Für mehr Sicherheit bei Cloud-Umgebungen: Trend Micro und Nordcloud gehen Kooperation ein

Teilnahme am "AWS Summit" in Berlin
Freuen sich über die Zusammenarbeit: Frank Schwittay, Vice President DACH Trend Micro (Mitte), Christian Frühwirth, Country Manager Nordcloud Deutschland (links), sowie Holger Menz, Sales Manager Nordcloud Deutschland (rechts) (PresseBox) (Hallbergmoos, ) Die Nutzung der öffentlichen Cloud hebt die Flexibilität von Unternehmensinfrastrukturen auf eine vollkommen neue Ebene. Die öffentliche Cloud ist praktisch grenzenlos skalierbar und kann sowohl höchste Lastspitzen abdecken als auch Einsparungspotentiale realisieren: Anwender bezahlen nur für die tatsächliche Nutzung - je nach Erfordernissen kann die Abrechnung nach Stunden oder sogar nach Minuten erfolgen. Doch bevor die wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile genutzt werden können, müssen Sicherheitsfragen geklärt werden. Mit "Amazon Web Services" steht Unternehmen eine Architektur auf Basis bewährter Prozesse zur Verfügung - für Wartung und Schutz von Betriebssystemen, Anwendungen und Daten sind sie jedoch selbst verantwortlich. Hier kommen Cloud-Service-Provider ins Spiel, die Sicherheit als Teil eines Gesamtpakets verstehen. Trend Micro ist daher mit Nordcloud, einem Anbieter von Managed-Services für Cloud-Infrastrukturen, eine Kooperation eingegangen. Der japanische IT-Sicherheitsanbieter hat bereits Lösungen für "VMware vCloud Air", "Microsoft Office 365" und "Microsoft Azure" im Angebot.

Nordcloud entwirft, implementiert und betreibt seit 2011 Infrastrukturlösungen für mehr als 200 Mittelstands- und Großkunden in Europa. Das Angebot umfasst Managed-Services für Infrastrukturlösungen basierend auf öffentlichen Clouds wie "Amazon Web Services" oder "Microsoft Azure"; dazu zählen Cloud-Beratung und -Automatisierung ebenso wie die Rund-um-die-Uhr-Wartung von Cloud-Infrastrukturen. Nordcloud, das seinen Hauptsitz im finnischen Helsinki hat, ist der größte Anbieter derartiger Services in Nordeuropa und wurde als erstes Unternehmen in der Region als "AWS Premier Consulting Partner" ausgezeichnet. Seit Anfang dieses Jahres ist das Unternehmen auch mit eigener Niederlassung in Deutschland vertreten.

Nordcloud: Integration von Sicherheitslösungen und Cloud-Infrastrukturen

"Für unsere IT-Infrastrukturkunden ist hundertprozentige Sicherheit ein absolutes Muss", so Christian Frühwirth, Country Manager von Nordcloud Deutschland. "Mit Trend Micro bilden wir jetzt ein echtes Dream-Team: Wir vereinen die besten Sicherheitslösungen für öffentliche Clouds mit eigener praktischer Erfahrung bei der Automatisierung und Wartung von Cloud-Infrastruktur - unterstützt von den weltweit größten öffentlichen Clouds. Wir haben uns für Trend Micro als strategischen Partner entschieden, da das Unternehmen eindeutig führend im Bereich Serversicherheit ist und stark in die Entwicklung von Sicherheitslösungen für öffentliche Clouds investiert hat."

Frank Schwittay, Vice President DACH bei Trend Micro, ergänzt: „Immer mehr Unternehmen suchen Lösungen, mit denen sie die vielfältigen wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile von Cloud-Computing nutzen können, ohne Einbußen bei der Sicherheit in Kauf nehmen zu müssen. Zusammen mit Amazon Web Services kann Trend Micro diese Lösungen einfach und günstig anbieten, und das einfacher und günstiger als mit anderen Ansätzen, Stichwort ‚born-in-the-cloud‘. Und mit Nordcloud haben wir nun einen perfekten Partner für unsere Investitionen in die Sicherheit öffentlicher Clouds gefunden.“

AWS: Flexible Sicherheit für flexible Cloud-Umgebungen

Als Amazon im vergangenen Jahr ein Rechenzentrum in Deutschland eröffnete, war Trend Micro von Beginn an mit seinen Sicherheitslösungen für Spionageabwehr und Datenschutz aus der Cloud, in der Cloud und für die Cloud dabei. Als „AWS Advanced Technology Partner“ stellt Trend Micro seine Lösungen im Rahmen des so genannten „Shared-Security-Responsibility-Modells“ von Amazon Web Services zur Verfügung. Diesem Modell zufolge sind Anbieter und Kunden gemeinsam für die Sicherheit der Daten und Anwendungen verantwortlich.

Der japanische IT-Sicherheitsanbieter hat daher seine Sicherheitsplattform „Deep Security“ speziell auf diese Bedürfnisse abgestimmt. Weiterführende Informationen zur Partnerschaft zwischen Trend Micro und AWS finden sich hier.

AWS Summit: Nordcloud und Trend Micro gemeinsam vertreten

Trend Micro und Nordcloud (Stand C5) präsentieren sich auf dem „AWS Summit“, der am 30. Juni 2015 im „City Cube“ in Berlin stattfindet. Trend Micro ist dort erneut mit eigenem Stand (Nummer C6), mit einem Vortrag von Security Evangelist und Pressesprecher Udo Schneider sowie einem „Security Lab“ präsent. Details zur Veranstaltung lassen sich hier abrufen.

Über Nordcloud

Nordcloud ist Spezialist in Bezug auf Automatisierung und Management öffentlicher Cloud-Infrastrukturen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Helsinki ist in zahlreichen Ländern auf dem europäischen Markt vertreten. Nordcloud bietet dedizierte Expertise und arbeitet mit führenden Infrastrukturanbietern zusammen, einschließlich Amazon Web Services, Google Cloud und Microsoft Azure. Nordcloud unterstützen seine Kunden durch Cloud-Beratung, Migrations- und Kapazitätsplanung, Cloud-Optimierung, Überwachung und Infrastruktur-Management, damit sie maximale Kostenvorteile aus ihren Cloud-Investitionen ziehen können. Gleichzeitig liefert nordcloud erstklassige Sicherheit, Zuverlässigkeit und höchste Servicequalität.

Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.nordcloud.com/de.

Kontakt

TREND MICRO Deutschland GmbH
Zeppelinstraße 1
D-85399 Hallbergmoos
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Marcus Wenning
phronesis PR GmbH
Thomas Rademacher
Trend Micro Deutschland GmbH
Marketing Director Central Europe

Bilder

Social Media