Quintex Rückblick und Zusammenfassung Achema 2015

Wir hoffen, dass es für sie lohnend war, bei uns vorbei zuschauen / Hier nochmal, für alle die nicht kommen konnten, die wichtigsten Neuerungen, die Quintex auf der ACHEMA 2015 vorgestellt hat
Signalleuchte (PresseBox) (Lauda-Königshofen, ) Nachdem die ACHEMA gerade vorüber ist und den meisten Besuchern noch frisch im Gedächtnis haftet, möchte sich das Team der Quintex bei allen Gästen unseres Messeauftrittes herzlich für die Zeit, die sie mit uns verbracht haben, bedanken. Wir hoffen, dass es für sie lohnend war, bei uns vorbei zuschauen. Hier nochmal die wichtigsten Neuerungen, die Quintex auf der ACHEMA 2015 vorgestellt hat:

Signalsäule in Ex d für Zone 1

Die Ex zugelassenen Signalsäulen sind mit modernster, lichtstarker und wartungsfreier LED-Technik ausgestattet.

Einsatzbereiche sind Zustands- und Statusanzeigen, Signalisieren von Störungen sowie Füllstandsanzeigen, Zutrittsberechtigungen und Ampeln.

Es sind 2 Gehäusegrößen für bis zu 4 (430mm) bzw. 5 (470mm) Meldeleuchten verfügbar.

Die Signalsäulen werden fertig bestückt und mit Kabelverschraubung oder anschlussfertiger Leitungsdurchführung versehen geliefert.

Eine Leitungsdurchführung bietet den Vorteil einer vorverdrahteten anschlussfertigen Einheit.

Es sind bis zu 2 Kabelverschraubungen oder Leitungsdurchführungen möglich. Somit können auch mehrere Signalsäulen hintereinander verbunden werden.

Hier mehr dazu-->

EXTC 100 elektronischer Regler für die Zone 1 mit eigensicherer Fernbedienung

Der elektronische Regler EXTC 100 ist in einem Ex d Gehäuse mit Klarsichtscheibe eingebaut. Damit ist ein einfaches Ablesen der aktuellen Daten, wie Solltemperatur und aktueller Temperatur gewährleistet. Mittels einer dreh- und neigbaren Halterung kann die Anzeige immer in den Sichtbereich des Bedieners gebracht werden. Die Einstellung, aber auch die Änderung der Werte kann im Betrieb mittels einer eigensicheren Fernbedienung auf Infrarot Basis erfolgen. Anpassung von Temperaturen an Prozesse sind damit leicht und einfach und ohne Öffnen des Ex d Gehäuses durchführbar. Bei den Sensoren sind PT100 in Ex-Ausführung für die Erfassung geeignet. Die Schaltleistung von 16 A ermöglicht ein direktes Schalten von Heizkreisen.

Alle Eigenschaften auf einen Blick-->

'2'-Pfad Leitungsdurchführung zur einfachen Montage

Die Leitungsdurchführungen dienen der elektrischen Verbindung von Geräten in explosionsgefährdeten Gehäusen. Dies kann sowohl zwischen einem druckfesten Gehäuse und einem Gehäuse einer anderen Zündschutzart oder von druckfest gekapselten Gehäusen untereinander sein. Je nach Ausführung sind diese für eigensichere Stromkreise, Mess-, Regel- und Steuerkreise oder für Energiekreise oder Kombinationen dieser Kreise geeignet.

Die Leitungsdurchführungen sind mit hoch-temperaturbeständigem, kriechstromfestem Harz vergossen und somit gegen die Gehäusewandung isoliert.

Die 2-Pfad Leitungsdurchführung vereinfacht jegliche Montage durch einen drehbaren Adapter. Nachdem der äußere Gewindeadapter einschraubt wurde, wird der steckbare Teil mit den Litzen oder Kabeln eingegeführt. Nun kann die innere steckbare Leitungsdurchführung montagefreundlich an die richtige Stelle gedreht werden. Ist alles verdrahtet wird die innere Leitungsdurchführung gegen weiteres Verdrehen gesichert. Diese Montagweise schont die Kabel und Litzen, spart sehr viel Montagezeit und ist sehr einfach in der Handhabung.

Und hier sehen Sie den Aufbau-->

Ex d Thermostat mit 25 A Schaltleistung

Die Ex- Regelgeräte der IRM Ex d-Reihe sind mechanische 2-Punkt Kapillarrohrtemperatur-wächter. Das pulverlackierte Aluminium-Druckguss-Gehäuse ist sehr robust und für raue Umgebungen geeignet. Heizkreise können mittels zugelassenen Ex d Kabelverschraubungen direkt eingeführt werden bzw. mittels der universellen Anschlusstechnik IAL8 (Q-term 8) und einer Anschlussleitung angeschlossen werden.

Der Regler kann bis zu 25A mit einem Öffner direkt schalten.

Der Temperatur-Sollwert ist einstellbar. Bei Überschreitung des Sollwerts wird ein angeschlossener Heizkreis abgeschaltet.

