Ausbildung oder Studium? Verkürzte Ausbildung für Abiturienten und Studienabbrecher zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m) bei ags in Essen

Ausbildung (PresseBox) (Essen, ) Die meisten Studiengänge sind eher theoretisch ausgerichtet. Anders ist das bei der Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung bei ags. Die entscheidende Frage lautet: Was ist richtig für mich? Für meine Zukunft? Binnen zwei bis drei Jahren bereitet die Ausbildung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung praxisnah auf eine konkrete Tätigkeit als Softwareentwickler vor. Für Abiturienten und auch für Studienabbrecher der Studienfächer Informatik, Mathematik, Physik, Chemie und Maschinenbau eignet sich die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung um ins Berufsleben zu starten. Der Ausbildungsstart ist am 1.08. eines Kalenderjahres, kann auch individuell abgesprochen werden und vom regulären jährlichen Ausbildungsstart am 1.08. abweichen.

Die Ausbildungszeit für den Fachinformatiker Anwendungsentwicklung dauert 3 Jahre. Bei entsprechender Möglichkeit und den Voraussetzungen erfolgt eine Verkürzung der Ausbildungszeit.

Zur Ausbildung gehören Programmierung und Dokumentation und Aufgaben und Themen rund um die Branchenlösungen Lagerverwaltungssoftware move)log, Flottenmanagement Software move)fleet, ERP-Software für den Lebensmittelhandel move)food und auch die Bankensoftware move)bank für Microsoft Dynamics ™ NAV. Schon während der Ausbildungsphase mit spannenden und abwechslungsreichen Herausforderungen sind die Auszubildenden, die Ihre Zukunft eher in der Praxis suchen, von dem Ausbildungsberuf Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m) begeistert.

All die ERP-Systeme, smarten Branchenlösungen und Tools bieten Auszubildenden zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m) die Chance ihre Interessen und Fähigkeiten in die vielfältige Projekt- und Teamarbeit von ags einzubringen, Programmieren zu lernen, technisches Know-How und betriebswirtschaftliches Wissen auf- und auszubauen.

Deshalb bildet ags andreas gruber software gmbh seit über 15 Jahren in Essen Abiturienten und ehemalige Hochschüler, die einen spannenden Job und Entwicklungspotenzial in einem freundlichen betrieblichen Umfeld suchen, zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (w/m) aus. Das Ziel ist die Auszubildenden persönlich und beruflich weiterzuentwickeln und auf eine Karriere in der Softwareentwicklung vorzubereiten. Das Ausbildungsprogramm bietet anspruchsvolle Herausforderungen auf den Gebieten ERP-Software Microsoft Dynamics ™ NAV, Bankensoftware move)bank, Lagerverwaltungssoftware move)log, Flottenmanagementsoftware move)fleet.

Pragmatisch und kooperativ wird den jungen Fachkräften konzentriertes, analytisches Denken und beharrliches und sicherheitsorientiertes Handeln vorgelebt und vermittelt. Ab dem ersten Tag steht die Praxis im Vordergrund. Und schon während der Ausbildung lernen die Auszubildenden das Spektrum der Projektbereiche von der Präsentation über den Go-live bis zur Schulung der Anwender und der Unterstützung im Tagesgeschäft, kennen. Die frühzeitige Einbeziehung in relevante Aufgabenbereiche wie Programmierung und Dokumentation machen den Erfolgsfaktor aus. Weitere spannende Felder wie die Mitarbeit bei der Analyse und dem Sollkonzept, der Installation und den Schulungen eröffnen sich im Laufe der Ausbildungszeit.

Die Unternehmenskultur ist jung, modern und leistungsorientiert. Offenes Wissensmanagement, flache Organisation, gute Fehlerkultur, Kommunikation und Vertrauen - die Kollegen denken in Beziehungen. Das Wissen der Mitarbeiter wird durch Teilhabe, Kooperation und Schulungen gemehrt. Mit über 25 Jahren Erfahrung im IT-Business, umfassender Kenntnis relevanter betriebswirtschaftlicher Prozesse und Abläufe bieten die Kollegen und Mitarbeiter von ags den Auszubildenden ein breites Spektrum an Wissen. Durch die Ausbildung werden die jungen Fachkräfte bestens auf die berufliche Praxis vorbereitet.

Kontakt

ags andreas gruber software gmbh
Theodor-Althoff-Straße 47
D-45133 Essen
Julia West
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Karriere
Kim Bornscheuer

Bilder

Social Media