Firmengebäude mit hohem Automatisierungsgrad: Elsner Elektronik am neuen Standort

Individuelle Einstellungen sind beim Sonnenschutz erlaubt (PresseBox) (Gechingen, ) Im April hat die Firma Elsner Elektronik den neuen Standort in Ostelsheim im Kreis Calw bezogen. Das neue Gebäude bietet nicht nur genug Platz für Verwaltung, Produktentwicklung und Produktion, sondern auch Entfaltungsmöglichkeiten für die Zukunft. In dem hellen und offenen Gebäude sind die Wege zwischen den einzelnen Abteilungen kurz, die offene Zusammenarbeit und der Ideenaustausch werden gefördert. Die neueste IT-Technik sichert einen schnellen und sicheren Datenaustausch.

Unterstützt wird das Arbeitsklima ganz wörtlich durch die neueste KNX-Gebäudetechnik. Automatische Beschattung, Lichtsteuerung nach Anwesenheit, Fußbodenheizung und Klimaanlage sorgen für optimales Raumklima. All das kann individuell durch die Mitarbeiter in den einzelnen Büros nachjustiert werden. Mitbestimmungsmöglichkeiten und das Eingehen auf Nutzerbedürfnisse sind wesentliche Faktoren, damit Gebäudetechnik Erfolg hat. Der hohe Automatisierungsgrad trägt aber auch aktiv zu einer guten Energiebilanz bei: Heizung und Kühlung im Raum werden abgestellt, sobald ein Fester geöffnet ist. Im Sommer wird das Gebäude nachts durch Lüften rückgekühlt und der Raumtemperatur-Sollwert bei extrem hohen Außentemperaturen angepasst, um den Energieverbrauch der Klimaanlage zu begrenzen. Zusammen mit dem hohen Wärmeschutzstandard der Doppelfassade und einer 3-Fach-Verglasung werden so die aktuellen Anforderungen der EnEV nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Ein eigenes Block-Heizkraftwerk liefert die Wärme für Heizung und Wasser. Als Ausgleich für die neu bebaute Fläche ist das Dach begrünt. Auch diese Maßnahme verbessert zudem die Isolation des Gebäudes.

Mehr Sicherheit bietet die Technik, z. B. durch die Einbindung von Schließanlage, Fensterkontakten, Licht, Kameras und Präsenzmeldern in den KNX-Gebäudebus. Der Status jedes einzelnen Elements kann überwacht und geändert werden, auch per Fernzugriff. Schlägt ein Brandmelder Alarm, wird dies sogar per Anruf aufs Handy gemeldet.

Nicht nur der Eigentümer, auch das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg sieht das neue Firmengebäude als Investition in die Zukunft. Das Bauprojekt wurde durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Programm "Förderung Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" (RWB) des Landes Baden-Württemberg finanziell unterstützt.

2015 steht für Elsner Elektronik noch ein besonderes Ereignis an. Ende des Jahres feiert das Unternehmen 25-jähriges Jubiläum. Auftakt dazu wird der Tag der offenen Türe im September 2015 sein.

Zahlen und Fakten:

Nutzfläche: 3500 m²
Investitionssumme: 6,5 Mio €
Bauzeit: April 2014 bis März 2015
Bauherren: Jutta und Thomas Elsner
Architekt: Willi Burk, 21-ARCH GmbH & Co. KG, Calw
Elektroplanung: IMS Ingenieurgesellschaft Mück & Schaber GmbH, Holzgerlingen
Elektroinstallation: Elektro Wurster GmbH, Bad Liebenzell
SHK-Planung: Waidmann Ingenieurgesellschaft mbH, Böblingen
Systemintegration des KNX-Gebäudebus-Systems: Elsner Elektronik GmbH, Ostelsheim

Kontakt

Elsner Elektronik GmbH
Sohlengrund 16
D-75395 Ostelsheim
Rita Buse
Elsner Elektronik GmbH
Marketing und Pressearbeit

Bilder

Social Media