„Schmalspur-Abi“ in einigen Bundesländern?

EF Education First ruft Deutschlands Schulen zum bundesweiten Vergleich der Englischkenntnisse auf
Wie gut oder schlecht sind die Englischkenntnisse der deutschen Abiturienten? (PresseBox) (Düsseldorf, ) EF Education First (EF), der weltweit größte private Anbieter für internationale Bildungsprogramme, ruft Schulen in ganz Deutschland zum Ländervergleich bei den Englischkenntnissen auf. Mit dem international anerkannten EF EPIS (EF English Proficiency Index for Students) stellen die Sprachexperten den Schulen ein unabhängiges Tool zur Verfügung, mit dem sie das Englisch-Sprachniveau ihrer Schüler objektiv vergleichen können. Die Teilnahme am Ländervergleich ist kostenlos und bis Ende Dezember möglich. Im Januar 2016 werden dann die Ergebnisse bekanntgegeben.

Kurz nach den Abiturprüfungen wurde wieder Kritik am Wert des Abiturs und der Notenvergabe in einigen Bundesländern laut und auch während der Kultusministerkonferenz in Berlin diskutiert. Begriffe wie „Schmalspur-Abi“ und „Abi-Lotterie“ machten die Runde und vor allem Thüringen geriet in die Kritik, da dort besonders viele Schüler ihr Abitur mit Note 1 abschließen. Doch wie gut oder schlecht sind die Kenntnisse der deutschen Abiturienten tatsächlich? Dieser Frage will EF jetzt – zumindest hinsichtlich der Sprachkenntnisse – mit einem deutschlandweiten Englischtest an den Schulen auf den Grund gehen.

Teilnahme am Ländervergleich
Mit dem EF English Proficiency Index for Students (EF EPIS) bekommen die Schulen ein neutrales und qualitativ hochwertiges Tool zur Verfügung gestellt. Mit diesem können sie das Englisch-Sprachniveau ihrer Schüler mit dem von anderen Schulen in ganz Deutschland vergleichen. Diese Daten werden dann auf Länderebene ausgewertet und miteinander verglichen. Die Teilnahme am Ländervergleich ist kostenlos und bis Ende des Jahres möglich. Interessierte Schulen können sich jederzeit telefonisch unter 0211 688 57 0, per E-Mail (sprachschulen.de@ef.com) oder unter www.ef.de/... anmelden. Die Ergebnisse werden im Januar 2016 bekanntgegeben.

EF EPIS – Die größte Englisch-Studie weltweit
Der EF EPIS ermittelt die durchschnittlichen Englischkenntnisse von Schülern und Studenten anhand von Daten, die mithilfe von zwei verschiedenen Englischtests erhoben und jedes Jahr von hunderttausenden Teilnehmern weltweit absolviert werden. Ein Test ist adaptiv und basiert auf 30 Fragen. Er ist online kostenfrei für alle Internetnutzer verfügbar. Der zweite Test ist eine Online-Einstufung, die von EF während der Anmeldung zu Englischkursen oder vor Ort an Schulen und Universitäten durchgeführt wird. Beide enthalten Aufgaben zu Grammatik, Wortschatz, Aussprache und Hörverständnis.

Kontakt

Conosco - Agentur für PR und Content
Klosterstraße 62
D-40211 Düsseldorf
Carmen Behrens
PR-Beraterin

Bilder

Social Media