Von WhatsApp bis WeChat: Messenger der Welt im Überblick

Spieltrieb oder nüchterne Kommunikation: Eigenheiten der Messenger und wie Unternehmen sie nutzen können
Der weltweite Chat App-Markt im Überblick (PresseBox) (San Francisco, ) 1.350 Millionen User weltweit nutzen ihr Smartphone rund 3 Stunden pro Tag. Die Möglichkeiten für Unternehmen sind vielfältig, eines ist aber klar: An Chat Apps kommt in Zukunft keiner mehr vorbei. So werden schon 2018 jährlich schätzungsweise rund 38 Billionen OTT-Nachrichten versendet werden. Im Vergleich zu nur 3 Billionen SMS. Das heißt für Unternehmen, dass sie sich zur Erschließung der einzelnen Märkte die regionalen Chat Apps näher anschauen sollten: WhatsApp und der Facebook Messenger sind am zahlenstärksten in den USA, Europa und Lateinamerika; Line, WeChat und KakaoTalk im asiatischen Raum. Auch in der Ausrichtung gibt es Unterschiede: Bei asiatischen Usern siegt der Spieltrieb mit Zusatzfunktionen wie Sticker oder Games, europäische und nordamerikanische Nutzer bevorzugen dagegen eher nüchterne Lösungen mit schlichtem Design.

Nexmo, einer der führenden Anbieter von Cloud-Kommunikationslösungen, hat die wichtigsten Informationen zur den zwölf bekanntesten Chat Apps und deren Nutzern zusammengestellt.

Chat Apps sind vielfältig...
  • Die unbestrittenen Platzhirsche im Chat App-Kosmos sind WhatsApp mit 800 Millionen und der Facebook Messenger mit 500 Millionen Nutzern - vor allem in den USA, Europa und Lateinamerika. Spitzenreiter im asiatischen Raum ist mit 468 Millionen Usern WeChat.
  • Wer sich die asiatischen Märkte erschließen will, sollte sich näher mit Line, WeChat und KakaoTalk beschäftigen. Während Line im gesamten asiatischen Raum beliebt ist und darüber hinaus nahezu exklusiven Zugang zum japanischen und thailändischen Markt gewährt, schwören die Koreaner auf KakaoTalk. Die Chat App ist mittlerweile auf 93 % der koreanischen Smartphones installiert. Dagegen dominiert WeChat mit seinen Instant Messaging- und VoIP-Funktionen den gigantischen chinesischen sowie den südafrikanischen Markt.
  • Auch die vermeintlichen "Außenseiter" sind einen zweiten Blick wert, wenn es um Marketing-Aktivitäten und Markenpräsenz geht: So gehören Werbeanzeigen von Tango laut Nexmo "zu den attraktivsten auf dem Markt". Mit weltweit kostenlosen Anrufen ins Mobil- und Festnetz schickt sich die Chat App der Alibaba Group augenblicklich an, mit WeChat in den Ring zu steigen.
...genauso wie ihre Nutzer
  • Junge Chat App-Nutzer haben ihren eigenen Kopf. Besonders beliebt ist Snapchat, eine Chat App bei der sich gesendete Bilder automatisch nach kurzer Zeit wieder löschen - über 50 % der Nutzer sind unter 25. Wer Zugang zum US-amerikanischen Teenager-Markt sucht, ist hier genau richtig.
  • Erwachsene Internetnutzer setzen dagegen auf nüchternes Design mit klar umrissenen Funktionen. Allein ein Fünftel von ihnen erreicht man über den Facebook Messenger, doch auch Skype ist sehr beliebt. Die Zahl der Millenials nimmt jährlich um 28 % zu, was mittlerweile 24 % aller US-amerikanischen Millenials ausmacht.
  • Alles nur Klischee? Bei asiatischen Usern siegt der Spieltrieb - ihre liebsten Chat Apps bieten Zusatzfunktionen wie Sticker oder Games. Europäische und nordamerikanische Nutzer bevorzugen in Gegensatz dazu eher nüchterne Lösungen wie WhatsApp, Facebook Messenger, Skype und Viber.
  • Auch Anonymität und Datenschutz spielen eine immer größere Rolle: "Verschwiegene" Messaging Apps wie Telegram oder die anonyme Social-Media-App YikYak aus den USA überzeugen mehr und mehr User "mit einer soliden Nachrichten- und Datenverschlüsselung".
Die gesamte Übersicht mit allen Zahlen, Informationen und Grafiken finden Sie unter: http://ow.ly/Od2fr

Kontakt

Nexmo
217 Second Street
USA-CA 94105 San Francisco
Cornelia Meier
messerPR - Public Relations
Stephanie Messer
messerPR - Public Relations

Bilder

Social Media