Hervorragende Platzierung bei geförderten Studierenden an Fachhochschulen

20 Studierende der Hochschule Bremen erhalten Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
(PresseBox) (Bremen, ) Die Studienstiftung des deutschen Volkes, das älteste und größte Begabtenförderungswerk in Deutschland, veröffentlicht jährlich Statistiken über die von ihr geförderten Stipendiatinnen und Stipendiaten. Danach belegt die Hochschule Bremen im Jahr 2014 bei den von der Studienstiftung geförderten Studierenden an deutschen Fachhochschulen (FH) mit 20 vergebenen Stipendien einen hervorragen vierten Platz unter 81 erfassten FH. Dieser Rang ist deshalb bemerkenswert, da zwei der drei Vor-Platzierten mit 34.000 bzw. 13.000 Studierenden deutlich größer sind (Hochschule Bremen: 8.629 zum Stichtag).

Gemäß ihrer Satzung fördert die Studienstiftung des deutschen Volkes "die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen." Die Auswahl und Förderung der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgen unabhängig von politischen, weltanschaulichen und religiösen Vorgaben.

Aktuell fördert die Studienstiftung knapp 12.000 Studierende und etwa 1.200 Doktoranden, die Zahl der Neuaufnahmen liegt bei rund 2.600 Studierenden und etwa 300 Doktorandinnen und Doktoranden pro Jahr. Die Förderung ist offen für alle Studiengänge und Hochschularten.

Die Studienstiftung wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahr 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Wichtigster Geldgeber ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Darüber hinaus erhält sie Zuschüsse von Ländern und Kommunen sowie, in der Regel im Rahmen von Kooperationsprogrammen, von Stiftungen und Unternehmen. Nicht zuletzt wird die Arbeit der Studienstiftung durch Spenden und Zustiftungen von Alumni sowie weiteren privaten Spendern unterstützt.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media