Large File Transfer vom Deutschen Ärzte-Verlag genutzt

Druckdaten per Mausklick aus dem E-Mail-Client versenden
(PresseBox) (Paderborn, ) Der Deutsche Ärzte-Verlag, einer der führenden medizinischen Fachverlage im deutschsprachigen Raum, verwendet bei der sicheren Übertragung großer Daten das Modul Large File Transfer der Paderborner Net at Work GmbH. Das Mail Gateway erlaubt es den Verlagsmitarbeitern, beliebig große Dateien schnell und sicher aus dem gewohnten E-Mail-Client heraus zu verschicken.

"Als Verlagshaus müssen wir in der Lage sein, große Datenmengen jederzeit ohne Medienbruch und ohne Performance-Einbrüche zu übertragen", erklärt Peter Gerfer, IT-Systemtechniker beim Deutschen Ärzte-Verlag. "Im Gegensatz zu einem klassischen FTP-Server integriert Large File Transfer das Daten-Handling in die vertraute E-Mail-Umgebung unserer Mitarbeiter - und ermöglicht ein hohes Maß an Sicherheit."

Mit Large File Transfer können die Verlagsmitarbeiter selbst mehrere Gigabyte große Druck- und Bilddaten mit einem Klick aus Microsoft Outlook versenden. Dabei arbeitet die Lösung für die Anwender transparent: Sobald ein Anhang die vom Administrator vorgegebenen Größenbeschränkungen überschreitet, wird die Datei automatisch auf einen verlagseigenen Web-Server hochgeladen. Der Empfänger erhält statt der Datei einen individuellen Download-Link, mit dem er die Datei herunterladen kann. Die Daten werden dabei über einen internen Web-Server bereitgestellt und über eine HTTPS-Verbindung verschlüsselt übertragen, so dass die Lösung auch für sicherheitskritische Umgebungen geeignet ist.

NoSpamProxy stoppt unerwünschte E-Mails

Im Bereich Spam-Abwehr verwendet der Deutsche Ärzte-Verlag mit NoSpamProxy ebenfalls eine Lösung von Net at Work. Das Mail Gateway analysiert sämtliche eintreffenden Nachrichten bereits während des Empfangs mit mehreren Anti-Spam- und Anti-Virus-Filtern und kappt bei unerwünschten Nachrichten automatisch die Verbindung. "Unser Ansatz ist, Spam gar nicht erst in das Netzwerk des Verlages hereinzulassen, sondern die Zustellung konsequent schon vor dem Server abzulehnen", erklärt Net at Work-Geschäftsführer Uwe Ulbrich. "Auf diese Weise entlasten wir nachhaltig die Infrastruktur des Kunden - und garantieren den IT-Verantwortlichen zudem ein hohes Maß an Rechtssicherheit, etwa bei Fragen zur Archivierung und zur internen Verteilung personalisierter Spam-Nachrichten."

Über den Deutschen Ärzte-Verlag

Der Deutsche Ärzte-Verlag wurde 1949 gegründet und ist einer der führenden medizinischen Fachverlage im deutschsprachigen Raum. Der Verlag publiziert standespolitische Zeitschriften, Publikationen unterschiedlicher Fachgesellschaften und weitere Zeitungen und Zeitschriften für den Healthcare-Markt. Flaggschiffe des Verlages sind die Fachzeitschriften Deutsches Ärzteblatt und Zahnärztliche Mitteilungen. Das Deutsche Ärzteblatt ist das offizielle Organ der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Als einziger Titel überhaupt erreicht es alle berufs- und nicht berufstätigen Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland. Die Fachzeitschrift zm-Zahnärztliche Mitteilungen, kurz: zm, ist das offizielle Organ der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Zahnärztekammern e.V. und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (Körperschaften des öffentlichen Rechts). Die zm erreichen alle Zahnärzte in Deutschland. Starke Online-Marken sowie Fort- und Weiterbildungsangebote für Mediziner und Zahnmediziner sind ein weiterer Schwerpunkt des Verlagsprogramms.

Gesellschafter des Verlags sind mit je 50% Anteil die beiden Spitzenorganisationen der deutschen Ärzteschaft: die Bundesärztekammer und die Kassenärztliche Bundesvereinigung. www.aerzteverlag.de

Kontakt

Net at Work GmbH
Am Hoppenhof 32 A
D-33104 Paderborn
Aysel Nixdorf
Marketing
Social Media