Welcome Center Heilbronn-Franken feiert einjähriges Bestehen

Kooperationspartner und Beratungssuchende sind dankbar für die engagierte Arbeit und die Beratungsleistung des neuen Welcome Centers Heilbronn-Franken
(PresseBox) (Heilbronn, ) Das Welcome Center Heilbronn-Franken konnte im ersten Jahr wertvolle Aufbauarbeit leisten und wesentliche Projekte zur Willkommenskultur umsetzen.

Angesichts des demographischen Wandels ist der Zuzug von internationalen Fachkräften ein Baustein zur Sicherung einer nachhaltigen Fachkräftebasis. Deshalb hat das Welcome Center Heilbronn-Franken das Ziel, Fachkräfte für die Region Heilbronn-Franken zu gewinnen und nachhaltig zu integrieren. Das Welcome Center Heilbronn-Franken heißt internationale Fachkräfte und deren Familien willkommen und unterstützt Unternehmen dabei dasselbe zu tun. Das Welcome Center Heilbronn-Franken trägt auf unterschiedliche Weise dazu bei die Region als attraktiven Arbeits- und Lebensstandort international bekannter zu machen und setzt sich für eine offene Willkommenskultur in der Region ein.

Seit der Eröffnung am 30.06.2014 hat das Welcome Center viel Wert auf Kooperationen mit regionalen Partnern gelegt und dafür bislang über 40 Gespräche geführt. Die Partner sind beispielsweise die Mitglieder des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken, Integrationsbeauftragte, Ausländerbehörden, regionale Arbeitskreise, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften, Wirtschaftsförderungsgesellschaften, Migrationsberatungen oder Bildungsanbieter. Die Projektleiterin des Welcome Centers Heilbronn-Franken, Tabea Saur, erklärt die Vorgehensweise so: "Wir sehen uns als Lotsenstelle für die Neuzugezogenen und wollen mit den teilweise schon langjährig bestehenden und bewährten Akteuren in der Region vertrauensvoll und effektiv zusammenarbeiten. Damit wir den Beratungssuchenden ihre Ansprechpartner nennen können und ihnen dabei helfen sich hier schnell zu integrieren und ihr Potential zu entfalten." Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heilbronn, Jürgen Czupalla, unterstützt das Welcome Center Heilbronn-Franken: "Das Welcome-Center Heilbronn-Franken ist aus der Region nicht mehr wegzudenken. Mit Blick auf die Megatrends am Arbeitsmarkt hat es sich in nur zwölf Monaten zu einer wichtigen Kooperationspartnerin für die Arbeitsagentur Heilbronn entwickelt. Als zentrale Anlaufstelle für internationale Fachkräfte und Unternehmen sorgt es für Synergieeffekte und unterstützt unsere Aktivitäten zur Fachkräftesicherung."

Der Hauptsitz des Welcome Centers Heilbronn-Franken ist in der Innovationsfabrik Heilbronn, wo sich internationale Fachkräfte und Unternehmen zweimal in der Woche bei offenen Beratungszeiten ohne Terminvergabe beraten lassen können. Darüber hinaus findet seit September 2014 jeweils in Crailsheim, Künzelsau, Schwäbisch Hall und Tauberbischofsheim zweimal monatlich eine offene Beratung statt, um vor Ort als gesamtregionaler Ansprechpartner für Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Fachkräfte zur Verfügung zu stehen. Als weitere Informationsquelle ist die Homepage des Welcome Centers so gestaltet, dass sie zu allen wesentlichen Beratungsthemen eine solide Erstauskunft gibt und gute Link- und Download-Möglichkeiten bereithält. Pro Monat erhält die Homepage durchschnittlich rund 2.750 Seitenaufrufe. Selbstverständlich bietet das Team des Welcome Centers darüber hinaus individuelle, persönliche Erstberatungen via Telefon, Email und Skype an, welche weitaus häufiger genutzt werden als die persönliche "Vor Ort"-Beratung.

Im vergangenen Jahr konnte das Welcome Center Heilbronn-Franken über 260 Fachkräfte und deren Familienmitglieder aus über 63 Nationen individuell beraten. Nicht selten zieht sich die Beratung über mehrere Besprechungen oder E-Mail-Kontakte, sodass diese sich gerne dankbar zurückmelden wie es beispielsweise eine persische Informatikerin tat: "I really appreciate all your help. I really appreciate your guidance, and the time you spent for me. You have generously shared your expertise and experience with me, and I truly appreciate the support during this time". Ein Ingenieur der Energietechnik aus Kamerun fasste die Unterstützung in sicherem Deutsch zusammen: "Ich schätze die Professionalität und die Hilfsbereitschaft des ganzen Welcome Center Teams, das stets freundlich ist und zur Verfügung steht."

Die Fachkräfte haben meistens in den MINT-Fächern Qualifikationen und überwiegend Fragen zur Arbeitsplatz- oder Sprachkurssuche sowie der Anerkennung von ausländischen Qualifikationen. Auch konnten bislang über 95 regionale Unternehmen, überwiegend aus Industrie, Handwerk und IT individuell und bedarfsorientiert zu den Hauptthemen beraten werden. Neben den persönlichen Beratungen stellte das Welcome Center Heilbronn-Franken in über 50 Informationsveranstaltungen seine Arbeit in der gesamten Region Heilbronn-Franken sowohl für internationale Fachkräfte als auch regionale Unternehmen, Organisationen und Institutionen vor, wurde als Referent eingeladen oder sensibilisierte zum Thema "Willkommenskultur". Susanne Schnapper, Manager Human Resources Development, WEBER-HYDRAULIK GmbH aus Güglingen beschreibt die Beratungen des Welcome Centers Heilbronn-Franken folgendermaßen: "Ich habe das Welcome Center als sehr kundenorientiert, unterstützend und hilfsbereit erlebt. Das Team von Frau Saur ist sehr bemüht umgehend die benötigten Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Zusammenarbeit ist bereichernd und macht große Freude".

