In Bonn gründen die meisten Freiberufler

IHK Bonn/Rhein-Sieg kommentiert neue Studie des IfM Bonn
(PresseBox) (Bonn, ) Mit 48,6 freiberuflichen Gründungen je 10.000 Einwohner im erwerbsfähigen Alter liegt die Bundesstadt Bonn bundesweit auf Platz eins vor Köln und Berlin (je 46,5). Das hat eine aktuelle Studie des Instituts für Mittelstandsforschung IfM Bonn zu "Freiberufliche Existenzgründungen in Deutschland und seinen Regionen im Jahr 2014" ergeben. "Neben den gewerblichen Gründungen gilt es auch diese freiberuflichen Existenzgründungen zu berücksichtigen", sagt Karl Reiners, Bereichsleiter Existenzgründung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg: "Das wirtschaftliche Potenzial ist in Bonn besonders hoch. Die Ministerien, Bundesbehörden, aber auch die vielen Dienstleistungsunternehmen sind ein guter Nährboden für Freiberufler. Auch in unserem Netzwerk 40plus stellen wir diesen Trend fest."

Nach der IfM-Studie stieg in Deutschland in 2014 abermals die Anzahl der freiberuflichen Existenzgründungen, während die Gründungen im gewerblichen Bereich sanken. Insgesamt wagten im vergangenen Jahr 81.100 Personen den Schritt einer freiberuflichen Existenzgründung - 1.700 mehr als im Jahr zuvor. Auch für das laufende Jahr rechnet das IfM Bonn damit, dass sich der gegenläufige Trend im Gewerbe und bei den Freien Berufen fortsetzen wird.

Für diese Entwicklung seinen im Wesentlichen zwei Gründe verantwortlich: Zum einen sinke die Anzahl der gewerblichen Existenzgründungen, weil sich seit Januar 2014 weniger rumänische und bulgarische Bürger selbstständig machten. Diese waren zuvor aufgrund der eingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit häufiger in eine eigenständige gewerbliche Tätigkeit ausgewichen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Zum anderen steige die Nachfrage nach hochspezialisierten und individualisierten Dienstleistungen, was viele Personen zu einer Existenzgründung in den Freien Berufen veranlasse. Impulse für Gründungen erwachsen laut IfM Bonn aus der Dienstleistungsnachfrage durch Regierungs- bzw. Verwaltungseinrichtungen, Unternehmenszentralen sowie zahlreiche kulturelle Institutionen. Gleichzeitig bringen die dort ansässigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein großes Arbeitskräftepotenzial mit tendenziell hoher Affinität zur Selbstständigkeit hervor.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
IHK Bonn/Rhein-Sieg
Abteilung Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Social Media