Mit Energie effizient netzwerken

ARCANUM Energy macht Stadtwerke fit für eigene Energieeffizienz-Netzwerke
Vera Schürmann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Arcanum Energy Management GmbH, rät Stadtwerken zur Gründung von Energieeffizienz-Netzwerken. (PresseBox) (Unna, ) Viele Energieversorger sind auf der Suche nach neuen Geschäftsideen. Und sie können fündig werden beim Zukunftsthema "EnergieEffizienz-Netzwerke (EEN)". Arcanum Energy, Dienstleister, Berater und Produktentwickler für Energieversorger, hilft mit seinem innovativen EEN-Leistungspaket und dem neuen Netzwerk-Standard "gr-EEN" beim Einstieg in diesen zukunftsweisenden Markt.

20 führende Branchenverbände wollen im Rahmen der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke bis 2020 rund 500 neue EEN in Deutschland etablieren. Die Bundesregierung will dieses Vorhaben mit Fördermaßnahmen unterstützen. Dabei können insbesondere Energieversorger als Gründer und Initiatoren dieser Netzwerke tätig werden. Das sieht die Initiative explizit vor. Doch wie können Energieversorger hier tatsächlich aktiv werden? Das Leistungspaket von ARCANUM Energy besteht aus mehreren Bausteinen und ist genau auf diesen Markteinstieg zugeschnitten. Beispielsweise begründen und moderieren die Energieexperten aus Unna das Netzwerk, liefern Software-Unterstützung, übernehmen das Monitoring, bewerten die Effizienzmaßnahmen und bauen eine bundesweite netzwerkübergreifende Plattform samt Benchmarking auf. Unterstützung bei technischen und kaufmännischen Fragen von Netzwerketeilnehmern gehören ebenfalls zum EEN-Paket. Voraussetzung für alle Leistungen ist ein neuer Netzwerke-Standard mit dem Namen "gr-EEN". "Dies steht für growing Energy-Efficiency-Networks, also wachsenden Energie-Effizienz-Netzwerke", erklärt Vera Schürmann, Geschäftsführende Gesellschafterin der Arcanum Energy, und ergänzt: "Bei uns sollen die Netzwerke nicht nur selbstlernend sein, sondern sie werden auch durch unsere übergeordnete Vernetzung einen wachsenden Lernerfolg ausweisen. Dieser neue Ansatz bietet Energieversorgern ein erfolgversprechendes und wettbewerbsfähiges Netzwerk-Angebot für ihr Kunden."

Schürmann empfiehlt Stadtwerken dringend, ihren Kunden Energieeffizienz-Netzwerke anzubieten. "Motiviert durch die Verbände-Initiative werden viele Gewerbe- und Industrieunternehmen nach einem geeigneten Netzwerk suchen. Energieaudits sind für zahlreiche Unternehmen bereits Pflichtprogramm. Sie erwarten hier zu Recht von ihren Stadtwerken kompetente Unterstützung. Das Angebot von Energieeffizienz-Netzwerken sehen wir als große Chance für Stadtwerke, ihre Kunden bei der Umsetzung von Effizienzmaßnahmen zu begleiten und als Energiedienstleister tätig zu werden. Und wenn Stadtwerke hier nicht tätig werden, werden es andere tun. Davon ist Schürmann überzeugt.

Energieeffizienz-Netzwerke sind für die Wirtschaft zwar ein freiwilliges, aber auch ein Erfolg versprechendes Instrument. Sie reduzieren die Energiekosten in drei bis vier Jahren um durchschnittlich zehn Prozent und den CO2-Ausstoß um durchschnittlich 1.000 Tonnen pro Betrieb. Teilnehmende Betriebe nutzen nicht nur den finanziellen Vorteil. Sie erkennen auch die Image fördernde Wirkung und profilieren sich als Unternehmen, das nachhaltig wirtschaftet und natürliche Ressourcen schont.

Der neue Netzwerkstandard gr-EEN orientiert sich an den Vorgaben der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke der 20 Branchenverbände. Aus 8 bis 15 Unternehmen soll ein Netzwerk bestehen. Unterstützt von einem Energieberater werden Maßnahmen beschrieben und Einsparziele festgelegt. Jeder profitiert so von den Erfahrungen und dem Ideenreichtum der anderen Netzwerkpartner. Und angesichts zahlreicher Querschnittstechnologien - Beleuchtung, Wärme- und Kälteversorgung, Druckluft, elektrische Antriebe oder Abwärme Nutzung - erscheint die Arbeit im Netzwerk besonders sinnvoll. Die Ergebnisse bereits durchgeführter Energieaudits und Initialberatungen können direkt genutzt werden. Die Netzwerkarbeit beträgt etwa drei Jahre.

Schürmann rät Stadtwerken jetzt zu zügigen Entscheidungen. " Die ersten Netzwerke sind bereits gegründet. Der Kuchen wird gerade verteilt. Stadtwerke, die jetzt eigene Energieeffizienz-Netzwerke initiieren, können diesen Markt für sich gewinnen, bevor es andere tun. Unsere Leistungsbausteine sind so konzipiert, dass Stadtwerke ohne hohen Eigenaufwand sofort starten können."

Kontakt

ARCANUM Energy
Iserlohner Straße 2
D-59423 Unna
Falko Eßer
Marketing

Bilder

Social Media