Elmos: LIN-Controller für 6 und mehr RGB-LEDs für dynamische Lichtanwendungen

E521.31 mit hoher Flexibilität – Einfache System-Integration
Elmos RGB LED Controller (PresseBox) (Dortmund, ) Der Elmos IC E521.31 ermöglicht einen einfachen und variablen Aufbau eines RGB-LED-Systems mit Anbindung an einen LIN-Bus. Der Baustein kann 6 und mehr RGB-LEDs im Multiplexbetrieb ansteuern und ist daher insbesondere für den Einsatz für kosteneffiziente, dynamische Lichtelemente in Fahrzeugen oder im Außenbereich des Fahrzeugs für Statusanzeigen, z.B. für den Ladezustand der Batterie bei Elektrofahrzeugen, geeignet.

Der Baustein besitzt einen 16 bit Mikrocontroller, Spannungsreglung und einen LIN-Transceiver mit integrierter BSM-Auto-Adressierung (Bus-Shunt-Methode). Des Weiteren hat der IC einen Flash Speicherbereich von 32 bis 54 kByte und 1 kByte RAM. Der E521.31 besitzt einen integrierten Spannungsregler mit einer Ausgangsleistung von 5V/100mA. Zur Ansteuerung der LEDs sind LED-Treiber mit einer Schaltleistung von jeweils 50mA integriert. Des Weiteren besitzt der E521.31 eine Vielzahl von ADC-Eingängen, z.B zum Erfassen von Strömen oder Spannungen des internen oder externen Temperatur-Sensors. Zum schnellen Flashen über LIN steht ein Flash-Mode (115 kBd) zur Verfügung.

Das BSM-Verfahren stellt ein robustes und millionenfach bewährtes Verfahren zur Adressierung von Teilnehmern in einem LIN-Bus-System dar. Es hat sich, z.B. bei den deutschen OEMs im Rahmen der Klimaklappen-Antriebe, etabliert und läuft seit mehr als 10 Jahren Plattform-übergreifend, robust sowie zuverlässig. Alle benötigten Entwicklungs- und Diagnose-Tools sind für dieses Verfahren bereits im Feldeinsatz. Elmos ist seit Jahren etablierter Anbieter einer voll integrierten Lösung mit diesem Verfahren. Das eingesetzte Verfahren im IC hat eine sehr gute Fehlertoleranz, z.B. „Loss of Ground“, sowie die Möglichkeit des „mixed“ Verbauens mit Standard-LIN-Bus-Teilnehmern. Damit können in ein System auch Bus-Teilnehmer integriert werden, die das BSM-Verfahren nicht kennen. Jeder Bus-Teilnehmer ist jederzeit per Protokoll erreichbar, auch während der Adressierung der Teilnehmer. Broadcasts können jederzeit an alle Teilnehmer gesendet werden. Durch eine einfache Software-Implementierung im Slave kann der Master die Adressvergabe plausibilisieren. Durch diese einzigartige Funktion kann sogar die Adressvergabe einer Diagnose unterworfen werden.

Der Baustein ist im QFN32L5-Gehäuse erhältlich.

Der E521.31 wurde nach den Standards LIN 2.1 und den hohen Automotive-Anforderungen entwickelt.

Für mehr Informationenschreiben Sie bitte eine E-Mail an sales@elmos.com mit dem Betreff „E521.31“ oder nehmen per Telefon Kontakt mit uns auf: + 49 231 7549 100.

Kontakt

Elmos Semiconductor AG
Heinrich-Hertz-Str. 1
D-44227 Dortmund
Mathias Kukla
Pressereferent

Bilder

Social Media