Mechatronik begleitet Entwicklungsprojekte beim 22. Innovationstag des BMWi in Berlin

Am 11. Juni 2015 hieß es wieder die neusten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die mit Hilfe der Fördermittel des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) entstanden sind, vorzustellen
Technik-Open-Air in Berlin (PresseBox) (Buch am Buchrain, ) Auf dem 22. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin-Pankow traf sich mehr als 300 Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Auf dem Freigelände der AiF Projekt GmbH, die einer der drei ZIM-Projektträger ist, waren mehr als 200 Exponate ausgestellt. Die 1.700 Besucher der Veranstaltung nahmen die Gelegenheit wahr und informierten sich ausführlich über die ZIM-Projekte und deren Erfolge. Der bayerische Mechatronik-Dienstleister GBN Systems GmbH war ebenfalls wieder zu Gast. Auch GBN Systems hat im Rahmen der ZIM-Förderprogramme erfolgreich für seine Kunden mechatronische Ideen zu Produkten entwickelt.

Durch Matthias Maching, Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, eröffnet, folgte sogleich die Informationsweitergabe und Urkundenverleihung für erfolgreich umgesetzte Projekte. Carmen Heidecke, die Leiterin des ZIM-Referats BMWi, hielt einen Vortrag über die Optimierungen der ZIM-Richtlinien. Dabei erläuterte Sie genau, wie das ZIM bis 2019 fortgeführt wird. Im Vortragsprogramm wurde auch das unternehmerische Innovationsmanagement thematisiert.

Die GBN Systems GmbH nutzte die Veranstaltung um mit Vertretern von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft Gedankenaustausche zuführen. Sie konnte sich einen Überblick über neue Entwicklungen und aufstrebende Unternehmen machen. Wie auch in der Pressemitteilung des BMWi genannt wird "reichte das Spektrum der Neuheiten, das bei strahlendem Sonnenschein präsentierten wurde, von A (Analysegerät zur schnellen Detektion antibiotikaresistenter Bakterien unmittelbar am Patienten) bis Z (Zierleiste mit Echtholzfurnier und integrierter Sensorik als funktionalisierte Sichtblende in Fahrzeugen)" und bietet somit eine konstruktive Plattform. "Auch beim nächsten Innovationstag des BMWi werden wir vertreten sein und neue mechatronische Lösung begutachten und vielleicht präsentieren" so GBN's Business Developer Harry Flint begeistert. Der Newsbericht auf der eigenen GBN-Website unterstreicht den positiven Eindruck.

Kontakt

GBN Systems GmbH
Fellnerstrasse 2
D-85656 Buch am Buchrain
Harry Flint
Head of Marketing, PR & Business Development
Pressesprecher
Nadine Kraus
Marketing, PR & Business Development
Auszubildende Industriekauffrau

Bilder

Social Media