Hulbee und Apple teilen Vision von Privatsphäre

(PresseBox) (Egnach, ) Während Google und NSA das Ausspähen der Nutzer zur Maxime erheben, setzt die Suchmaschine Hulbee, genau wie Apple, auf den maximalen Schutz der Privatsphäre. Die Schweizer Hulbee AG spricht von einer "Secure Search Engine" (SSE), die konform geht mit dem Aufruf von Apple-Chef Tim Cook nach weniger Überwachung und mehr Schutz des Menschenrechts auf Privatsphäre.

Um NSA & Konsorten außen vor zu lassen, stehen die Hulbee-Server ausschließlich in der Schweiz. Sie unterliegen damit ähnlich rigorosen Datenschutzrichtlinien wie in Deutschland, unterstehen aber gleichzeitig nicht der Gesetzgebung der Europäischen Union. Amtshilfe­abkommen und ähnliche Durchgriffsvereinbarungen zwischen der EU und den USA laufen also ins Leere. Zudem speichert Hulbee bei Suchanfragen keine IP-Adressen ab und kommt damit dem Wunsch von immer mehr Nutzern nach Anonymität im Netz nach.

"Wer bislang glaubte, bei der Internetsuche den Abhörspezialisten und Datenkraken hilflos ausgeliefert zu sein, findet in Hulbee eine Alternative", verspricht Andreas Wiebe, CEO der Schweizer Hulbee AG. Ein Übernahmeangebot von Apple - der iPhone-Hersteller eruiert dem Vernehmen nach gerade das Thema Suchmaschine - habe er noch nicht bekommen. "Aber vielleicht meldet sich Tim Cook noch, weil sein Verständnis von Privatsphäre mit unserem offenbar übereinstimmt", sagt Andreas Wiebe.

Kontakt

Hulbee AG
Bucherstr. 2
CH-9322 Egnach
Social Media