Aktuelles zur messtechnischen Rückführung

Bericht von Susanne Kolb zur Akkreditierungskonferenz am 10. Juni 2015 in Berlin
Akkreditierungskonferenz 2015 der DAkkS (PresseBox) (Saarbrücken, ) Im Themenforum „Neues aus dem Messwesen: Aktuelle Sicht zur messtechnischen Rückführung“ der DAkkS-Konferenz wurde über die Überarbeitung des Leitfadens 71 SD 0 005 berichtet. Das „Merkblatt zur messtechnischen Rückführung im Rahmen von Akkreditierungsverfahren“ werde derzeit aufgrund von Forderungen* der Europäischen Akkreditierungsorganisation (EA) spezifiziert, teilten Vertreter der DAkkS mit. Der Entwurf durchlaufe momentan die DAkkS-Gremien und soll voraussichtlich Ende Juni der EA zur Bestätigung übergeben werden.

Genauerer Leitfaden?
QM-Expertin Susanne Kolb hat am Themenforum teilgenommen und die Inhalte des Entwurfs für Klinkner & Partner zusammengefasst:

1. Die Konformitätsbewertungsstelle (z.B. das akkreditierte Labor) legt je nach geforderter Genauigkeit fest, welche Prüfmittel messtechnisch rückgeführt werden müssen und wie dies durchgeführt wird: über DAkkS-Kalibrierschein, Werkskalibrierschein oder interne Rückführung.
2. Das Labor muss eine Liste aller Prüfmittel mit Angabe zur Art der Rückführung führen.
3. Bei Werkskalibrierungen muss sich das Labor um die Kompetenzbestätigung des nicht akkreditierten Herstellers/Kalibrierlabor kümmern: Dokumente sind vom nicht akkreditierten Hersteller einzuholen, die seine Kompetenz nach ISO 17025 bestätigen. Leider stand zum Zeitpunkt der Konferenz noch nicht fest, um welche Dokumente es sich handeln sollte.
4. Der Werkskalibrierschein muss auf Normkonformität mit den Anforderungen der ISO 17025 und der DAkkS- bzw. DKD-Leitfäden geprüft werden.
5. Die Liste mit den rückgeführten Prüfmitteln und die eingeholten Dokumente (für Werkskalibrierungen und die geforderten Unterlagen für interne Rückführung/Kalibrierung) müssen vor den Überwachungen an die DAkkS zur Prüfung weitergegeben werden.

Spezifizierung im Labor umsetzen!
Die geplante Bestätigung der Spezifizierung des Leitfadens 71 SD 0 005 soll Anfang Juli 2015 durch die EA stattfinden. "Das bedeutet, es ist allen akkreditierten Stellen anzuraten, Anfang Juli die Änderungen des Leitfadens 71 SD 0 005 zu prüfen und die Umsetzung im Labor zu starten", empfiehlt die ehemalige Laborleiterin und jetzige QM-Beraterin Susanne Kolb.

*In 2014 wurde die DAkkS von der EA evaluiert. Eine der Abweichungen betraf Ungenauigkeiten im „Merkblatt zur messtechnischen Rückführung im Rahmen von Akkreditierungsverfahren“. Die DAkkS versucht mit der Überarbeitung des Leitfadens 71 SD 0 005 die Abweichung abzustellen.

Stand vom 15.06.2015
Die aktuellen Publikationen der DAkkS sind auf www.dakks.de einzusehen.

Fragen zur messtechnischen Rückführung oder zur Revision der ISO 17025

Fragen können auf dem Forum Qualitätsmanager/in 2015 vom 25.-26. Juni in Potsdam gestellt werden. Dort sind QM-Experten von Klinkner & Partner und weitere Praktiker aus der Branche vertreten.

Kontakt

Dr. Klinkner & Partner GmbH
Wilhelm-Heinrich-Str. 16
D-66117 Saarbrücken
Dr. Marion Kwart
PR & Webredaktion

Bilder

Social Media