Großes Interesse am Benelux-Raum

Vertreter von Auslandshandelskammern in der IHK-Geschäftsstelle Schwäbisch Hall
(v.l.n.r.): Philipp Bahn, Susann Dietrich, Quentin Derzelle, Stefa-nie Heuer, Kai Feldmann und Carsten Bacher beim Wirtschafts-tag Benelux in der IHK-Geschäftsstelle Schwäbisch Hall (PresseBox) (Heilbronn, ) Der Benelux-Raum ist der wichtigste Exportmarkt für deutsche Anbieter. Mit den drei Nachbarn tauschen wir Deutsche mehr Waren und Leistungen aus als mit China und Russland zusammen.

Vor diesem Hintergrund informierten kürzlich Vertreter der Auslandshandelskammern in der IHK-Geschäftsstelle Schwäbisch Hall zum Markteinstieg und zu den Absatzchancen in den drei Ländern.

Wirtschafts- und Handelsattaché Quentin Derzelle hob dabei die traditionell guten bilateralen Beziehungen zwischen Belgien und Deutschland vor. Stefanie Heuer von der AHK debelux berichtete anschließend, dass Belgien und Luxemburg zusammen der achtwichtigste Exportmarkt Deutschlands sind und umgekehrt Deutschland für beide Länder mit der wichtigste Markt ist. Zudem erläuterte Heuer die kulturellen Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen Belgiens.

Wertvolle Tipps zu den Absatzchancen verschiedener Branchen und wie "Typisch niederländisch" genutzt werden kann gab Kai Feldmann von der AHK Niederlande.

Um teure "Überraschungen" zu vermeiden, informierte Rechtsanwältin Susann Dietrich (AHK debelux) zum Abschluss der Veranstaltung unter dem Motto "Das Gesetz auf Ihrer Seite" über die Besonderheiten des belgischen und luxemburgischen Rechts.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation

Bilder

Social Media