ACHEMA 2015: Weltmarktführer LAUDA präsentiert zukunftsweisende Geräte und Lösungen auf zwei Messeständen

Der Geschäftsführende Gesellschafter von LAUDA, Dr. Gunther Wobser, präsentiert die neue Thermostatenlinie LAUDA PRO (PresseBox) (Lauda-Königshofen, ) Der LAUDA Messeauftritt auf der ACHEMA 2015 steht ganz im Zeichen der Zukunft. Das Familienunternehmen beweist mit einer ganzen Reihe von neu entwickelten Geräten seine Innovationskraft als weltweit führender Hersteller von Temperiergeräten und -anlagen.

Nach fast 60 Jahren einer beispielhaft erfolgreichen Unternehmensgeschichte und -entwicklung zählt das Unter-nehmen heute rund 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einem Umsatz von über 60 Millionen Euro. Ausdruck der weltweit führenden Marktposition sind die insgesamt elf Auslandsgesellschaften, die für Marktpräsenz und Kundennähe stehen.

Zukunftsorientierung ist für LAUDA nicht nur die Festigung der bestehenden Marktstellung, sondern ausdrücklich mehr. Es ist die ständige Verbesserung ganz wichtiger strategischer Fähigkeiten. Zum einen das frühzeitige Er-kennen relevanter Marktveränderungen und den damit verbundenen Chancen und zum anderen auch die Fähigkeit schnell und flexibel mit neuen Lösungen darauf zu reagieren. Diese prozess- und kundenorientierte Denkweise ist charakteristisch für das von Dr. Gunther Wobser als Geschäftsführenden Gesellschafter geleitete Familienunter-nehmen. Dies soll auch in der Zukunft so sein.

Die ACHEMA 2015 ist für LAUDA die insgesamt zwanzigste Teilnahme seit dem ersten Mal im Jahre 1958. Innova-tionen waren schon immer am Start wie 1982 beispielsweise die Präsentation des ersten Mikroprozessor-Thermostaten der Welt.Die Teilnahme an der ACHEMA 2015 bedeutet wieder die Präsentation von herausragenden Neuerungen. Die Weltpremiere der neuen Thermostatenlinie LAUDA PRO ist eine solche Innovation. Ein ab-nehmbares Multi-Touch Display, eine energiesparende Luft-/Wasser-Hybridkühlung und der Einsatz natürlicher Kältemittel sind Kennzeichen dieser neuen Gerätelinie.

Vorgestellt wird ebenso der neue LAUDA Kryoheater Selecta - ein leistungsstarker Prozessthermostat mit energie-sparender Kaskadenkühlung und druckstarker Pumpe. Die Umlaufkühlergerätelinie LAUDA Microcool wird durch den neuen MC 350 weiter ausgebaut. Ein Qualitätsprodukt von LAUDA mit einem sehr guten Preis-/Leistungs verhältnis. Hervorzuheben ist die magnetgekoppelte Pumpe mit einem Förderdruck 0,35 bar.

Sich immer wieder ein Stück neu zu erfinden kann auch durch einen Unternehmenszukauf initiiert werden. Der Akquisition des US-amerikanischen Unternehmens LAUDA-Noah aus Vancouver im September 2014 erfolgte mit dem eindeutigen Ziel, Produkte auf der Basis der Peltiertechnik ins Portfolio aufzunehmen. Folgerichtig ist die thermoelektrische Temperierung ein weiteres Highlight der Messepräsentation von LAUDA.

Ebenso neu, die kompakten LAUDA Ultracool Prozessumlaufkühler, die für OEM- und Industrieanwendungen kon-zipiert sind. Bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 50 °C beweist dieser Prozessumlaufkühler bei einem Ar-beitstemperaturbereich von -5 bis 25 °C seine Zuverlässigkeit.

"ONE with the FUTURE" - das LAUDA Messe-Motto auf der ACHEMA 2015 ist auch für den beratungsintensiven Geschäftsbereich Heiz- und Kühlsysteme richtungsweisend. Die industrielle Zukunft erfordert durch den permanen-ten Fortschritt stets neue Konzepte für zunehmend komplexere Fragestellungen. Performance und Zuverlässigkeit müssen heute mehr denn je mit Energieeffizienz und steigendem Umweltbewusstsein in Einklang gebracht werden.

Durch den Einsatz fortschrittlichster Technologien hat LAUDA in den letzten drei Jahren die Menge der eingesetz-ten fluorhaltigen Kältemittel um 40 Prozent reduziert. So kann LAUDA, als Weltmarktführer für Temperiergeräte und -anlagen, seinen Kunden die auf ihre jeweilige Anwendung optimierte Lösung auch in Hinblick der am 1. Januar 2015 in Kraft getretenen Verordnung (EU) 517/2014 über fluorierte Treibhausgase anbieten. Für sämtliche Anlagen und Geräte stellt LAUDA hinsichtlich der Kältemittel den Service über die gesamte Produktlebenszeit sicher und unterstützt die Kunden beim Betrieb, wie zum Beispiel bei der Durchführung der ggf. notwendigen Dichtheitskontrollen.

Mit der Gründung der LAUDA Scientific GmbH - einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG - wurde zu Beginn des Jahres eine für das Unternehmen bedeutende strategische Weichenstellung für die Zukunft vollzogen. "Es ist für mich ein absolut logischer Schritt, dass wir dem weltweit expandierenden Geschäftsbereich Messgeräte ein ganz eigenes Gesicht gegeben haben. Das unternehmerische Fundament ist das am Markt erfolgreich etablierte Produktspektrum für Messgeräte von LAUDA, sowie die traditio-nell mit dem Unternehmensnamen LAUDA verbundenen Werte wie Verlässlichkeit und Langfristigkeit", so Dr. Gun-ther Wobser.

Zwei neue Geräte präsentiert die LAUDA Scientific GmbH während der fünf Messetage in Frankfurt dem Fachpub-likum. Mit dem TD 3+ wird ein anwenderfreundliches Tensiometer zur Bestimmung der Grenz- und Oberflächen-spannung vorgestellt. Genauso neu ist das Duo.Visc Messgerät. Kompakt und platzsparend ermöglicht das Duo.Visc eine exakte und normgerechte Viskositätsindexbestimmung mit zwei thermisch getrennten Bädern.

Die Neuausrichtung der weltweit erfolgreichen Vermarktung von Viskosimetern, Tensiometern, Viskothermostaten und Probenpräparationssystemen für exakte Analysen von Polymeren, Kunststoffen und Ölen ist erklärtes Ziel für die neue Tochtergesellschaft, die ihren Sitz auch am Standort Lauda-Königshofen in Tauberfranken hat.

"ONE with the Future" ist für LAUDA die absolut logische Ableitung einer gelebten Unternehmensidentität, die Ant-worten auf Fragen zur Temperierung und von morgen gibt und dabei gleichzeitig auch neue innovative Messgeräte vorstellt.

Kontakt

LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO.KG
Pfarrstraße 41-43
D-97922 Lauda-Königshofen
Bettina Müller-Jäkel
Marketing - Kommunikation
Medienkontakte/Media Relations
José-Antonio Morata
Marketing-Kommunikation
Leiter Medien und Events

Bilder

Social Media