Die Einhaltung von Best Practices für das Datenmanagement bei gemischten Fileshare IaaS ist nun dank Commvault File Sharing und Edge garantiert

(PresseBox) (Oberhausen, ) .
- Erfüllt die Anforderungen hybrider Umgebungen - IT hat Zugriff auf Daten aus Filesharing-Services wie OneDrive, Google Drive und Dropbox, um diese zu schützen und für Discovery- und Compliance-Anfragen nutzbar zu machen

- Neue Filesharing-Funktionen liefern einzigartige Vorteile für kollaborative Effizienz, Compliance und Sicherheit; mit unternehmensweiter Suche und Discovery über alle Daten vom Rechenzentrum bis hin zu Endgeräten

- Unternehmen können im Handumdrehen eine "Personal Cloud" für alle Nutzerdaten anlegen und so Daten von beinahe überall einfach speichern, darauf zugreifen und diese teilen


Durch den Einsatz von Filesharing-Lösungen sind mittlerweile zahlreiche Dokumente, Präsentationen, E-Mails und Kalkulationen innerhalb und außerhalb von Unternehmen verstreut, was für zahlreiche Sicherheitsbedenken sorgt. Aus diesem Grund kündigt Commvault heute neue Funktionen an, damit Unternehmensanwender Daten von beinahe überall sicherer speichern, darauf zugreifen und teilen können. Commvault erweitert die Funktionen seines Endpoint Data Protection Solution Set und bietet Unternehmen eine Filesharing-Lösung als clevere Ergänzung und/oder Alternative zu bestehenden Lösungen. Die neuen Funktionen ermöglichen es, bewährte Datenmanagement-Methoden auch auf Daten in Filehosting-Umgebungen anzuwenden, damit sensible Daten den geschäftlichen Anforderungen entsprechend sicher und regelkonform aufbewahrt werden können.

Filesharing-Lösungen wie OneDrive und DropBox erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dies fördert zum einen die Zusammenarbeit im Unternehmen, hat anderseits aber auch einen Preis. Die dort abgelegten Daten werden bei Backups nicht berücksichtigt und von den internen Datenmanagement-Abläufen nicht erfasst. Anwender speichern ihre Daten innerhalb und außerhalb des Unternehmens, was zur Folge hat, dass Compliance und Risk Officers genauso wie CIOs immer weniger rechtliche und interne Anforderungen erfüllen können. Mit Commvault File Sharing haben Unternehmen nun eine sichere und holistische End-to-End-Lösung zur Hand, die ihre Daten wieder vollständig unter die Kontrolle der IT-Abteilung bringt. Gleichzeitig bietet sie den gewohnten Funktionsumfang und Bedienkomfort der bekannten Filehosting-Lösungen selbst für sensibelste Daten.

Sobald sämtliche Daten der Anwender in einem sicheren Repository abgelegt und online über Browser und Mobilgeräte erreichbar sind, sind Unternehmen mit Commvault File Sharing in der Lage, selbst strenge regulatorische und Data Governance Anforderungen zu erfüllen.

Darüber hinaus kündigt Commvault auch Edge Drive™ an, ein neue Funktionen für Commvault File Sharing. Dabei handelt es sich um einen virtuellen Ordner, der als "persönliche Cloud" fungiert und mittels Mobilgerät oder über eine Webkonsole das Teilen von Dateien in Echtzeit erlaubt und so universellen Zugriff für Filesharing und Collaboration realisiert. Edge Drive deckt dabei Dateien aus verschiedensten Quellen ab, darunter auch Filehosting-Lösungen. So ermöglicht die Lösung nahtlosen Datenschutz und lückenlose Governance, ohne dabei an Komfort, Funktionalität oder Flexibilität einzubüßen.

"Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die IT immer stärker den Zugriff auf Unternehmensdaten verliert. Dies liegt zum einen an mangelhafter Data Governance und andererseits an der steigenden Beliebtheit der wenig sicheren Filesharing-Lösungen", so Rama Kolappan, Senior Director und Leiter der Commvault-Abteilung Information and Mobility Management. "Mit den Funktionen von Commvault File Sharing und unserem neuen Feature Commvault Edge Drive haben Anwender nun die Freiheit, von beinahe überall auf der Welt Daten zu teilen, zusammenzuarbeiten und produktiv zu sein, ohne dabei Abstriche in Sachen Sicherheit oder Compliance machen zu müssen. Als etablierter Markführer bei Backup und Information Management sind wir stolz darauf, den Unternehmen das Beste beider Welten in einer Lösung bieten zu können, die Bedienkomfort mit dem vollen Funktionsumfang für Filesynchronisierung, Filesharing, Data Governance und Security kombiniert.

Commvault hat erkannt, dass die Clouddrive-Lösungen sich immer stärker am Markt durchsetzen. Aus diesem Grund kann das Commvault Endpoint Data Protection Solution Set nun auch genutzt werden, um bestehende Cloud Services zu ergänzen und die damit verbundenen Risiken zu senken. Commvault stellt sicher, dass die auf OneDrive, Dropbox und anderen Anbietern geteilten Daten für die IT sichtbar werden, gesichert werden und für Anwendungen wie eDiscovery-Aufgaben vollständig einsehbar und durchsuchbar sind.

