Zulieferindustrie: Perspektiven unter Druck aufgrund ungelöster euro-politischer Fragen!

Grafik (PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Geschäftsklima der Zuliefererindustrie steht immer deutlicher unter dem Druck der Unsicherheiten über die Entwicklung der Eurozone. Die Perspektiven für die zweite Jahreshälfte haben sich im Verlauf der letzten vier Monate spürbar abgekühlt. Die Bewertung der aktuellen Lage liegt noch deutlich im Plus, hat aber gleichwohl auch den Peak überschritten. Neben den schwachen Realdaten aus dem Bereich der Ausrüstungsinvestitionen drücken natürlich auch die laufende Diskussion über Lösungsansätze der Griechenland-Krise sowie aktuelle Entwicklungen in Krisenregionen wie der Ukrainer auf die Stimmung.

Der Geschäftsklimaindex Zulieferindustrie wird von der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut, München, ermittelt. Er beruht auf der Befragung von rund 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen Gießerei-Industrie, Kunststoffverarbeitung, Stahl- und Metallverarbeitung, NE-Metall-Industrie, Kautschukindustrie sowie Technische Textilien ab.

Der Chart steht zum Download unter www.argez.de zur Verfügung

Kontakt

BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Hansaallee 203
D-40549 Düsseldorf

Bilder

Social Media