Chancen mittelständischer IT-Unternehmen

Die Geschäftsmodelle von Software- und Projektunternehmen verändern sich rasant
(PresseBox) (Frankfurt, ) Die Produktpalette von etablierten Software und IT-Unternehmen verbreitert sich zunehmend mit einschneidenden Veränderungen des Geschäftsmodelle.

Im Folgenden möchten wir einige Trends aus der Praxis darstellen die wir in unserer Zielgruppe der IT-Unternehmen wahrnehmen bzw. beobachten.

Systemhäuser

  • Systemhäuser sind gefordert Cloud-Services anzubietenoft ohne, dass sie bisher Zeit hatten ein entsprechendes Angebot zu definieren
  • Das Outsourcing der IT-Infrastrukur ist ein "Renner", wer jetzt hierfür kein Produktportfolio hat wird von diesem "Boom" nicht mehr profitieren können
  • Die Ansprache von potentiellen Kunden wird schwieriger, da die Nachfrage von "Outsourcing"-Angeboten nahezu alle Branchen betrifft und diese bisher nicht marketingmäßig bearbeitet werden.
Branchensoftwareunternehmen

  • Die Investition in eine Cloudlösung steht wie ein Damoklesschwert über viele Branchensoftwarehäuser. Einige trösten sich damit, dass dieser Trend erst in ein paar Jahren sich manifestieren wird, doch die Nachfrage zieht an. Selbst Kassen- Warenwirtschaftslösungen finden inzwischen Retailer mit über 1.000 Outlets die über die Cloud ihre Kasse betreiben
  • Die Entwicklung neuer cloudfähiger Branchensoftware wird die Ergebnisse der Softwareunternehmen jahrelang nachhaltig belasten - wir haben aus vielen Beratungsprojekten die Erkenntnis gezogen, dass die Neuentwicklung eines Branchensoftwarepaketes zwischen 2 - 5 Mio.€ kostet. Die damit auch bestehenden Entwicklungsrisiken werden maches Mal auch unterschätzt.
  • Smartphone und APP's verbreitern den notwendigen Produktumfang der Branchensoftware was den Aufwand zusätzlich erhöht. Statt alles selbst zu entwickeln ist es hier sinnvoll neue Software-Produktplattformen auf deren Einsatz hin zu überprüfen, um schnell preiswerte Lösungen zu generieren und "Jugend forscht" zu vermeiden.
Projektunternehmen für Individualsoftwareentwicklung

  • SAP und andere große IT-Unternehmen machen viele kleine Anwendungen überflüssig, die jahrelang viele Projektunternehmen gut "ernährten"
  • Die Zielgruppe der Konzerne werden zunehmend das exklusive "Spielfeld" von SAP, IBM und anderen großen Systemhäusern. Langjährige Geschäftskontakte werden von den Konzernen aufgekündigt - mit dem Ratschlag sich an den neuen "Generallieferanten" zu wenden - was bedeutet, dass der Kunde entweder komplett verloren wird oder aber - im besten Fall - sich die Margen nach unten bewegen.
  • Zunehmend verlangen Kunden auch agile Projekte im Rahmen eines Werkvertrages durchzuführen - diese Forderung birgt einen Widerspruch in sich - hierfür sind neue Vertragsformen notwendig, um die Risiken im Griff zu haben.
Die geschilderten Herausforderungen verlangen Antworten und Handlungen die, wenn man sie unterläßt zur Schieflage des IT-Unternehmens führen können.

Im Tagesgeschäft sind diese strategischen Arbeiten nicht zu erledigen - erfolgreicher ist es dies mit einen branchenerfahrenen Coach zu unternehmen, um die Zukunft des IT-Unternehmens abzusiechern und Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Kontakt

connexxa Services Europe Ltd.
Berner Str. 79
D-60437 Frankfurt
Andreas Barthel
Geschäftsführung
Geschäftsführer
Social Media