Zwei neue SPECTROLAB Spektrometer ermöglichen Metallanalyse höchster Qualität

(PresseBox) (Kleve, ) SPECTRO Analytical Instruments hat heute die Einführung der neuen Generation des Bogen-Funken-OES-Spektrometers SPECTROLAB bekanntgegeben. Das Gerät ist in zwei unterschiedlichen Modellvarianten erhältlich, die höchsten Ansprüchen im Bereich der Metallanalyse genügen.

Die neuen SPECTROLAB-Metallanalysatoren punkten mit extrem schnellen Messzeiten, ausgesprochen niedrigen Nachweisgrenzen, einer sehr hohen Flexibilität in Bezug auf die Elementauswahl, ungewöhnlich großer Stabilität und überschaubaren Gesamtkosten. Hierdurch setzen sie für die Elementanalyse in der Metallindustrie ganz neue Maßstäbe - insbesondere in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie in der Prozess- und Qualitätskontrolle.

SPECTRO stellt die beiden neuen Geräte für die Metallanalyse bereits auf der internationalen Gießerei-Fachmesse GIFA vor (Halle 11, Stand 21).

Das neue Hybridmodell des SPECTROLAB-Metallanalysators kombiniert analoge PMT-Detektoren ("Photomultiplier Tube") mit der digitalen CCD-Technologie ("Charge Coupled Device") und ermöglicht hierdurch extrem präzise simultane Messungen. Somit eignet sich dieses Modell insbesondere für Forschung und Entwicklung, für die Messung von kleinsten Spurenelementen in Metall sowie für die Analyse von Edelmetallen.

Dagegen besticht das reine CCD-Modell des SPECTROLAB-Metallanalyse-Spektrometers durch außergewöhnliche Geschwindigkeit, Genauigkeit und Flexibilität. Diese Eigenschaften prädestinieren es insbesondere für die Prozess- und Qualitätskontrolle von Halbzeugen und Endprodukten.

Beide Metallanalysatoren bieten u.a. folgende Vorteile:
- Kompromisslose Stabilität: Anders als bei konventionellen Geräten sorgt die abgeschlossene Argon-Atmosphäre des optischen Systems für eine maximale Stabilität des Lichtwegs - auch im tiefen UV-Bereich. Die Software verfügt zudem über eine hochentwickelte Online-Driftkorrektur. Darüber hinaus bietet das Gerät eine optimale Korrelation zwischen analytischen und Referenzlinien - für ein Höchstmaß an Stabilität während des Messprozesses.
- Extrem niedrige Nachweisgrenzen und eine verbesserte Korrektur von Hintergrundrauschen: Abhängig von Anwendungsgebiet und Probe ermittelt das SPECTROLAB auf einfache Weise Spurenelemente im ppm-Bereich (parts per million).
- Ein Höchstmaß an Geschwindigkeit: Der Hochleistungs-Plasmagenerator wurde um einen neuartigen dynamischen Vorfunkprozess erweitert. Das Resultat ist die beste Anordnung für einen schnellen Probendurchsatz und eine extrem optimierte Messzeit.
- Ultimative Flexibilität: In den meisten Fällen ist keinerlei Modifikation der Hardware notwendig. Eine optionale, softwareunterstützte Erweiterung der Konfiguration versetzt den Anwender in die Lage, die Elementauswahl des Gerätes an neue Anforderungen anzupassen, ohne hierzu Standardproben messen zu müssen.
- Überschaubare Kosten: Dank der SPECTRO-eigenen iCAL-Software entfällt in der CCD-Version die aufwendige Rekalibration mit etlichen Proben. Zudem kann durch die UV-PLUS-Reinigung auf teure Argonspülung oder Vakuumpumpen verzichtet werden. Eine optimierte Anordnung der Gerätekomponenten, ein weiterentwickeltes Diagnosesystem und weitere Verbesserungen erleichtern die Wartung und vermeiden teure Ausfallzeiten.
- Exzellente Anwenderfreundlichkeit dank einer neuen Benutzeroberfläche und Anwendungsprofilen, die ganz auf die Anforderungen der jeweiligen Nutzer zugeschnitten sind.

Beide Modelle des neuen leistungsstarken SPECTROLAB OES-Spektrometers für die Metallanalyse sind ab sofort über SPECTRO Analytical Instruments erhältlich. Besuchen Sie SPECTRO auf der GIFA 2015 in Halle 11, Stand 21.

Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.spectro.de/lab oder senden Sie eine E-Mail an spectro.info@ametek.com. Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit, am Live-Webinar "Metalmorphosis: Sparking a Revolution in High Performance Metal Analysis" teilzunehmen, das am 16. Juli 2015 um 9 Uhr und 19.30 Uhr stattfinden wird. Hier können Sie sich für das Webinar anmelden: http://oes.spectro.com/...

SPECTRO Analytical Instruments ist ein weltweit führender Anbieter von Analysegeräten auf den Gebieten der Röntgenfluoreszenz-Spektrometrie, der Optischen Emissions-Spektrometrie mit Bogen- und Funkenanregung, der Optischen Emissions-Spektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma sowie der ICP-Massenspektrometrie für die Elementanalytik in Industrie, Laborpraxis und Wissenschaft.

Kontakt

Spectro Analytical Instruments GmbH
Boschstr. 10
D-47533 Kleve
Tom Milner
Marketing Director
Don Goncalves
Marco Buchholz
SPECTRO Analytical Instruments GmbH
Marketing Communications Coordinator
Social Media