Lackier- und Beschichtungsprozesse mit höherer Qualität und Flexibilität bei geringeren Stückkosten

6. Internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik vom 19. bis 22. April 2016 in Karlsruhe (Deutschland)
(PresseBox) (Oberboihingen, ) Geht es um Lackier- und Beschichtungsprozesse lautet das Ziel rund um den Globus: Stückkosten pro lackiertem Teil reduzieren und gleichzeitig Qualität, Produktivität und Nachhaltigkeit verbessern. Lösungen dafür präsentiert die PaintExpo, auf deren Ausstellerliste zehn Monate vor Messebeginn schon über 300 Unternehmen (Stand 15. Juni 2015) zu finden sind. Das Ausstellungsspektrum der internationalen Leitmesse für industrielle Lackiertechnik, die vom 19. bis 22. April 2016 auf dem Messegelände Karlsruhe stattfindet, reicht von der Vorbehandlung bis zur Qualitätskontrolle und Verpackung.

Unabhängig von der Branche, in der Teile beschichtet werden und vom zu lackierenden Werkstoff stehen Lohnbeschichter und inhouse-lackierende Unternehmen weltweit vor der Herausforderung, Prozesse effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Dies lässt sich nur erreichen, wenn bei geringstmöglichem Material- und Energieeinsatz die definierte Oberflächenqualität sowie eine hohe Produktivität erzielt werden. Für diese Anforderungen präsentiert die PaintExpo vom 19. bis 22. April 2016 Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Prozesskette beim Nasslackieren, Pulverbeschichten und Coil Coating. Und das in einer Vielfalt, wie sie weltweit sonst nirgendwo zu sehen ist. Dafür spricht, dass bereits Mitte Juni 2015 über 300 Unternehmen aus 19 Ländern ihren Stand bei der internationalen Leitmesse für industrielle Lackiertechnik in Karlsruhe (Deutschland) fest gebucht haben. „Es sind aber nicht nur die Zahlen und Fakten, über die wir uns freuen. Für die kommende PaintExpo haben sich auch weitere renommierte Unternehmen angemeldet, die bisher nicht ausstellten. Daher können wir schon heute sagen, dass praktisch alle Markt- und Technologieführer in Karlsruhe dabei sein werden“, berichtet Jürgen Haußmann, Geschäftsführer des Veranstalters FairFair GmbH.

Lösungen von der Vorbehandlung bis zur Endkontrolle
Entsprechend ist abzusehen, dass inhouse-lackierende Unternehmen und Lohnbeschichter auf der kommenden PaintExpo Lösungen für ihre individuellen Aufgabenstellungen finden werden. Für die Vorbehandlung metallischer Substrate setzen sich die nano-basierten Systeme aufgrund der realisierbaren Energieeinsparungen und höherer Umweltverträglichkeit branchenübergreifend immer stärker durch. Geht es um die Reinigung und Vorbehandlung von Kunststoffteilen, gewinnen alternative Verfahren, die sich wie die CO2-Schneestrahlreinigung, Plasma- und Dampfreinigungsverfahren kosten-, energie- und platzsparend in Lackierlinien einbinden lassen, zunehmend an Bedeutung.
Antworten auf immer kleiner werdende Losgrößen und die weiter zunehmende Farbtonvielfalt bieten Hersteller mit Anlagen- und Optimierungskonzepten, die konsequent auf Flexibilität sowie Effizienz ausgelegt sind und für eine optimale Lackierqualität sorgen. Zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs und damit zur Stückkostensenkung tragen neue Entwicklungen bei Trocknungstechnologien und Fördersystemen bei. Beides darauf ausgelegt, Verluste an konditionierter Luft und Wärme zu minimieren. Der Einsatz von Lackierrobotern und Automatisierungslösungen „von der Stange“ ermöglicht durch den gezielten Auftrag und die Verringerung von Ausschuss Kostenreduzierungen. Weiterer Ansatzpunkt zur Senkung des Materialverbrauchs und höherer Flexibilität ist eine intelligente Lacklogistik mit Lackversorgungssystemen.
Im Bereich der Lacke laufen Entwicklungen bei der Nasslackierung – sowohl bei metallischen als auch Kunststoff-Substraten – weiterhin zu Lacksystemen, die eine Reduzierung der erforderlichen Lackierschritte ermöglichen. Die Bestrebungen, Lösemittellacke durch wasserbasierte Systeme zu ersetzen, sind ebenfalls ungebrochen. Bei Pulverlacken geht der Trend zu Systemen, bei denen mit dünneren Schichten eine hohe Qualität und Beständigkeit erzielt wird. Lacksysteme, die bei niedrigeren Einbrenntemperaturen vernetzen, sind nach wie vor ebenfalls im Fokus.
Das Ausstellungsspektrum der PaintExpo umfasst Anlagen für die Nasslackierung und Pulverbeschichtung, Applikationssysteme und Spritzpistolen, Nass- und Pulverlacke, Automatisierungs- und Fördertechnik, Reinigung und Vorbehandlung, Trocknung und Aushärtung, Umwelttechnik, Drucklufttechnik, Luftversorgung und Abluftreinigung, Wasseraufbereitung, Recycling und Entsorgung, Zubehör, Mess- und Prüftechnik, Qualitätssicherung, Entlackung, Lohnbeschichtung, Dienstleistungen sowie Fachliteratur. Darüber hinaus werden nachfolgende Schritte wie das Bedrucken und Verpacken abgedeckt.
Dies ist auch das Programm, das bei der 3. PaintExpo Eurasia, Fachmesse für industrielle Lackiertechnik, in Istanbul, Türkei, vom 15. bis 17. Oktober 2015 zu sehen sein wird. Der euro-asiatische Ableger wird gemeinsam von der FairFair GmbH und Artkim Fuarcilik veranstaltet.

Weitere Informationen und das vorläufige Ausstellerverzeichnis unter www.paintexpo.de

- - -

Vielen Dank im Voraus für ein Belegexemplar beziehungsweise einen Veröffentlichungslink.

Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:

SCHULZ. PRESSE. TEXT, Doris Schulz, (Journalistin DJV),
Landhausstrasse 12, 70825 Korntal, Deutschland, Fon +49 (0)711 854085, ds@pressetextschulz.de, www.schulzpressetext.de

Kontakt

FairFair GmbH
Max-Eyth-Straße 19
D-72644 Oberboihingen
Doris Schulz
SCHULZ. PRESSE. TEXT.

Bilder

Social Media