Velimo und eKMS – Die Welt der Kreuzfahrt wird digital und interaktiv

Lufthansa Industry Solutions und engram zeigen umfassendes Multikanalvertriebskonzept auf der globalen Leadmesse der Kreuzfahrtindustrie in Miami Beach
Zielgerichtet werben mit iBeacon (PresseBox) (Bremen, ) „Im Fokus steht die intelligente und effiziente Kommunikation des Kreuzfahrtunternehmens mit seinen Gästen. Auf allen Kanälen – ob am eigenen Smartphone oder Tablet, an den IP-TV fähigen Fernsehern in den Kabinen oder an interaktiven und passiven Digital Signage-Lösungen im öffentlichen Bereich. Zielsetzung ist es den einzelnen Gästen stets nur personalisierte und zielgruppenspezifisch-relevante Produkte und Services zu offerieren und so auf Ebene der Kreuzfahrtunternehmen zusätzliche Umsätze zu generieren.“

Daniela Kemmer ist Produktmanagerin der Lufthansa eigenen Hospitality Lösung Velimo-Velocity, Lithe and Mobility – und erläutert damit das Gesamtkonzept der Verknüpfung von Velimo mit dem engram KampagnenManagementSystem (eKMS).

Am 16. März 2015 fiel in Miami Beach der Startschuss für die weltgrößte Kreuzfahrtmesse, die Cruise Shipping Miami (CSM). Vier Tage traf sich hier bei sommerlichen 25°C das Who is Who der globalen Kreuzfahrtindustrie. Die CSM gastierte dabei bereits zum 27ten Mal im Süden Floridas und bezeichnet sich mit über 900 Ausstellern und 11.000 Besuchern aus mehr als 125 Ländern zu Recht als das weltweite Epizentrum der Kreuzfahrtindustrie. In diesem Jahr als integraler Bestandteil des Standes der Lufthansa Industry Solutions vertreten: engram mit seiner intelligenten Multikanalmanagement-Lösung eKMS.

Gewinnbringend für Kunde und Betreiber zugleich: eKMS auf dem Kreuzfahrtschiff
Die Passagiere nutzen ihr eigenes mobiles Device (Tablet oder Smartphone) mit der darauf installierten Velimo-App für beliebige Transaktionen an Bord – und können so beispielsweise per RFID/NFC-Technik mit ihrem Smartphone die Kabinentür öffnen, an interaktiven Digital Signage-Terminals Landausflüge und Restaurantbesuche buchen oder in der Cocktailbar ihre Drinks bezahlen. Das Alles funktioniert jeweils über Anbindungen an bestehende Buchungs- und Gästemanagementsysteme. Alle bei diesen Aktionen generierten Kundeninformationen fließen in ein kanalübergreifendes Kundenprofil, welches bereits Informationen aus existierenden CRM-Datenbanken des Kreuzfahrtunternehmens enthält. Zusätzlich kann das Gesamtsystem auch die Informationen verarbeiten, welche Filme und Serien sich der Kunde während der Reise auf seinem Kabinenfernseher angesehen hat oder welche Einkäufe er an Bord oder im Duty-Free-Onlineshop getätigt hat. Selbst vom Kunden im schiffseigenen WLAN besuchte Websites sind zur Ergänzung der Kundenprofile technisch verwertbar.

Zielgerichtet werben mit iBeacons
Kommt ein Kunde nun beispielsweise an einem Digital Signage-Display im öffentlichen Bereich des Schiffes vorbei, so erfolgt eine personalisierte Ansprache auf dem Smartphone des Kunden via iBeacon-Technologie: Der Kunde erhält dabei eine Push-Nachricht auf seinem Smartphone, da er über Bluetooth mit seinem Device geortet wurde. Im Zuge der weiteren Kundenkommunikation auf dem mobilen Kanal wird ihm angeboten an das interaktive Digital Signage-Terminal heranzutreten. Dieses erkennt den Kunden nun mittels RFID/NFC-Technik und passt die Inhalte und Angebote auf dem Terminal automatisiert an sein persönliches Kundenprofil an. Sinnvoll ist dies beispielsweise für zusätzliche Informationen (Videos etc.) zu Landausflügen, Theatervorstellungen o.ä., welche auf einem mobilen Device emotional nicht so begeistern wie beispielsweise auf einem großen Multitouch-Display.

Das besondere Erlebnis für den Kunden
Besonders angenehm aus Kundensicht: Er erhält auf allen Kanälen stets nur für ihn wirklich relevante und interessante Werbung und Informationen. Und genau das bewirkt zugleich, dass ein konkreter Kaufanreiz für ein definiertes Thema gesetzt wird, der sofort gestillt werden kann. Sowohl auf dem interaktiven Digital Signage-Terminal als auch auf dem mobilen Kanal kann eine nachfolgende Buchung beziehungsweise Transaktion erfolgen. Gleiches funktioniert auch zu einem späteren Zeitpunkt mittels Velimo auf dem Kabinen-IP-TV. Für den Kunden entsteht so eine wirklich kanalübergreifende User Experience.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist Velimo mit seinen Grundfunktionalitäten bereits auf vielen dutzend Kreuzfahrtschiffen im Einsatz. Gleiches gilt für das eKMS, welches die personalisierte kanalübergreifende Kundenansprache bereits in mehr als 15.000 Installationen vorwiegend für die Finanzdienstleistungsbranche und Banken realisiert hat.

„Die hier vorgestellte Verbindung unserer Hospitality Solution Velimo mit den Lösungen der engram bedeutet einen großen Fortschritt für die Kundenkommunikation von Kreuzfahrtunternehmen. Einerseits werden beliebige verfügbare Kundeninformationen in einem zentralen Profil zusammengeführt und vertrieblich effizient genutzt. Andererseits wird der Kunde fortan personalisiert und zielgruppenspezifisch mit ausschließlich für ihn relevanten Botschaften kontaktiert. Dies passiert auch mithilfe neuer Technologien wie iBeacons oder RFID/NFC auf den unterschiedlichsten Kanälen – sei es über das eigene mobile Device, passive und interaktive Digital Signage-Installationen, das kabineneigene IP-TV oder vieles mehr. In Summe entsteht eine Gesamtlösung, die die Bordumsätze von Kreuzfahrtunternehmen massiv steigern wird.“ (Daniela Kemmer, Pro-duktmanagerin Velimo)

Kontakt

engram GmbH
Konsul-Smidt-Straße 8r
D-28217 Bremen
Jens Wünderlich
Presseansprechpartner

Bilder

Social Media