Absicherung von Mechanik, Aktorik und Elektronik: Prüfstände von ITK Engineering ermöglichen kombiniertes Testen

Erster schlüsselfertiger Lenkungsprüfstand an asiatischen Automobilhersteller geliefert
Am ITK-Standort Ingolstadt entwickelter Lenkungsprüfstand von ITK Engineering (Foto: Klaus Junk, blickfang postproduction GmbH) (PresseBox) (Rülzheim, ) Die ITK Engineering AG ermöglicht ab sofort mit schlüsselfertigen Komponentenprüfständen die Absicherung von physikalischem Komponentenverhalten und Steuergerätefunktion sowie deren Wechselwirkungen in nur einer Prüf- und Testumgebung. Mit steigenden Anforderungen an die Konstruktion und zunehmender Variantenvielfalt von Komponenten wachsen sowohl die Ansprüche an die Regelgüte und Dynamik als auch die Variabilität von Komponentenprüfständen. Diesen neuen Herausforderungen im Prüfprozess begegnet ITK Engineering mit kundenspezifischen Prüfumgebungen, die die effiziente, integrierte Absicherung sowohl von Steuergerätefunktionen als auch des physikalischen Komponentenverhaltens sicherstellen. Mit der ITK-eigenen Automatisierungssoftware TACware® betrieben, ermöglicht ein solches Prüfsystem die Durchführung unterschiedlicher Prüfverfahren und stellt einen hochdynamischen, präzisen Prüfstandsbetrieb mit Abtastraten der Prüfstandsregelung von bis zu 20 kHz und höchster Regelgüte sicher. Mechatronische Komponenten wie beispielsweise elektrische Lenkungen können damit sicher und realitätsnah geprüft werden. Zudem ist dank der flexiblen Prüfstandsmechanik und einer automatisierten Reglerauslegung und -parametrierung ein schnelles Umrüsten zwischen unterschiedlichen Komponentenvarianten möglich, wodurch der Entwicklungszyklus beschleunigt werden kann.

ITK-Entwicklung für asiatischen Automobilhersteller

Den ersten vollständig in-house entwickelten, kundenspezifischen Lenkungsprüfstand lieferte ITK Engineering nach nur neun Monaten Entwicklungszeit kürzlich an einen asiatischen Automobilhersteller aus. Für eine optimale Anlagenplanung hinsichtlich der physikalischen Systemgrenzen wurde das ITK-Simulationstool TACsi (Test Bench Automation and Control Simulation) eingesetzt, mit dem das System im Vorfeld modellbasiert entworfen und der geregelte Betrieb des projektierten Prüfstands simuliert wurde.

Die wichtigsten Testmöglichkeiten an ITK-Prüfständen im Überblick:
- Manuelle Sollwertvorgabe
- Automatisierte Prüfabläufe
- Manöverbasiertes Testen
- Driver-in-the-Loop-basiertes Testen

"Ein Prüfstand muss nicht nur technische, sondern auch wirtschaftliche Kriterien erfüllen. Neben der Reproduzierbarkeit von Prüfabläufen spielen Skalierbarkeit, Wiederverwendbarkeit und eine an den Kunden individuell angepasste Bedienung eine wichtige Rolle. Zudem muss der Prüfstand durch ein perfektes Zusammenspiel von sorgfältig ausgewählter Hard- und Software optimal zum Einsatzfeld passen. Genau dies verwirklichen wir mit unseren maßgeschneiderten, schlüsselfertigen Komponentenprüfständen", erklärt Michael Englert, Gründer und Vorstand von ITK Engineering.

ATE 2015: ITK Engineering präsentiert hochdynamischen Prüfstand

Auf der Automotive Testing Expo in Stuttgart (Stand 1666) stellt ITK Engineering das innovative Prüfsystem anhand eines Prüfstands-Demonstrators vor, der mithilfe von TACware® automatisierte Prüfabläufe durchführt.

Weiterführende Informationen:
- Weitere Informationen sowie eine Broschüre finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.itk-engineering.de/...
- Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Xing und LinkedIn

Kontakt

ITK Engineering AG
Im Speyerer Tal 6
D-76761 Rülzheim

Bilder

Social Media