Stadtwerke Wolfhagen und ROCKETHOME: Entwicklung eines Demand Side Management Systems

(PresseBox) (Köln, ) Gemeinsam mit dem Smart Home Experten ROCKETHOME entwickeln die Stadtwerke Wolfhagen ein umfassendes Energiemanagementsystem zur Harmonisierung von Stromangebot und Stromnachfrage. Dazu entwickeln die Stadtwerke passende zeitvariable Tarife, die im Zusammenspiel mit den intelligenten Geräten und Smart Meter in den ausgestatteten Haushalten dafür sorgen, dass Haushaltsgeräte dann eingeschaltet werden, wenn der Strompreis niedrig ist. Basis dafür ist die Technologie-Plattform von ROCKETHOME.

Demand Side Management bildet eine umfassende Energiemanagement Lösung ab

Die Stadtwerke Wolfhagen als regionales Energieversorgungsunternehmen betreiben seit 2012 gemeinsam mit einem lokalen Projektierer einen Solarpark mit rund 10 Megawatt Leistung und seit 2014 einen Windpark mit 12 Megawatt Leistung. Insbesondere durch diese beiden regenerativen Kraftwerke erzeugt die Stadt Wolfhagen im Jahr so viel erneuerbaren Strom wie sie verbraucht. Damit dieser in Zukunft optimal genutzt wird, entwickelt ROCKETHOME im Auftrag der Stadtwerke ein Demand Side Management System, welches innerhalb eines Forschungsprojektes mit 35 Haushalten getestet werden soll. Dabei wird basierend auf Wetterprognosen bestimmt, wann die Energie aus Wind und Sonne voraussichtlich verfügbar sein wird. Daraus resultiert ein zeitvariabler Stromtarif. Der Preis für die Kilowattsunde verändert sich hierbei mehrmals am Tag und hängt ab vom Verhältnis zwischen Einspeisung der Erneuerbaren Energien und der Entnahmesituation im Netz. Bei hoher Einspeisung und geringem Verbrauch ist der Strompreis niedrig, bei großer Nachfrage, aber geringer Erzeugung, steigt der Preis entsprechend.
Die teilnehmenden Haushalte werden mit intelligenter Technik ausgestattet, sodass Haushaltsgeräte, wie Waschmaschine oder Kühlschrank aber auch andere elektrische Geräte automatisch eingeschaltet werden, wenn der Strompreis niedrig ist. Die Haushalte selbst können dabei freilich steuernd eingreifen. Smart Meter sorgen für die exakte Verbrauchsermittlung und -abrechnung der Haushalte. Yüksel Sirmasac, CEO bei ROCKETHOME: „Bisher haben insbesondere große Energieversorger das Thema intelligente Netze und Demand Side Management vorangetrieben. Die Stadtwerke Wolfhagen zeigen jetzt, wie ein ganzheitliches Energiemanagementsystem auch in der Region geschaffen werden kann. Daher unterstützen wir das Projekt gerne.“

Die Technologie-Plattform von ROCKETHOME vernetzt Heimautomation sowie Energiebedarf und -produktion

Die Basis der umfassenden Vernetzung von Stromangebot und -nachfrage mit der Steuerung der Geräte ist die offene Software Plattform „HomeRUN“ von ROCKETHOME. Hierbei werden die Haushalte – vom Stromzähler bis hin zum Geschirrspüler – intelligent mit dem Stromangebot aus erneuerbaren Energien der Stadtwerke Wolfhagen verknüpft. Die zentrale Intelligenz der ROCKETHOME-Software macht es dem Nutzer möglich seine Haushaltsgeräte in Abhängigkeit zum Stromangebot und Strompreis zu automatisieren und so den Verbrauch zu optimieren und das Netz zu entlasten. Das Ergebnis ist ein ganzheitliches Energiemanagementsystem mit intelligenter Steuerung der Geräte im Haushalt. Allerdings deckt die Lösung nicht nur das Thema Energieeffizienz ab. Sie bietet den Nutzern ebenfalls die Möglichkeit, ihre Geräte manuell via App und Webportal zu steuern und erhöht so neben der Energieeffizienz auch den Komfort.

