ERP-Software für Banken move)bank auf Basis von Microsoft Dynamics™ NAV im Einsatz bei einer Genossenschaftsbank in Norddeutschland

(PresseBox) (Essen, ) ags andreas gruber software gmbh hat seine auf Microsoft Dynamics™ NAV basierende Bankensoftware move)bank bei einem Kreditinstitut in Norddeutschland eingeführt.

Das Kreditinstitut ist auf das Privatkundengeschäft spezialisiert, betreibt in Norddeutschland über 40 Filialen und Unternehmensstandorte und hat mehr als 500.000 Kunden.
Als ein über 100 Jahre bestehendes Unternehmen setzt es auf eine erfolgreiche Verbindung von Tradition und Moderne sowie auf das Anbieten verständlicher und transparenter Finanzprodukte, wobei kundenorientiertes Arbeiten an erster Stelle steht.

Mit der ERP-Software für Banken move)bank auf Basis von Microsoft Dynamics™ NAV wird der komplette Workflow von der Bedarfserkennung bis zum Zahlungsausgleich dargestellt. So setzt die Freigabe einer Bestellung bei einem Lieferanten diesbezügliche, positiv verlaufene Budget- und Kompetenzprüfungen voraus. Die zugrundeliegende Budgetierung kann dabei konto-, kostenarten-, kostenstellen- oder projektabhängig erfolgen.
Würde der Bestellbetrag das Budget überschreiten, so wäre eine Freigabe der Bestellung nicht möglich. Andernfalls würde bereits der automatische Anstoß der auf die erfolgreiche Budgetprüfung folgenden Kompetenzprüfung das Budget für die spätere Fakturierung reservieren.
Die Kompetenzen der jeweiligen Mitarbeiter können sehr detailliert eingerichtet werden: Neben betragsunabhängigen, generellen Vier-Augen-Prüfungen für bestimmte Belegarten, Kostenstellen oder Kostenarten können auch Grenzbeträge für einzelne Benutzer oder Benutzergruppen hinterlegt werden. So kann die Freigabe eines Einkaufsbelegs bei hinreichender Kompetenz durch einen einzelnen Mitarbeiter durchgeführt werden. Bei nicht ausreichender Kompetenz ist dagegen die Genehmigung eines weiteren Benutzers mit entsprechender Kompetenz nötig. Ist die Genehmigung durch eine weitere Person erforderlich, so wird diese automatisch per Mail darüber informiert.
Der spätere Rechnungseingang wird bereits in der Poststelle über eine Schnellerfassungsmaske in move)bank abgebildet. Dabei wird ein Barcodeetikett ausgedruckt und auf den Einkaufsbeleg aufgebracht. Nachdem dieser dann eingescannt worden ist, kann die hierdurch erzeugte Bilddatei jederzeit zu der jeweiligen Einkaufsrechnung in move)bank zur Ansicht gebracht werden. Der physische Beleg wird dadurch weder bei der sachlichen Prüfung, noch im Rahmen einer durchzuführenden Genehmigungsprüfung benötigt.

Nachdem der Belegeingang durch die Mitarbeiter der Poststelle erfasst worden ist, wird die zuständige Abteilung per Mail auf die nun durchzuführende sachliche Prüfung hingewiesen.
Bei der späteren Buchung der Rechnung wird der gescannte Beleg zudem zusammen mit zuvor definierten Schlagworten automatisch an ein angeschlossenes Dokumentenmanagementsystem übertragen.
Die Zahlung der offenen Rechnungsbeträge wird mit Durchführung eines Zahlungsvorschlags zur Erstellung einer SEPA-Datei angestoßen.
Dabei berücksichtigt der Zahlungsvorschlag auch offene Posten, welche nicht aus Einkäufen, sondern aus sonstigen Vertragsverhältnissen resultieren. So können zum Beispiel Miet-, Mobilfunk- oder Versicherungsverträge in einem speziellen Modul verwaltet werden. Zahlungen, welche nicht im Lastschriftverfahren erfolgen, können so in bestimmten periodischen Abständen komfortabel durchgeführt werden.
Zusätzlich zu der Vertragsverwaltung ist der Einkaufsbereich in der Bankensoftware move)bank aber auch eng mit den Modulen Marketing, Materialwirtschaft sowie der Finanz- und Anlagenbuchhaltung verknüpft. Dies begünstigt nicht nur eine einfache und intuitive Belegerfassung. Vielmehr bildet es die Grundlage für eine präzise Kostenrechnung und ein effizientes Controlling.
So ist beispielsweise die Budgetauslastung jederzeit aktuell, differenziert nach bereits entstandenen und zukünftigen Aufwänden, detailliert darstellbar.
Die Einführung von move)bank bewirkte jedoch nicht nur eine erhebliche Verbesserung der Einkaufs- und Buchhaltungsprozesse. Auch gliederte move)bank sich nahtlos in das bereits vorhandene Systemumfeld ein. Neben der Anbindung des Dokumentenmanagementsystems zur revisionssicheren Archivierung werden im Zuge der Anlageninventur Barcodescanner verwendet und Schnittstellen zu weiteren vor- oder nachgelagerten Applikationen unterhalten.

Kontakt

ags andreas gruber software gmbh
Theodor-Althoff-Straße 47
D-45133 Essen
Richard Neuburg
ags andreas gruber software gmbh
Kim Bornscheuer

Bilder

Social Media