Einer für alle, alle für einen

Daumen hoch: Aus GTB Nord-Süd wird die Geschlossene Transportbörse GTB BGL
Aus GTB Nord-Süd wird die Geschlossene Transportbörse GTB BGL (PresseBox) (Erkrath/Frankfurt, ) Die Mitgliedsverbände des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. bilden nun bundesweit zusammen die Geschlossene Transportbörse "GTB BGL", die in Kooperation mit TimoCom ins Leben gerufen wurde.

Der Spitzenverband BGL wurde 1947 gegründet und betreut seitdem mit hoher Kompetenz über seine Mitgliedsverbände die Unternehmen des deutschen Transportlogistikgewerbes. Das Prinzip ist dabei ganz einfach: Die 8.000 Unternehmer bestimmen über die satzungsmäßigen Gremien die Verbandspolitik sowie das Verbandsangebot und werden flächendeckend direkt vor Ort von den regionalen Landesverbänden betreut. So ist immer gewährleistet, dass im Sinne aller Mitglieder gehandelt wird. Im Sinne der Mitglieder startete 2011 auch dieses Vorhaben: Die Geschlossene Transportbörse (GTB) Nord, die von TimoCom zunächst exklusiv für die Landesverbände eingerichtet wurde. Den Anfang machten damals die Landesverbände im Norden. Mit dabei waren Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. Einige Zeit später folgte auch der Süden und jetzt, nach vier Jahren, sind die BGL-Mitgliedsverbände flächendeckend mit dabei. Kein Wunder, denn den Mehrwert, den die Mitglieder durch die Zugehörigkeit zur Geschlossenen Transportbörse BGL haben, ist verlockend: Eine eigene Plattform für die interne Vergabe von Fahrzeug-Kapazitäten und Ladungen - also eine BGL-Frachtenbörse innerhalb der Frachtenbörse TC Truck&Cargo®.

Interne Transportbörse schafft jede Menge Geschäftspotential

Als Teilnehmer dieser internen Börse können die Mitglieder direkt mit ihren Geschäftspartnern aus den BGL-Mitgliedsverbänden über zu vergebende Fracht und Laderäume verhandeln. Die Angebote stehen zunächst 20 Minuten lang in der GTB BGL zur Verfügung, bevor sie dann öffentlich für alle anderen 100.000 Nutzer bei TC Truck&Cargo® zu sehen sind. Die Gruppenmitglieder haben so einen enormen Informations- und Zeitvorsprung gegenüber anderen Unternehmen und können dadurch schneller passende Angebote finden. Auch das Geschäftsführende Präsidialmitglied des BGL, Prof. Dr. Karlheinz Schmidt, ist von den Vorteilen überzeugt: "Eine geschlossene Börse stärkt zunächst unsere Mitglieder. Sie haben den Vortritt, sich vorhandene Frachtangebote oder Fahrzeug-Kapazitäten von den anderen Mitgliedern zu sichern. Mit der GTB BGL sind wir nun eine große Gruppe, da ist richtig viel Bewegung drin und viel Geschäftspotenzial für jedes einzelne Mitgliedsunternehmen. Wir sind froh, dass wir unseren Unternehmern in Kooperation mit TimoCom eine solche Chance bieten können, und das auch noch zu vergünstigten Konditionen". Ein echtes Privileg also, von dem die Mitglieder profitieren, und ganz im Sinne der Verbandsphilosophie heißt es also ab jetzt: Einer für alle, alle für einen.

Mehr Informationen finden Sie hier:
TimoCom: www.timocom.de.
BGL: www.bgl-ev.de.

Über den BGL

Der BGL ist der Spitzenverband für Straßengüterverkehr, Logistik und Entsorgung in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Er vertritt seit 1947 die berufsständischen Interessen von aktuell rund 8.000 in seinen Landesverbänden organisierten Unternehmen. Diese betätigen sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Straßengütertransport, Logistik, Spedition, Lagerung und Entsorgung.

Kontakt

TimoCom Soft- und Hardware GmbH
Bessemerstr. 2-4
D-40699 Erkrath
Fenja Heuser
Marketing
Trainee
Martin Bulheller
Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e. V.
Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftsbeobachtung

Bilder

Social Media