Besonders in vier zusätzlichen Projekten engagiert sich das dreiköpfige Welcome Center Team im Jahr 2015:

1. Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von Asylsuchenden

Seit Januar führt das Welcome Center Heilbronn-Franken in jedem Stadt- und Landkreis zusammen mit der jeweils zuständigen Agentur für Arbeit in den Flüchtlingsunterkünften Erhebungen zu den Qualifikationsprofilen der Asylsuchenden durch um ihnen dann ggf. Arbeits- oder Ausbildungsplätze zu aufzuzeigen. Darüber hinaus berät das Welcome Center Heilbronn-Franken regionale Unternehmen, welche Asylsuchenden einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz anbieten wollen.

2. Neuerschließung der Zielgruppe internationaler Studierender regionaler Hochschulen

Das Welcome Center Heilbronn-Franken baut seine Kontakte zu den regionalen Hochschulen, unter anderem im Rahmen eines Bertelsmann-Projektes, aus. Ziel ist es internationalen Studierenden Unterstützung bei der regionalen Arbeitsplatzsuche nach dem Abschluss anzubieten.

3. Internetbasiertes Patenprogramm "Welcome Partner"

Ab Juli wird es über die Webseite des Welcome Centers Heilbronn-Franken die Möglichkeit geben, dass "Newcomer" mit Bürgern der Umgebung unkompliziert in Kontakt kommen können und sich gegenseitig bedarfsorientiert unterstützen können.

4. Imagepflege der Region Heilbronn-Franken im Ausland

Die Dienstleistungen des Welcome Centers Heilbronn-Franken werden auf zwei international-bekannten Internetplattformen, auf denen sich auswanderungswillige internationale Fachkräfte um einen neuen Arbeits- und Lebensort informieren, über animierte Anzeigen auf die Vorzüge der Region Heilbronn-Franken aufmerksam gemacht. Darüber hinaus ist die Homepage des Welcome Center Heilbronn-Franken in neun Sprachen abrufbar, Flyer sind in zwölf Sprachen vorrätig. Am 23.04.2015 war das Welcome Center Heilbronn-Franken Teil der baden-württembergischen Delegation beim "Baden-Württemberg-Tag" in Barcelona in Spanien um die Vorzüge des Bundeslandes, vor allem in Bezug auf Arbeitsmöglichkeiten, arbeitssuchenden Spaniern vorzustellen.

Hintergrund - Entstehung und Finanzierung des Welcome Centers Heilbronn-Franken

Unter dem Dach des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken hatte die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) den Zuschlag für die Errichtung eines Welcome Centers beim MFW (Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg) Anfang 2014 erhalten. Somit ist die WHF in Person von Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm für die Federführung sowohl bei der Konzeption als auch bei der Umsetzung des Welcome Centers Heilbronn-Franken zuständig. Das Projekt wurde 2014 zu 100% vom MFW aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. In den Jahren 2015 und 2016 wird das Welcome Center Heilbronn-Franken zu 60% vom MFW und zu 40% von den Gesellschaftern der WHF getragen. Zu den Gesellschaftern der WHF gehören die Stadt Heilbronn, die Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken, die Landkreise Heilbronn und Schwäbisch Hall, der Hohenlohekreis, der Main-Tauber-Kreis sowie die Handwerkskammer Heilbronn-Franken und der Regionalverband Heilbronn-Franken.

Hintergrund - Das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken

Um dem steigenden Fachkräftebedarf in der Region Heilbronn-Franken entgegenzuwirken wurde 2012 das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken gegründet. Bündnispartner sind die IHK Heilbronn-Franken, die Handwerkskammer Heilbronn-Franken, der Arbeitgeberverband Heilbronn-Franken e.V., die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH, der DGB Region Nordwürttemberg, sowie die Agenturen für Arbeit Heilbronn und Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim. Gemeinsam wollen die Bündnispartner durch entsprechende Maßnahmen und Aktionen die Fachkräftebasis in der Region nachhaltig sichern und die regionalen Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Fachkräften unterstützen. Dabei haben sich die Partner auf die Bereiche Frauen, Ausbildung und Weiterbildung sowie außerregionale und ausländische Fachkräfte als wesentliche Handlungsfelder verständigt. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim zeigt sich die WHF im Rahmen des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken für das Handlungsfeld der außerregionalen Fachkräfte verantwortlich.

Einen ausführlichen Überblick über die Themen und Veranstaltungen des Welcome Centers Heilbronn-Franken der vergangenen zwölf Monate sind in der Anlage zu finden.

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH, Dr. Andreas Schumm, zieht positiv Bilanz des einjährigen Welcome Centers Heilbronn-Franken: "Aufgrund der sehr kompetenten und engagierten Arbeit hat das Welcome Center Heilbronn-Franken schon im ersten Jahr wertvolle Beiträge zur Fachkräftesicherung in Heilbronn-Franken geleistet. Es gilt nun die Einrichtung nachhaltig zu etablieren".

Kontakt

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
D-74076 Heilbronn
Heike Rechkemmer
Projektassistentin Standortmarketing
Social Media