IHK lehnt Bettensteuer ab

Bundesstadt Bonn führt zum 1. Juli Bettensteuer ein
(PresseBox) (Bonn, ) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) lehnt die Einführung der Bettensteuer in Bonn als kontraproduktiv ab. "Anstatt nach der Eröffnung des Kongresszentrums den frischen Wind für auch mehr Gästeübernachtungen privater Natur in Bonn zu nutzen, verschreckt die Bettensteuer für privat getätigte Übernachtungen eine wichtige Zielgruppe", sagt IHK-Vizepräsident Fritz Georg Dreesen: "Es ist völlig unklar, ob hier wirklich zusätzliche Einnahmen für die Stadtkasse generiert werden können oder ob nicht zusätzlich zum Imageschaden auch Privatgäste in die Bonner Umgebung ausweichen."

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille kritisiert ferner die Umsetzung der Steuer: "Es ist immer noch, auch einen Tag vor Einführung der Bettensteuer, unklar, wie der Hotelier an gesicherte Informationen kommen kann, ob der Gast privat reist oder nicht. Es bleibt also ein Defizit im Erhebungsverfahren. Dazu kommt der völlig unverhältnismäßige Verwaltungsaufwand, der alle Hotels belastet, insbesondere unsere kleinen inhabergeführten Familienhotels."

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Social Media