"Commvault File Sharing und die Funktion Edge Drive™ erfüllen die Marktnachfrage nach sicheren, skalierbaren Collaboration-Plattformen, die es Anwendern erlauben, Inhalte unkompliziert mit Angestellten und Dritten weltweit zu teilen und gleichzeitig die Anforderungen der IT nach Schutz, Recovery und Compliance erfüllen", so Liz Conner, Research Manager bei IDC. "Damit hilft Commvault, den Unternehmen mittels sicherer Filesharing- und Collaboration-Funktionen die Kontrolle zurückzugeben. Diese Funktionen erhöhen den strategischen Wert des Endpoint Data Protection Solution Sets von Commvault."

Basierend auf der einzigartigen und differenzierten Single-Plattform Architektur von Commvault können Unternehmen von einer Vielzahl an Features und Funktionen profitieren:

- Eine vollständig integrierte Lösung für Backup, Recovery, Zugriff, Sicherheit, Filesharing und Data Loss Prevention für Daten auf Endgeräten
- Flexible Deployment-Optionen, darunter On-Premise, hybrid oder in der Cloud (über Partner auch als Managed oder Hosted Lösung)
- Einzigartige Vorteile für Sicherheit und Compliance mit unternehmensweiter Suche und Discovery für Daten im Rechenzentrum und auf Endgeräten
- Der Einblick in Art, Größe und Alter der Daten erlaubt fundierte Entscheidungen für das Daten- und Information Management
- Ein Mehr an Sicherheit und Bedienkomfort für Mobilgeräte, darunter Anwender-Suchfunktionen für geschützte Daten. Dies steigert die Produktivität mobiler Arbeiter
- Die Möglichkeit, Inhalte über die Geräte aller Mitarbeiter hinweg zu synchronisieren
- Eine einfache Möglichkeit, um Daten direkt vom Edge-Drive-Ordner auf ein lokales Gerät herunterzuladen, diese zu durchsuchen, zu verwalten und wiederherzustellen
- Nahtloses Teilen von Dateien und Ordnern mit anderen Anwendern direkt aus dem Edge-Drive-Ordner heraus. Dies ist über das Web oder eine App möglich
- Sicherheit der Enterprise-Klasse - Daten sind an der Quelle, bei der Übertragung und am Aufbewahrungsort verschlüsselt
- Administrative Kontrolle, um Policies und Freigaben aller Anwender im großen Umfang zu kontrollieren und zu verwalten

Zahlreiche Filesharing-Lösungen am Markt verursachen zusätzliche Kosten und sind wegen der Speicherung der Daten auf verschiedenen, voneinander abgeschotteten Datensilos nur umständlich mit Hilfe der Tools von Drittanbietern zu integrieren, um überhaupt für rechtliche Anfragen oder Audits durchsuchbar zu sein. Die neuesten Funktionen für Daten-Synchronisation und Filesharing von Commvault sind anders. Sie ermöglichen unternehmensweite Suchen über einen umfangreichen Datenbestand hinweg für Compliance, eDiscovery und die rechtskonforme Aufbewahrung der Daten. Die Daten werden im ContentStore aufbewahrt, dem einzigartigen, zusammengefassten und vollständig integriertem Repository von Commvault. Dort können sowohl interne wie externe Anwender auf die Dateien zugreifen, um Produktivität und Zusammenarbeit zu steigern, ohne dabei die Eigentumsrechte über die Daten aufgeben zu müssen oder auf weitere Anwendungen angewiesen zu sein. Dieser zentralisierte Ansatz für das Datenmanagement ist besonders wichtig in stark regulierten Branchen wie Financial Services und dem Gesundheitswesen, in denen Compliance, eDiscovery und Sicherheit von besonders hoher Bedeutung sind.

Commvault File Sharing mit der neuen Funktion Edge Drive™ ist ab sofort verfügbar und wird pro Benutzer lizensiert.

Über das Commvault Endpoint Data Protection Solution Set

Das Commvault Endpoint Data Protection Solution Set umfasst ein umfangreiches Angebot an Lösungen für Datenbackups, Recovery, Zugriff, Sicherheit, Data Loss Prevention, Analysen, eDiscovery, Compliance, Dateisynchronisierung und Filesharing. Commvault schützt damit die auf Endgeräten gespeicherten Dateien und bietet Einblick in Dateien, die auf Filehosting-Lösungen abgelegten sind. Damit gibt Commvault der IT holistische Kontrolle über Unternehmensdaten. Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung auf Dateiebene, Remote Wipe, Geolocation, Single-Sign-On- und Zwei-

Faktoren-Authentifizierung helfen Unternehmen dabei, das Risiko zu senken, dass Daten verloren gehen oder gestohlen werden. Sobald Informationen einmal im zentralisierten, virtuellen Repository abgelegt sind, stehen sie für Analysen und unternehmensweite Suchen bereit, um eDiscovery- und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Die Lösung von Commvault senkt dank seiner sicheren Funktionen zur Synchronisation und zum Teilen von Dateien die Kosten und Risiken und steigert die Produktivität der Anwender.

Ressourcen

- Pressemitteilung zu Commvault Endpoint Data Protection
- Überblick Commvault Endpoint Data Protection
- IDC: Critical need for Edge Data Protection
- Data Loss Prevention Solutions Brief
- Commvault Endpoint Data Protection Fact Sheet
- Commvault Neuigkeiten
- Simpana Solution Set Fact Sheet

Interaktiv

- Commvault Blogs
- Neuigkeiten von Commvault
- CommVault auf Twitter
- CommVault auf Facebook
- CommVault auf Youtube
- CommVault RSS Feeds abonnieren

Kontakt

CommVault Systems GmbH
Lessingstrasse 11
D-46149 Oberhausen
Alfonso Serrano
HBI Helga Bailey GmbH - International PR & MarCom
Account Executive
Social Media