Reines Walzöl für blanke Bänder

SMS group erhält Folgeauftrag von Outokumpu Nirosta
Fit für neue Aufgaben: die SMS 20-Rollen-Kaltwalzanlage von bei Outokumpu Nirosta GmbH Krefeld (PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Outokumpu Nirosta GmbH Krefeld hat der SMS group (www.sms-group.com) im Rahmen der Modernisierung der 20-Rollen-Kaltwalzanlage "SG 3" am Standort in Krefeld den Folgeauftrag zur Anpassung der vorhandenen Walzölanlage erteilt.

Die Outokumpu Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von anspruchsvollen Edelstahlwerkstoffen. Die mehr als 45 Jahre alte 20-Rollen-Kaltwalzanlage in Monoblock-Bauweise "SG 3" von SMS group wird am Standort Krefeld für die Produktion von hochwertigen Edelstahlbändern eingesetzt. Um auch ferritische Werkstoffe mit dünnen Bandabmessungen in hochglänzender Qualität (2R blankgeglüht) darauf walzen zu können, hatte Outokumpu Nirosta im September 2014 die SMS group mit der Modernisierung der notwendigen Gerüsteinrichtungen beauftragt. Im März 2015 hat Outokumpu Nirosta der SMS group einen Folgeauftrag erteilt, der die Modernisierung der vorhandenen Walzölanlage umfasst, um die Hochglanzqualitäten auf der Walzanlage herstellen zu können. Dabei bleibt ein Teil der Einrichtungen erhalten und wird weiterverwendet. Zu den wesentlichen Einrichtungen, die neu installiert werden, gehört ein Schmutzölbehälter mit automatischem Vorabscheider und das Feinst-Filtersystem des Typs SUPAFINE® von SMS. Künftig werden vertikale Filterpumpen das vom Walzprozess kontaminierte Walzöl vom Schmutzölbehälter zum SUPAFINE®-Filtersystem fördern, wo es gereinigt wird. Das Reinöl wird in den vorhandenen Reinölbehälter eingeleitet und erneut für den Walzprozess eingesetzt.

Das bei der Rückspülung der SUPAFINE®-Filter entstandene Walzöl-Walzabriebgemisch wird in einer weiteren Filtrationsstufe behandelt und das zurückgewonnene Walzöl wieder ins System zurückgegeben. Mit den verwendeten rückspülbaren SUPAFINE®-Filterelementen erreicht man eine extrem hohe Filterfeinheit ohne Einsatz von Filterhilfsmitteln, der mit hohen Verbrauchs- und Entsorgungskosten verbunden ist.

Weltweit sind die Kunden von der Leistungsfähigkeit und Wirt-schaftlichkeit des SUPAFINE®-Filtersystems der SMS group überzeugt. Dies belegen bereits weltweit bis heute 210 installierte SUPAFINE®-Filter.

Auf Wunsch von Outokumpu Nirosta wird SMS die Umbauten der Gerüstmechanik und der Walzölanlage innerhalb eines eng gefassten Zeitplans im laufenden Jahr durchführen und zum Abschluss bringen. Dadurch wird sichergestellt, dass noch in diesem Jahr Outokumpu Nirosta die gewünschten Materialqualitäten auf dieser Anlage produzieren kann.

Kontakt

SMS group GmbH
Eduard-Schloemann-Straße 4
D-40237 Düsseldorf
Thilo Sagermann
Pressekontakt
Fachpresse

Bilder

Social Media