Völlig losgelöst begeistert Astronaut Alexander Gerst beim Tag der Technik in Düsseldorf

Völlig losgelöst begeistert Astronaut Alexander Gerst beim Tag der Technik in Düsseldorf (PresseBox) (Düsseldorf, ) Der populäre Astronaut Alexander Gerst begeisterte als regionaler Schirmherr beim 12. Tag der Technik unter dem Stichwort "Ein Astronaut zum Anfassen" Kinder und Jugendliche in der Handwerkskammer Düsseldorf. Am 12. Juni stand er den großen und kleinen Gästen Rede und Antwort. Auch Fragen wie "Hat das Essen geschmeckt?" "Wie macht ein Astronaut Pipi?" oder "Wie heiß war es auf dem Hinflug?" konnte der Geophysiker zur Zufriedenheit der jungen Besucher beantworten. Anhand von Modellen der Weltraumstation ISS, der Rakete Ariane 5 und der Sojus-Kapsel zeigte Gerst, wie es bei einem Weltraumflug zugeht. Ihm zur Seite stand als Moderator Burkhardt Weiß, bekannt durch die ARD-Fernsehsendung "Kopfball".

Zum alljährlichen Tag der Technik in Düsseldorf lud auch dieses Mal wieder die bewährte Veranstaltergemeinschaft von DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V., Handwerkskammer Düsseldorf, VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V., VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., IHK Düsseldorf und Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V. Kinder und Jugendliche ein. Den mehr als 2.000 Besuchern wurde wieder einmal ein eindrucksvolles und interaktives Erlebnisprogramm geboten.

Nach der Eröffnung durch Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert luden zahlreiche Stände zum Mitmachen ein. So informierte der DVS über die Wirkungsweisen unterschiedlichster Schweißtechniken. Mit seinem Standslogan "Die Welt braucht Superhelden. Schweißer sind welche." machte der Verband auf die attraktiven Ausbildungsmöglichkeiten in dem Bereich deutlich. Zusammen mit den Bildungszentren Rhein-Ruhr Oberhausen stellte der DVS einen Virtuellen Schweißtrainer von Soldamatic den jungen Gästen zur Verfügung. Hier, wie auch an den vielen anderen interaktiven und informativen Ständen, war der Andrang groß - denn jeder wollte virtuell seine Fähigkeiten als potenzieller Superheld testen.

Zu den Ausstellern zählten neben dem DVS selbst erneut namhafte Institutionen und Firmen wie z. B. ABB AG, Bayer AG, Hochschule Düsseldorf, Flughafen Düsseldorf, Lego Education, Linde AG, Mercedes Benz Werk Düsseldorf, Rheinbahn aber auch Verbände und Kammern gezählt werden. Schüler, Familien und Technikfreaks probierten nach Herzenslust aus, was zum Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen aufgefahren worden war.

Neben der spielerischen Wissensvermittlung kam auch die Unterhaltung in Sachen "Technik" nicht zu kurz. So nahm Burkhardt Weiß die jungen Besucher mit auf seine "Entdecker-Tour" und faszinierte sie mit einer gelungenen Technik-Show. Auf dem Außengeländer der HWK gab es ebenfalls viele technische Highlights zu entdecken. Am Stand der Rheinbahn konnte man das Aluminat-Thermische-Gießschweißverfahren an Bahngleisen erleben und auf dem futuristischen Parkdeck der Handwerkskammer gab es Nostalgisches zu sehen, wie beispielsweise einen Doppelsternmotor aus einer Lockheed Neptune P2-V7 aus dem Jahre 1957.

Der zweite Veranstaltungstag wartete mit einem besonderen Höhepunkt für angemeldete Schulklassen auf. Im Wettbewerb "Lichtblitz 2015", einem Solarautorennen, konnten die Schüler ihre Pilotierkunst unter Beweis stellen. Das Preisgeld von 150 Euro konnten in der Kategorie A (Klasse 5 bis 9) die Hauptschule Central aus Solingen und in der Kategorie B (Klasse 10 bis 12) die Gesamtschule Schermbeck mit nach Hause nehmen.

Der Tag der Technik findet seit dem "Jahr der Technik" 2004 bundesweit einmal jährlich jeweils im Juni statt. Ziel der Veranstaltung ist, das Verständnis für und die Faszination an Technik zu vertiefen und den Nachwuchs für technische Berufe zu begeistern. Auf den fünf Dutzend Veranstaltungen in allen Bundesländern können vornehmlich Schüler und Schülerinnen das High Tech-Innenleben von Alltagsgeräten erkunden, mit Produktionsverfahren experimentieren und sich über die guten Jobperspektiven in den vielen technischen Berufen informieren.

Kontakt

DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.
Aachener Straße 172
D-40223 Düsseldorf
Barbara Stöckmann
DVS Media GmbH
Brigitte Brommer
Social Media