei Empfehlungen für den Aufbau eines Energiemanagements geben müssten, wie würden diese lauten?

Uhl:

1. Die wirtschaftliche Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen ist Basis und Triebfeder für ein erfolgreiches Energiemanagement.
2. Erfolgreiche Projekte werden nicht am Schreibtisch, sondern in der Fabrik und gemeinsam mit den betroffenen Menschen vor Ort umgesetzt.
3. Ein formal perfektes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 ohne Abweichungen in Audits ist eine schöne Sache, die viel Arbeit macht, aber keine kWh per se spart. Aus diesem Grund sollte man bei formalen Aspekten nur die Minimalanforderungen erfüllen, dafür aber die praktische Arbeit im Feld so intensiv wie möglich betreiben.

Cintelligence: Beim nächsten Energieeffizienz-Strategiedialog referieren Sie zum Thema Strahlungsheizungen. Worum wird es gehen?


Uhl: Alle Menschen wissen um die Notwendigkeit der Sonne für unser Leben. Jeder mag es, wenn nach Regentagen die Sonne wieder scheint. Strahlung ist somit die natürlichste Form von Heizungen. Leider sind sehr viele Ingenieure noch nicht gut über die Prinzipien der Strahlung und somit die energetischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten von Strahlungsheizungen informiert. Hier will ich einen Beitrag zur Verbesserung der Informationslage leisten.

Cintelligence: Was lief gut bei diesem Projekt? Wo lagen die Probleme?


Uhl: Wir konnten die Technik wirtschaftlich verbessern, haben heute viel geringere Energiekosten und viel mehr Behaglichkeit an den betreffenden Arbeitsplätzen, was den Mitarbeitern zu Gute kommt.
Probleme gab es zu Beginn beim Verständnis des Prinzips Strahlungsheizung. Nach der ersten erfolgreichen Installation kamen aber Anfragen weiterer Bereiche, die dann ebenfalls umstellen wollten.

Cintelligence: Energiemanager betonen immer wieder den Menschen als entscheidenden Faktor. Wie nehmen Sie bei Evobus die Mitarbeiter mit?


Uhl: Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir als Energiemanagement auf Dauer chancenlos sind, trotz bester und wirtschaftlichster Ideen, wenn wir es nicht schaffen die Menschen vor Ort einzuladen, den Weg mit uns gemeinsam zu gehen. Wir haben hier Lehrgeld bezahlt. Heute tauschen wir uns ab Projektbeginn mit den Führungskräften und Mitarbeitern an den Anlagen aus. Dieser Austausch steigert auch die Qualität, weil wir selbst von den Mitarbeitern viele weitere Anregungen bekommen, die uns helfen, Fehler zu vermeiden.

Cintelligence: Wie sieht der Energieeffizienz-Ausblick bei Evobus für die kommenden Jahre aus? Planen Sie neue Projekte?


Uhl: Wenn wir aufhören neue Projekte zu planen, werden wir aufhören ein Energiemanagement zu sein und das ist definitiv nicht unser Ziel. Wir haben uns vorgenommen alle Verbraucher des Unternehmens auf Ihre Energieeffizienz hin zu untersuchen und - wo wirtschaftlich sinnvoll möglich - diese auch zu optimieren. Auf diesem Weg haben wir noch sehr viel vor uns in den nächsten Jahren.

Kontakt

CINTONA Ltd.
Hauptstrasse 14 a
CH-8280 Kreuzlingen

Bilder

Social Media