HELIOS Virtual Server Appliance 2.0 mit schlüsselfertiger Fileserverlösung für Hyper-V- und VMware-Umgebungen

Die neue HELIOS Fileserverlösung bietet Unterstützung für Windows-, Mac-, Web- sowie mobile Anwender. Die Linux-basierte VM unterstützt alle gängigen Fileserverprotokolle (NFS, SMB/CIFS, AFP) und beinhaltet fortschrittliche Technologien-
(PresseBox) (Hannover, ) Die HELIOS Software GmbH hat heute die HELIOS Virtual Server Appliance 2.0 veröffentlicht, mit der sich ein virtueller Fileserver für Windows-, Mac- Web- sowie mobile Anwender schnell aufsetzen lässt.

Unternehmen beliebiger Größe können jetzt schnell und einfach, je nach Bedarf, virtuelle Fileserver einsetzen. HELIOS Virtual Server Appliance 2.0 lässt sich in wenigen Augenblicken in die Hypervisorsoftware VMware oder Microsoft Hyper-V importieren und bietet so eine schlüsselfertige und plattformübergreifende Fileserverlösung. Diese vielseitige und einfach zu bedienende Lösung eignet sich für Unternehmen kleiner und mittlerer Größe (SMBs) ebenso wie für größere Unternehmen.

SCHNELL & EINFACH: VIRTUELLE FILESERVERLÖSUNG VON HELIOS

Virtual Server Appliance 2.0 ist eine virtuelle Maschine (VM) mit einem Linux OS sowie HELIOS Universal File Server vorinstalliert. Mit dem Configuration Assistant lassen sich Speicherbereiche sowie Volume-Snapshots einfach verwalten, wobei keinerlei Kenntnisse im Umgang mit der Komandozeile erforderlich sind. Das Beste aber ist: HELIOS unterstützt die Gesamtlösung.

„Mit Version 2.0 präsentieren wir den neuen HELIOS Universal File Server UB64, der jetzt auch Unterstützung für NFS-Server und -Clients bietet, und haben das Linux OS optimiert“, bemerkt Helmut Tschemernjak, Geschäftsführer der HELIOS Software GmbH. „Wir sind zuversichtlich, dass die neue Virtual Server Appliance von den Kunden gut angenommen wird.“

Zusammen mit HELIOS Universal File Server unterstützt die Linux-basierte VM alle gängigen Fileserverprotokolle (NFS, SMB/CIFS, AFP) und beinhaltet neben einer Remote-Serveradministration fortschrittliche Technologien wie z. B. Snapshots von Volumes, Datensynchronisierung sowie die mit Spotlight kompatible Indizierung von Metadaten für die Suche nach Serverdateien.

Die für HELIOS Kunden kostenlos erhältliche Virtual Server Appliance spart Zeit und Geld. HELIOS Virtual Server Appliance lässt sich parallel mit anderen VMs auf derselben Serverhardware betreiben und erlaubt so Serverkonsolidierung, eine größere Einsatzflexibilität sowie eine höhere Betriebseffizient, während die verschiedenen Dienste isoliert voneinander bleiben.

FORTSCHRITTLICHE FILESERVERTECHNOLOGIEN FÜR VIRTUELLE SERVERPLATTFORMEN

Unterstützung nativer Netzwerkprotokolle für Mac-, Windows-, Web- und iOS-Anwender
  • Optimiertes Linux OS für maximale Leistungsfähigkeit
  • LVM (Logical Volume Management) zur Massenspeicherverwaltung
  • Snapshots von Dateisystemen für Datensicherung und Synchronisierung
  • IT Monitor Server zur Überwachung des Serverstatus und Benachrichtigung auf das Mobilgerät im Alarmfall
  • Indizierung von Text und Metadaten zum Auffinden von Serverdateien
  • Kompatibel mit Active-Directory- und LDAP-Diensten
  • Einfache Serveradministration über HELIOS Admin
Detaillierte Produktinformationen, einschließlich eines Videotutorials zur HELIOS Virtual Server Appliance, veröffentlicht das Unternehmen auf seiner Website www.helios.de.

Kontakt

HELIOS Software GmbH
Steinriede 3
D-30827 Garbsen
Helmut Tschemernjak
Geschäftsführer
Social Media