KEMPER GmbH gibt ihren Auszubildenden eine Perspektive

Hersteller übernimmt 2015 fünf Azubis nach erfolgreichem Abschluss
Perspektive nach der Ausbildung: Fünf Auszubildende (vordere Reihe, mit ihren Fachausbildern hinten) erhalten einen Anschlussvertrag bei KEMPER. (PresseBox) (Vreden, ) Berufliche Perspektive nach erfolgreicher Abschlussprüfung: Die KEMPER GmbH, Hersteller von Absaug- und Filteranlagen für die metallverarbeitende Industrie, übernimmt in diesem Jahr alle fünf Auszubildenden in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis. Julia Wittmann (Industriekauffrau), Leonie Birkhan (Mediengestalterin Digital und Print – Gestaltung und Technik), Nico Martens (IT-Systemfachinformatiker für Systemintegration), David Welchert (Industriekaufmann) sowie Matthias Kemper (Technischer Produktdesigner für Maschinen- und Anlagenkonstruktionen) starten ihre berufliche Laufbahn nach ihrer Ausbildung bei KEMPER. „Die qualifizierte Ausbildung junger Leute aus der Region liegt uns sehr am Herzen“, betont Geschäftsführer Björn Kemper. „Wir legen großen Wert darauf, durch eine eigene Ausbildung bei uns im Unternehmen Fachkräfte für uns zu sichern.“ Während ab August drei neue Lehrlinge – zwei Industriekaufleute und ein Technischer Produktdesigner – bei KEMPER ihre Ausbildung beginnen, steht bereits jetzt fest, dass das Unternehmen auch 2016 zum Industriekaufmann und Mediengestalter ausbildet.

Kontakt

KEMPER GmbH
Von-Siemens-Str. 20
D-48691 Vreden
Tobias Patzkowsky
Unternehmenskommunikation
Sputnik - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media