OWIS Faserpositionierer FAPO: nanometergenaues Positionieren von Fasern im Raum

OWIS Faserpositionierer, erhältlich in drei Baugrößen (PresseBox) (Staufen, ) Die neuen OWIS Faserpositionierer erlauben feinfühliges Einstellen im Nanometerbereich. Sie sind die richtige Wahl für eine zuverlässige Licht- bzw. Faserführung beispielsweise in der Mikroskopie und Faseroptik. Ab Juni 2015 sind die FAPO's in drei Baugrößen erhältlich.

Eines ist den OWIS Faserpositionierern FAPO 40, FAPO 50 und FAPO 65 gemeinsam: Sie ermöglichen es, Fasern in allen Dimensionen nanometergenau zu positionieren. Zur Aufnahme von Fasern sind die Positionierer wahlweise mit FC- oder SMA-Adapter erhältlich. Ausgestattet mit den höchstpräzisen Messschrauben MS 10 wird eine Einstellempfindlichkeit von 20 nm erreicht. Die FAPO 40 und FAPO 65 sind zusätzlich mit OWIS Feingewindeschrauben FGS 15 mit einer Spindelsteigung von 0,15 mm erhältlich. Sie sind speziell für Anwendungen in beengten Einbauverhältnissen geeignet und bieten ein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis.

Mit dem Faserpositionierer FAPO 50 ist es möglich, mit hoher Präzision drei Achsen auszurichten. Die FAPO 40 und FAPO 65 sind für bis zu vier Achsen ausgelegt. Für flexibles Arbeiten sind sie selbstverständlich mit den Strahlführungssystemen SYS 40 bzw. SYS 65 kompatibel. Durch zuverlässiges und präzises Positionieren tragen sie zu einer effizienten Arbeitsweise bei.

Wie alle OWIS Produkte sind auch die FAPO's "Made in Germany" und in gewohnter OWIS Qualität.

Kontakt

OWIS GmbH
Im Gaisgraben 7
D-79219 Staufen

Bilder

Social Media