Ohne Sicherheit kein Cloud-Computing: Trend Micro und Acentrix starten Kooperation

Teilnahme an "Cloud.transformation.forum" und "AWS Summit"
Frank Schwittay, Vice President DACH Trend Micro (links), und Acentrix-Geschäftsführer Thomas Heinz (rechts), besiegeln die Zusammenarbeit (PresseBox) (Hallbergmoos, ) Bevor Unternehmen die wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile von Cloud-Computing nutzen können, müssen sie sich zuerst mit Sicherheitsfragen beschäftigen. So steht ihnen mit "Amazon Web Services" eine Architektur auf Basis bewährter Prozesse zur Verfügung - sie sind jedoch selbst für Wartung und Schutz von Betriebssystemen, Anwendungen und Daten verantwortlich. Hieraus ergeben sich zusätzliche Sicherheits- und Compliance-Anforderungen, welche die Zusammenarbeit mit spezialisierten Anbietern nötig machen. Trend Micro kooperiert daher nun mit der auf Cloud-Computing spezialisierten Strategie- und Technologieberatung Acentrix. Der japanische IT-Sicherheitsanbieter hat bereits Lösungen für "VMware vCloud Air", "Microsoft Office 365" und "Microsoft Azure" im Angebot.

Acentrix konzentriert sich auf einige der aktuell in der IT-Branche vieldiskutierten Themen, darunter Cloud-Computing. In dem vor Kurzem veröffentlichten "Cloud Vendor Benchmark" des Analystenhauses Experton wurde das Unternehmen als "Rising Star" in der Kategorie "Cloud Transformation" ausgezeichnet. Acentrix hat nun als einer der ersten Cloud-Service-Provider eine Partnerschaft mit Trend Micro geschlossen, wobei der "AWS Advanced Consulting Partner" mit Trend Micro als einzigem IT-Sicherheitsanbieter eine Exklusiv-Partnerschaft eingeht.

Trend Micro beim "cloud.transformation.forum"

Wie diese Partnerschaft konkret umgesetzt wird und wie Unternehmen ihren Weg in die Cloud gestalten können, erfahren Besucher des "cloud.transformation.forum" anhand von konkreten Kundenbeispielen. Trend Micro ist Sponsor der Veranstaltung, die in Köln, Hamburg und München stattfinden wird, und vor Ort mit eigenem Informationsangebot vertreten. IT- und Fachbereichsexperten bekommen dort anhand ausgewählter Cloud-Projekte einen aktuellen Überblick über hybride und öffentliche Cloud-Einsatzszenarien und dahinter liegende Strategien. So wird beispielsweise Jens Kurlanda, Director Security & Compliance bei Acentrix, in seinem Vortrag darauf eingehen, wie sich die IT-Sicherheit durch ein Cloud-Modell erhöhen kann. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Acentrix: Exklusiv-Partnerschaft für gemeinsame Sicherheitsverantwortung

"Wir sind seit Kurzem stolzer Partner von Trend Micro. Im Zuge der Umsetzung unserer Partnerstrategie im Kontext des AWS Partner-Ökosystems haben wir nun auch die Sicherheitslösungen von Trend Micro in unser AWS-Angebotsportfolio aufgenommen", freut sich Acentrix-Geschäftsführer Thomas Heinz. "Als weltweiter Marktführer im Bereich Cloud-Sicherheit ist Trend Micro der ideale Partner, um unsere Kunden bei der gemeinsamen Sicherheitsverantwortung zu unterstützen. Denn Unternehmen sind im Anwendungsfall für den Schutz der EC2-Instanzen mit verantwortlich, woraus sich zusätzliche Sicherheits- und Compliance-Anforderungen ergeben. Der Cloud-Schutz von Trend Micro ist für AWS-Umgebungen optimiert, um genau diese Anforderungen zu erfüllen."

Frank Schwittay, Vice President DACH bei Trend Micro, ergänzt: „Immer mehr Unternehmen suchen Lösungen, mit denen sie die vielfältigen wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile von Cloud-Computing nutzen können, ohne Einbußen bei der Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen. Als ‚AWS Advanced Technology Partner‘ stellt Trend Micro seine Lösungen im Rahmen des so genannten ‚Shared-Security-Responsibility-Modells‘ zur Verfügung. Die sich daraus ergebenden Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erfordern die Zusammenarbeit mit spezialisierten Anbietern. Es freut mich, dass wir mit Acentrix einen perfekten Partner dafür gefunden haben, der sich im Cloud-Umfeld etabliert hat. Das zeigt nicht zuletzt die aktuelle Einstufung im neuen ‚Cloud Vendor Benchmark‘ der Experton Group, zu der wir sehr herzlich gratulieren.“

AWS: Flexible Sicherheit für flexible Cloud-Umgebungen

Trend Micro und Acentrix sind auch auf dem „AWS Summit“ vertreten, der am 30. Juni 2015 im „City Cube“ in Berlin stattfindet (Stand C6 bzw. C1). Details zur Veranstaltung lassen sich hier abrufen.

Als Amazon im vergangenen Jahr ein Rechenzentrum in Frankfurt am Main eröffnete, war Trend Micro von Beginn an dabei. Der japanische IT-Sicherheitsanbieter hat seine Sicherheitsplattform „Deep Security“ speziell auf diese Bedürfnisse abgestimmt. Weiterführende Informationen zur Partnerschaft zwischen Trend Micro und AWS finden sich hier.

Über Acentrix

Acentrix ist eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility, Social Workspace, Smart Big Data in Verbindung mit Umsetzungs-Knowhow. Acentrix designt Lösungen, die höchsten Security- und Compliance-Standards entsprechen, und unterstützt seine Kunden durchgängig bei der IT-Transformation. Durch seine spezialisierten Mitarbeiter, regelmäßiges Trendscouting sowie marktführende und internationale Partner berät Acentrix auf Basis bester und innovativster Technologien. Die Empfehlungen bilden für die Kunden die Entscheidungsgrundlage, in eine zukunftssichere, moderne und führende IT-Architektur zu investieren.

Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.acentrix.de/.

Kontakt

TREND MICRO Deutschland GmbH
Zeppelinstraße 1
D-85399 Hallbergmoos
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Marcus Wenning
phronesis PR GmbH
Thomas Rademacher
Trend Micro Deutschland GmbH
Marketing Director Central Europe

Bilder

Social Media