Anatwine läutet Wandel im Online-Modehandel ein

Ehemaliger Tesco-CEO Sir Terence Leahy unterstützt neues Modell für den Online-Modehandel; durchschnittlich um mehrere Hundert Prozent höherer Like-for-Like Umsätze
Chris Griffin, CEO, Anatwine (PresseBox) (Cheltenham, ) Das Technologie- und Serviceunternehmen Anatwine ist mit 150 der 200 weltweit führenden Modemarken und -händler wie House of Fraser, Zalando, La Redoute, The Iconic (Australien), Jabong (Indien), Adidas, Reebok, Next und Superdry in Verhandlung, unter Vertrag oder im Live-Betrieb. Das weltweite Fashion-Netzwerk von Anatwine läutet den Beginn einer neuen Ära im Online-Mode-Einzelhandel ein: Durch die nahtlose Integration ihrer Systeme ermöglicht es Händlern und Herstellern, dem Kunden in Echtzeit einen optimalen Produktmix zur Verfügung zu stellen.

Von der Online-Verfügbarkeit bis hin zur Lieferung der Produkte wird die Gesamtqualität des Kundenerlebnisses immer wichtiger. Deshalb setzen Einzelhändler und Hersteller nun auf die Technologie von Anatwine, die eine nahtlose Integration ihrer Geschäftsprozesse ermöglicht. Ziel ist es, die Nachteile des traditionellen Wholesale-Modells abzufedern und es durch eine innovative Handelsumgebung zu ergänzen, die dem Kunden einen perfekten Produktmix bietet - und das zu jedem Zeitpunkt.

Ausgebremst durch begrenzte Budget- und Lagerkapazitäten, konnten die Einzelhändler bislang nur einen Bruchteil der Markensortimente einkaufen. Die Produktauswahl erfolgte stets vor Saisonbeginn und stützte sich auf Bedarfsprognosen. Da der Marken-Produktmix viele Monate im Voraus festgelegt wurde, enthielt er nicht alle Artikel, die sich im Saisonverlauf als Renner entpuppten -a trotz großer Fortschritte bei den Prognosetools und erfahrene Einkäufer. Das Ergebnis: Die Händler verfügten nur über eine begrenzte und oft suboptimale Produktzusammenstellung, die nicht nur der Umsatzsteigerung, sondern auch dem Markenwert und der CX schadet.

Für die Nachteile des prognosegestützten Einkaufsmodells hat Anatwine nun die optimale Lösung entwickelt: Mithilfe der Echtzeitintegration von Hersteller- und Händlersystemen und einer zuverlässigen, kosteneffizienten Logistik kann der Händler dem Endkunden zu jedem Zeitpunkt den optimalen Produktmix anbieten. Der Hersteller dagegen kann die Online-Bestellungen des Händlers strikt im Rahmen von dessen Servicebedingungen abwickeln. Die Customer Experience bleibt gleich - vom Design über die Versandbedingungen bis hin zur Retourenbearbeitung. Für den Kunden ist das Erscheinungsbild einheitlich, unabhängig davon, ob seine Bestellung vom Lager des Händlers oder vom Lager des Herstellers abgewickelt wird.

Chris Griffin, CEO und Gründer von Anatwine, bestätigt: "Die Vorteile des Echtzeitvertriebs mit einheitlicher Experience sind für Hersteller ebenso attraktiv wie für Händler. Ohne durch das Budget oder die Lagerkapazität eingeschränkt zu sein, hat der Einkäufer die Möglichkeit, sein Sortiment für jede Marke radikal zu erweitern. Anhand von Echtzeitanalysen kann er einen Mix zusammenstellen, der alle umsatzstarken Produkte umfasst - und ihn nach Belieben optimieren, vergrößern oder verkleinern.

Der Markenhersteller dagegen kann sichergehen, dass seine Top-Produkte von führenden Händlern vertrieben werden. Und der Kunde weiß, dass sein Lieblingshändler das beste Sortiment anbietet. Das steigert den Markenwert und sorgt für ein besseres Kundenerlebnis. Es hat sich gezeigt, dass Anatwine-Kunden - Hersteller wie Händler - ihre Like-for-Like (um Sondereffekte bereinigte) Umsätze nachweislich um mehrere Hundert Prozent steigern können."

Die internationale Lifestyle-Marke Superdry arbeitet seit zwei Jahren als Frühinvestor und Kunde erfolgreich mit Anatwine zusammen. Euan Sutherland, Chief Executive Officer von SuperGroup, berichtet: "Anatwine spielt in unserem Wholesale-Partnerprogramm eine zentrale Rolle und ergänzt unsere anderen, traditionellen Wholesale-Beziehungen. Durch die Zusammenarbeit mit Anatwine konnte Superdry den Umfang und die Relevanz seines Online-Produktsortiments erheblich steigern, eine hohe Verfügbarkeit sicherstellen und das Kundenerlebnis insgesamt verbessern. Der weltweite Absatz unserer Produkte über verschiedene führende Online-Händler hat so erheblich an Dynamik gewonnen."

"Im Wesentlichen sind die Prozesse im Wholesale-Bereich seit Jahrzehnten die gleichen", so Sir Terence Leahy, Ex-CEO von Tesco und Non-Executive Director von Anatwine. "Anatwine hat es innerhalb weniger Jahre geschafft, eine Lösung zu entwickeln, die den weltweiten Fashion-Retail-Handel grundlegend verändern wird. Echtzeit-Datentransparenz, standardisierte Customer Experience und garantierte Serviceleistungen - das sind die Pfeiler, auf die sich diese Lösung stützt. Sie eröffnet Händlern und Herstellern neue Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung und Imageverbesserung - und liefern Endkunden rund um den Globus zeitnah die Produkte, die sie sich wünschen."

"Es ist Zeit für eine Veränderung", stellt Griffin abschließend fest. "Mit einer Umgebung, die unabhängig vom Abwicklungsort eine einheitliche Customer Experience garantiert und Echtzeit-Verkaufsanalysen bereitstellt, können Händler und Hersteller endlich einen alten Traum verwirklichen: den perfekten Produktmix."

Kontakt

Anatwine Ltd
Eagle Tower / Montpelier Drive
-GL50 1TA Cheltenham
Stephanie Messer
messerPR - Public Relations

Bilder

Social Media