Es stehen verschiedene Temperaturbereiche zur Verfügung.

Die Standardfarbe ist creme-weiß RAL 9010, andere Farben sind auf Anfrage möglich.

Alle technischen Daten hier-->

Standardisiertes Überdrucksystem der Generation 2.0

Auf der ACHEMA 2015 konnten wir an Hand unseres großen Schaltschrankmodelles die Funktion unseres Überdrucksystems eindrucksvoll vorstellen. Die Einfachheit (keine Spülmengen, -berechnung und -programmierung, niedriger Überdruck, schnelle Inbetriebnahme etc.) der Handhabung ist dabei ein entscheidender Vorteil, um 'Nicht Ex fähige' Geräte im Ex-Bereich betreiben zu können.

QUINTEX bietet seine Plug & Play Gehäuse Serie SPZ in unterschiedlichen Größen und Ausführungen an. Sämtliche Systeme sind für explosionsgefährdete Bereiche (Zonen 1/21 bzw. 2/22) in der Schutzart Überdruckkapselung erhältlich. Je nach konkreter Anwendung sind unterschiedlich Varianten möglich. Mit der Gehäuse Serie SPZ steht dem Anwender eine Ex- Lösung zur Verfügung die ihm ermöglicht schnell und einfach seine Nicht Ex-Komponenten in Zone 1 oder 2 einzusetzen. Die Gehäuse sind zertifiziert und sofort nach Montage einsatzbereit. Durch das Zusenden der Einbaudokumentation, Schaltplan, Stückliste und Fotos wird ihnen unkompliziert, nach Prüfung der Unterlagen, das Typenschild zugeschickt. Durch Anschluss der Spannungsversorgung und anlegen des nötigen Vordruckes, beides entnehmen sie der beigefügten Dokumentation, startet das System automatisch. Die Druckwächtereinheit QUINGUARD® von QUINTEX arbeitet ohne Vorspülphase und ist somit nach dem Freimessen sofort einsatzbereit. Der Wegfall von Spülzeit und Spül-Druckluft macht den Betrieb besonders wirtschaftlich. Das Freimessen erfolgt mit stationär montiertem Gaswarngerät.

Alle Größen und Anwendungen hier-->

Universelle Anschlusstechnik IAL8 (Q-term 8) für alle zugelassenen Heizbänder

Das IAL8EX... System beinhaltet eine einfache und schnell zu konfektionierende Anschlusstechnik zur Verbindung von Anschlussleitung und Heizleitung auf Basis einer Schraubverbindung.

Durch die kompakten Abmessungen (Ø 25mm) kann die Montage unterhalb der Wärmedämmung erfolgen. Da bei Begleitheizungen die häufige Trennung sehr selten vorkommt und durch den Klemmstein im Inneren eine gelegentliche Trennung der Heizkreise sehr einfach ist, kann diese äußerst kompakte Anschlusstechnik auch bei Heizmatten, Ventilbelegungen und ähnlichen Anwendungen sehr gut eingesetzt werden.

Für die Konfektionierung ist kein Heißluftfön oder spezielles Werkzeug nötig. Des Weiteren können längere Rohrabzweige leicht mittels des T-Abzweigs eingebunden werden.

Diese Anschlusstechnik ermöglicht den Anschluss nahezu aller am Markt zugelassenen Heizbänder und ist deshalb auch bei Reparaturen und Erweiterungen einfach einsetzbar.

Detaillierte Informationen hier-->

Natürlich stehen wir Ihnen auch jetzt gerne zur Seite bei der Beratung zu unseren Produkten oder der Unterstützung zu Ihrer Anwendung. Nutzen Sie auch unsere Homepage um technische Daten, Zulassungen etc. zu erhalten und sich immer wieder über Neuerungen zu informieren. Oder nutzen Sie unsere Online Berechnungen zur Preisfindung. Schnell und unkompliziert ohne langes Warten auf Antworten. Hier zur Übersicht der kleinen Helfer-->

Probieren Sie es aus...

Quintex: schnell, zuverlässig, liefertreu

Kontakt

Quintex GmbH
i_Park Tauberfranken 13
D-97922 Lauda-Königshofen
Olaf Bohnenberger
Vertrieb
Deutschland Süd / CH
Anja Budow
Kundenservice, Auftragsabwicklung/Service, order management
Service/Customer Service
Sigrid Döring
Kundenservice, Auftragsabwicklung/Service, order management
Service/Customer Service
Parviz Etemadi
Vertrieb
Deutschland Nord
Reiner Friedrich
Gesellschafter / shareholder
International Sales
Michael Knögel
Überdruckkapselung
Produktmanager
Michaela Ludwig
line bushings/Leitungsdurchführungen
product manager/ Produktmanager
Dave Refern
Trace heating /Begleitheizung
Productmanager
Michael Schenk
Begleitheizung/Trace heating
Produktbetreuung/Productmanagement
Peter Volz
Vertrieb
Deutschland Mitte
Klaus Weiter
Ex Material Applikation
Produktmanagement/product management
Social Media