Eine ganzheitliche Lösung zur Harmonisierung von Stromangebot und Stromnachfrage

Ziel des Projekts ist es, dass die Haushalte mithilfe dieser neuartigen Lösung ihren Energieverbrauch optimieren und Stromangebot und Stromnachfrage durch die Lastverschiebung harmonisiert werden. Dies muss durch einen hohen Automatisierungsgrad geschehen. Ein Demand-Side-Management-System in dieser Form kann nur erfolgreich umgesetzt werden, wenn es mit keinem bzw. nur geringem Komfortverlust für den Anwender verbunden ist.
Das Projekt soll insbesondere Erkenntnisse darüber liefern, welche Auswirkungen die gezielte Steuerung energieintensiver elektrischer Geräte auf die Netzlast im Wolfhager Stromnetz und die Stromkosten der Haushalte hat. Des Weiteren soll auch die Akzeptanz der Nutzer einer solchen Lösung geprüft werden. Langfristig sollen die im Projekt angestoßenen Anwendungen im Portfolio der Stadtwerke implementiert werden. Das Produkt soll den Grundstein für ein innovatives Geschäftsmodell der Stadtwerke legen.
„Die aktuellen Entwicklungen zeigen die Relevanz von innovativen und nachhaltigen Energiemanagementlösungen auf. Sie sind einer der Schlüssel zum Gelingen der Energiewende. Denn nur, wenn wir uns neben der sauberen Erzeugung von Energie auch darum kümmern, dass insbesondere die fluktuierende Erzeugung aus Solar- und Windkraftwerken möglichst sinnvoll und effizient eingesetzt wird, kann uns letztlich der komplette Umstieg auf erneuerbare Energien gelingen,“ sagt Martin Rühl, Geschäftsführer bei den Stadtwerken Wolfhagen. „Gemeinsam mit ROCKETHOME verfolgen wir einen der aktuell innovativsten Ansätze auf diesem Gebiet, der zu Recht bundesweit Beachtung findet.“
Derzeit werden interessierte Haushalte in Wolfhagen gesucht, die an dem Forschungsprojekt „Demand Side Management“ teilnehmen möchten, welches voraussichtlich Anfang 2016 startet.

Über die Stadtwerke Wolfhagen

Die Stadtwerke Wolfhagen sind auf allen Gebieten der Energieversorgung tätig: Sie betreiben die Netze in Wolfhagen, einer Kleinstadt in Nordhessen, versorgen hier und im Fremdnetz weit über 10000 Kunden mit Strom und Gas und treiben erfolgreich die Energiewende in der Region voran. Sichtbarste Zeichen dafür sind der Wolfhager Solarpark und der Wolfhager Windpark, die schon heute das Rückgrat der Energieversorgung in der Stadt bilden. Weniger sichtbar, aber nicht minder bedeutend für das Engagement der Stadtwerke im Sinne der Energiewende sind Projekte zur Lastverschiebung, wie das aktuelle Demand-Side-Management-Projekt.
Die Stadtwerke Wolfhagen begreifen die Energiewende als gesellschaftliche Aufgabe, die ohne Bürgerbeteiligung nicht gelingen kann. Das Unternehmen lebt diese Erkenntnis und hat sich schon 2012 einer weitgehenden Bürgerbeteiligung geöffnet: Der Wolfhager BürgerEnergieGensossenschaft eG gehören 25 Prozent des Unternehmens. In gleichem Maße sind ihre Mitglieder am Wind- und Solarpark beteiligt. In mindestens diesem Maße nehmen sie Anteil an der regionalen Energiewende und treiben diese mit voran.

Kontakt

ROCKETHOME GmbH
Pohligstrasse 3
D-50969 Köln
Matthias Boos
Stadtwerke Wolfhagen GmbH
Pressekontakt
Carina Diviccaro
ROCKETHOME GmbH
Pressearbeit
Social Media